Archiviert
Gesine (41-45)
Verreist als Paarim August 2015für 3 Wochen

Nicht weiterempfehlen?? Undenkbar!!!

5,7/6
Hotel ist als das 3. beste aus Bulgarien ausgezeichnet. Zu Recht fanden wir.

Die Gärtnerin ist täglich stundenlang am arbeiten.

Hotel war zeitweilig nicht voll, sehr sehr angenehm
Zulieferung erfolgt unterirdisch – schön ruhig.
Hotel nicht hellhörig

Zur Begrüßung gab es einen Sekt und der Kofferträger bringt die Koffer.

Das Hotel ist ein ruhiger Felsen im Party Trubel.
Barhocker mit Blick zur Promenade waren wie „Kino ohne Geld“ unbedingt mal ausprobieren.

Viele junge Erwachsene, viele Österreicher und Deutsche, ein paar Russen und 10-15% Franzosen.

Lage & Umgebung6,0
Im gesamten Hotel und im Hotelsteifen des Goldstands viel Grün mit großen Bäumen. Ergibt ein angenehmes Klima.

Der öfftl. Bus fährt ungefähr alle 15 Minuten an der oberen Hauptstraße ab und braucht 40 Minuten nach Varna.

Taxi vorm Hotel ist etwas teurer, dafür An- und Abfahrt nach Rücksprache. Nebenbei haben wir noch die notwendigen Infos bekommen. Der Service rechtfertigt den Preis.

Von 10-6.00 ist die Seitenstraße mit einer Schranke versehen, so daß auf der Seite auch ein wenig mehr Ruhe herrscht (hie ist der Bushalt für An- u. Abfahrt).


Zimmer5,0
Wir hatten das Zimmer 1105. Es war wohl eine Junior Suite, das war der Hammer.
Die Suite lag zur Seite des Lila Hotel, Vorteil ab 10.00 Uhr keine Sonne – Zimmer recht kühl, auch Nachts. Wir hatten eine Dusche und eine Badewanne.
Viel Stauraum, auch im Bad.
Gesamte Hotel ist sehr durchgestylt. Wir fanden es nicht unterkühlt.
Leider waren in unserem Zimmer die Matratzen durch gelegen
Die Schranktür vorm Kühlschrank besser offen lassen. Dann werden die Getränke im inneren auch kalt.
Fliegengitter vor der Terrassentür, dadurch kann auch Nachts die Tür offen bleiben.
Zimmer 06-08 sind nach Vorne raus
03 – 05 zur Seite in Richtung Hotel Lilia
Balkon verfügt über eine angenehme indirekte Beleuchtung.
ARD Pro7 Sport1 BW-TV ZDF Sat1 RTL Arte MTV diverses VH1 classic
Zimmertyp:Junior Suite
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Meer/See

Service5,0
Personal ist sehr bemüht. Leider von oben schlecht angeleitet, macht sich durch Übereifer bei gleichzeitigen Scheuklappen bemerkbar.
Viele sprechen gut Deutsch. Englisch geht immer.

Wünsche wurden immer sofort versucht zu erfüllen. Manchmal so schnell, daß der Techniker vor uns auf dem Zimmer war ;-)


Gastronomie6,0
Abendessen sind lange Hosen vorgeschrieben aber Muskelshirts erlaubt, das paßt nicht. Mittags beim Italiener nur in Badehose, geht auch nicht
Gegessen wird in 2 Schichten 18.00 – 19.30 und 20-.22.00 Uhr. Am Beginn des Urlaubs bekommt man einen Tisch zugewiesen. Achtung draußen auch Raucherbereich.
Wehrmutstropfen hier ist die nicht so schöne Aussicht auf den gegenüber liegenden „Shopping Center“.

Die überreichte Karte enthält in der Mitte einen Teil, der täglich ausgetauscht wird.
Es empfiehlt sich das Essen aus der mittleren Karte zu nehmen. Soll schneller gehen, wir haben nur marginale Unterschiede war genommen. Das Essen kam sehr schnell.
Essen sehr käselastig und die bulgarische Küche allgemein ist sehr fettig, aber lecker.

5 Gänge sind manchmal etwas knapp, wenn man einen weg läßt, oder ganz auf eine Mahlzeit verzichtet. Darum am Buffet einen Salat selber holen.

In der Skybar gab es zum Teil andere Cocktails als an der Lobby Bar.
Es gibt Grünen Tee und zum Teil auch „Vollkornbrot“. Das sah aber eher gefärbt als original aus.

Unbedingt die Tagessuppe beim Italiener probieren. Wir fanden sie fast immer lecker.

Alle Cocktails (außer Cuba libre) waren lecker

Es gibt Themenabende im Hauptrestaurant.

Dine around unbedingt mal ausprobieren. Bulgarisch im Vistamar gibt es in 9 verschiedenen Menus. Das haben wir leider erst zu spät rausgefunden. Darum ruhig gleich am Anfang mal fragen und sich dann das Lieblingsmenue aussuchen.

Die Qualität des Wasser für Tee und Kaffee schwankt. 3 mal hatten wir das, das es schmeckt wie mit gechlortem Wasser.

Wenn wir bei der Essensbestellung Sonderwünsche geäußert haben, wurden die auch berücksichtigt.

Bei den Bestellungen aus der Karte immer sehr deutlich sein. Am besten auf das Gericht oder die Beilage zeigen. Das funktioniert sehr gut. Ein einfaches „Ich nehm alles.“ Klappt leider nicht.
Grillabend im Bolero war lecker – unbedingt ausprobieren

Bei Italiener gibt es abends die Themenabende: Spanisch, Italienisch und Bulgarisch. Den Rest gibt es dann im Vistamar oder Bolero.


Sport & Unterhaltung6,0
Liegen sind ohne Auflage, aber dafür bequem und plan, nicht mit vorgegebenen erhöhtem Kopfteil. So ist auch Bauchlage möglich.

Es gibt einen Bio Pool. Sehr schöne Atmosphäre. Dort hat man am längsten Sonne. Getränke sind dort zum selber zapfen.

Beach Bar immer neue Plastik Becher. Warum keine Wiederverwertbaren wie an der Pool Bar?

Sandflöhe am Strand. Wer empfindlich gegen Mückenstiche ist, sollte sich am Strand tagsüber einsprühen.


Animation gibt es nicht. Ebenso ein Hotelshop. Top waren die Dance Show und die Akrobatik Show.

Die Wasserrutschen im Bolero können mit genutzt werden. Sollen Spaß machen. Gesundheitlich konnten wir es nicht ausprobieren, haben die anderen immer nur von unserem Balkon aus beobachtet und uns erzählen lassen, daß es viel Spaß macht.

WCs am Infiniti Pool 1a sauber.

Bolero Fitness kann mit genutzt werden – viel mehr Möglichkeiten mit hohen Gewichten , aber unaufgeräumt, morgens häufig kein Wasser, keine Handtücher.

Massage mit Thalgo Produkten. Massage Bulgarische Rose riecht nicht zu intensiv. Allerdings wurde während der Behandlung abgefragt, was gemacht und was ausgelassen werden soll. Am Ende kam er nicht mit der Zeit hin und die Kopfmassage viel aus. Sehr schade – auf die hatte ich mich am meisten gefreut.


Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Gezahlt haben wir über ITS mit Frühbucherrabatt für 3 Wochen ab Hamburg 1800 €.

Die Gästebetreuerin Bojana vom Reiseveranstalter IST versucht einem bestimmte Ausflüge schmackhaft zu machen. Andere sind angelblich nur schwer zu organisieren (Weingut mit Verkostung) Ebenso wäre die Fahrt nach Varna mit dem öffentlichen Bus fast nicht zu bewältigen, wir sollten doch lieber die organisierte Fahrt von IST nehmen.

Wer den Ausflug mit dem Segelschiff nach Nessebar machen möchte, sollte nich tüber Schau-ins-Land buchen. Die Reiseleiterin geht gar nicht, unlogische Erzählungen, Sätze nur halb zu Ende und irgendwie machte sie den Eindruck, als wenn sie keine Lust hatte. Die Dame von ITS wiederrum war sehr bemüht.

ACHTUNG beim Bierkönig. Wenn Ihr Euch wegen den mangelnden Hygienischen Bedingungen in die Büsche schlagt, warten dort schon 4 bulgarische Kleiderschränke um Euch auszurauben!!!

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Gesine
Alter:41-45
Bewertungen:40
Kommentar des Hoteliers
Liebe Gesine,
das gesamte Team freut sich, dass Sie sich so wohl gefühlt haben und es so zum Ausdruck bringen. Vielen Dank für die gute Bewertung und Ihre lobenden Worte. Darüber freuen wir uns ganz besonders. Wir wünschen Ihnen alles Gute und hoffen, Sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen, um Sie erneut zu überzeugen.
Mit freundlichen Grüßen,
Dani Magdicheva
Customer Service
NaNHilfreich