Archiviert
Jürgen (46-50)
Verreist als Familieim Juli 2015für 1 Woche

Es war einmal ein tolles Hotel!

2,3/6
Das Hotel liegt ca. 20 Min. vom Flughafen entfernt, die Innenstadt Hurghada ist ebenfalls in 20 Min. mit dem Taxi erreichbar. Es verfügt über einen eigenen abgeteilten Strand mit kleiner Bucht. Eine Poolanlage ist vorhanden. Die Zimmer sind sehr geräumig, meist vier Schlafplätze (zwei Doppelbetten), mache sogar mit separatem Schlafzimmer. Die meisten Zimmer sind mit Meerblick, fast alle mit Poolblick!

Angeboten wird Halbpension und ALL-Inkl. Die Gäste sind international, viele Russen und auch einheimische Bevölkerung, insbesondere direkt nach dem Ramadan.

Es gibt WiFI gegen HOHE Gebühr (eine Stunde 5,- EUR!!!, eine Woche 40,- EUR!!!)

Ausserhalb der All-Inkl. Zeiten gibt es KEINE Bedienung an der Bar, selbst wenn dort jemand anwesend ist!

Für Fahrten kann man am Tag vorher ein Lunch-Paket bestellen!


Lage & Umgebung2,0
Die Umgebung ist wie fast überall in Ägypten dreckig, überall liegt Müll. Die Objekte in der Umgebung sind fast alles Ruinen oder Rohbauten. Nach 20 minütiger Fahrt kann man die Innenstadt erreichen. Der Strand ist direkt am Hotel gut erreichbar, fast immer gibt es Platz aber kaum freie Liegen!
Nightlife ausser der Kinderdisko und zweitklassiger Animationsshow gibt es am Hotel nicht. Es werden Fahrten in die Innenstadt zur Disko in der Marina angeboten. Shopping gibt es nicht, drei Läden mit dubiosen Angebot vor dem Hotel ausgenommen.

Zimmer4,0
Die Zimmer sind sauber, einfach eingerichtet aber sehr geräumig. Fast alle (oder sogar alle) Zimmer haben Poolblick, viele auch Meerblick. Die oberflächliche Reinigung und Austausch der Handtücher erfolgt täglich. Ein kleiner oder mittelgroßer Balkon ist vorhanden, im Erdgeschoss jeweils Terrassen. Ein Röhren-TV mit deutschem TV (ARD/ZDF) ist vorhanden, die leider viel zu laute Klimaanlage ausreichend dimensioniert. Ein Kühlschrank ist vorhanden.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service1,0
Der Service ist eine einzige Katastrophe! Völlig überforderte Kellner in dreckigen Klamotten, tlw. "kletschnass" vor Schweiß, räumen die Teller und Essensreste ab, Bedienung gibt es nur nach Beschwerde und Trinkgeld auf der Terrasse.
Einige wenige Kellner schaffen in dem Stress freundlich zu sein! Auf der Terrasse beim Barbecue-Grill wird nicht gedeckt, man nimmt sich Besteck von einem Servierwagen jedesmal neu, Getränke holt man sich an der überfüllten und schmutzigen Bar innerhalb des Buffet-Raumes (ca. 40m je Weg!) Alkoholische Getränke (Rotwein) teilweise auch in der Bar in der unteren Etage (ca. 30 Stufen und ca. 40m Weg!)

Gastronomie1,0
Die Gastronomie ist insgesamt laut, schmutzig, das Essen ist ok, der Service eine Katastrophe. Mehr kann man wirklich kaum dazu schreiben. In einem solchen Land steht und fällt das Wohlbefinden mit der Gastronomie, gerade zum Abendessen. Hier macht die wirklich schlechte Variante jedes Urlaubsgefühl kaputt und zum Ärgernis, jedenfalls wenn man einen gewissen Anspruch hat den man z.B. aus der Türkei kennt.

Es geht schon damit los, dass nur an zwei Stellen im großen Speise-Saal Teller stehen, dazu unterschiedlich groß. Will man sich am Grill innerhalb anstellen, muss man vorher an den Teller denken, denn dort gibt es keine!
Die Salatbar ist kärglich, fast peinlich!

Obst gibt es selten und wenn dann teilweise unreif (Bananen).

Die einheimischen Gäste, sowie Russen bestimmen das Geschehen (Juli). Drei dimensional (Tetris-) gefüllte Teller stehen auf den Tischen, auch tlws. nach dem der Gast gegangen ist. Wohl deshalb weil selbst der Kellner nicht ahnt, dass dieser Teller "finished" ist, wenn 70-80% noch drauf ist.

Essensreste auf dem Boden werden nur nach Anweisung des Restaurantleiters entfernt.

Sport & Unterhaltung2,0
Die Tennisplätze sind nicht nutzbar, andere Angebote sind mir nicht bekannt. Fremdanbieter bieten Wind- und Kite-Surfing gegen Gebühr (ca. 55,_E UR/Tag), sowie Stehpaddeln.

"Poolanimation" gibt es und wird wegen der Qualität der Motivation (Auch wegen der dort tlw. nicht vorhanden Fremdsprachenkenntnisse) mit je. 3-10 Teilnehmern angenommen. Die Netze für Wasserball bspw. sind als nicht existent zu bezeichnen.

Die Musik wiederholt sich und wird tlw. jäh unterbrochen um den nächsten Titel abzuspielen. Sie ist recht laut.

Die Liegen sind fast alle defekt und zahlenmäßig allenfalls ausreichend. Eine frühe Reservierung trotz Verbot ist anzuraten.

Mehrfach am Tag wird man von Verkäufern (Touren/Fusspflege/Frisör/Masseur/Tätowierer, etc...) angesprochen, und trotz Desinteresses erst einmal "beraten" und zum Teil angefasst (Fusspflegeempfehlung)

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Der wichtigste Tipp sollte sein:
Nicht (mehr) hinfahren! Vor einigen Jahren war das Hotel eine Empfehlung, heute definitiv nicht mehr!

Tipp zum Telefonieren/Internet:
Unverschämt teuer ist der WLAN-Zugang!!!! Besser: eine Pre-Paid-Karte in der Stadt kaufen oder beim Reiseleiter bestellen (10,- EUR/ 1GB). Man kann auch Whats-App dann benutzen ohne die Nummer zu ändern (wie das geht weiß ich nicht, das richtet aber der Verkäufer schnell kostenlos ein)

Tipp Taxi:
Da fast jeder Taxi-Fahrer versucht den Touristen zu neppen, hat das Hotel einen SEHR freundlichen ZUVERLÄSSIGEN und korrekten Taxi-Service zum fairen Preis im Haus. Definitiv niemals mit einem fremden Taxi oder Mini-Bus fahren, wenn man nicht auf "Abenteuer" steht!

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:1 Woche im Juli 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Jürgen
Alter:46-50
Bewertungen:2
NaNHilfreich