Archiviert
Gerhard (46-50)
Verreist als Paarim Februar 2007für 2 Wochen

Luxus mit Einschränkungen

3,9/6
Das Grand Hyatt ist ein beeindruckend großes Hotel mit 627 Zimmern über rund 18 Stockwerke. Das Hotel ist vor 3 Jahren erbaut worden und somit noch in Top-Zustand. Die Eingangshalle ist riesig und es befindet sich ein großer Palmengarten im Untergeschoß um welchen etliche Restaurants angesiedelt sind. 75 % der Gäste sind Businessgäste. Die Zimmer sind groß genug und gut ausgestattet. Das Bad ist ebenfalls großzügig.

Lage & Umgebung2,0
Ohne Auto ist man aufgeschmissen. Rund ums Hotel nur Straßen und enormer Auto-Verkehr. Entweder man nimmt ein Leihauto oder fährt ständig mit dem Taxi. Rund drei Viertel der Zimmer haben Ausblick auf die stark befahrene 8 spurige Autobahn. Auch der Flughafen ist in Sicht- und Hörweite. Somit hat man Tag und Nacht das ständige Rauschen der Autos und der startenden Flugzeuge sowohl im Zimmer als auch am Pool. Preise fürs Taxi sind günstiger wie bei uns jedoch läppert sich durch das ständige Notwendigkeit mit dem Taxi zu fahren auch so ein ordentlicher Betrag zusammen. Und zumeist fährt das Taxi nicht sondern steht im Stau. Leider haben alle Zimmer ein Nachbarzimmer welches nur duch eine Doppeltüre getrennt ist. Und durch diese Türe klingt der Lärm vom Nachbarzimmer durch. Wir mußten aufgrund von Lärm (Party von 02. 00 Uhr bis 04. 00 Uhr morgens) innerhalb 10 Tagen 2 x das Zimmer wechseln.....
Der Lärm kommt von einheimischen oder arabischen Gästen die das Alkoholverbot umgehen und zu später Stunde die Minibar ausleeren (und das zumeist mit etlichen Freunden und Bekannten).

Zimmer4,0
King-Size Bett. Suite mit ca. 45 m2. Große Panoramfenster mit Blick auf die 8spurige Autobahn.
Hellhörige Zimmer. Laute Klimaanlage. Lärmbelästigung vom Nebenzimmer.

Service6,0
Freundliches und hilfsbereites Personal (Inder, Pakistani, Philipinen) dass sich für ein armseliges Gehalt von Euro 200,-- bis 300,-- den ganzen Tag den "A....." aufreisst.

Gastronomie3,0
Im Hotel befinden sich etliche Restaurants auf gehobenen Niveau.
Preisbeispiele:
Restaurant Manhatten (Grillrestaurant): 2 Steaks + 2 Bier = fast 100,-- Euro.
Restaurant Adiamo (Italiener): 1 Pizza + 1 Spagetti + 2 Bier = 60,-- Euro.
Poolbar: 2 Capuccino = 12,-- Euro.
Fährt man in die Stadt ist es in den Restaurants etwas billiger.

Sport & Unterhaltung4,0
Wasser im Pool hatte 29 Grad.
Den Verkehrs-Lärm von der nahen Autobahn hat man ständig.

Hotel4,5

Tipps & Empfehlung
Den Lobeshymen anderer Gäste die hier ihre Bewertung abgaben kann ich nicht folgen. Klar, das Grand Hyatt ist beeindruckend groß. Aber auch sehr unpersönlich, sehr dem Verkehrslärm ausgesetzt und sehr teuer. Das Preis-/Leistungsverhältnis finde ich absolut nicht ok.
Für Business-Gäste die nur 1 bis 2 Nächte bleiben und die Firma die Kosten übernimmt, wahrscheinlich OK. Und man sah auch rund 75 % Geschäftsleute. Für Urlaubsgäste finde ich das Hotel zu teuer und in zu schlechter Lage. Zu Fuß geht da überhaupt nichts. Sowie die ganze Stadt nur für Autofahrer gebaut wurde. Um von einer Straßenseite auf die andere zu gelangen muss man oft 100 Meter laufen um den nächsten Übergang zu erreichen. Vorrang hat immer das Auto. Bei einem Spritpreis von 20 Cent für 1 Liter Super verständlich.
Der Nachteil: Smog, schlechte Luft, Lärm. - und das rund um die Uhr. Zu bestaunen gibt es Baustellen ohne Ende. 500. 000 Gastarbeiter aus Indien und Pakistan ziehen für einen Hungerlohn die Wolkenkratzer und Hotels für die Reichen hoch. Muss man das gesehen haben?
Nun, für alle die auf Großstadt stehen und sehr viel Geld ausgeben wollen - OK. Ums selbe Geld kann man auch einen Traumurlaub auf den Malediven oder Mauritius machen, oder wer wirklich die Großstadt liebt ist wahrscheinlich mit San Franzisko, Las Vegas oder
New York ums selbe Geld besser bedient.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Februar 2007
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Gerhard
Alter:46-50
Bewertungen:1
NaNHilfreich