Archiviert
Christian (19-25)
Verreist als Paarim September 2015für 1 Woche

Bestes 3 Sterne Haus was ich je gesehen habe

5,2/6
Das Hotel ist relativ klein was ja nicht unbedingt schlecht sein muss. Von weitem dachten wir erst Oh Gott aber von näherem sah man, dass es scheinbar frisch renoviert war. An der Sauberkeit und des Zustandes gab es wirklich nichts zu meckern. Ich habe in der Türkei schon deutlich schlechtere 3 Sterne Hotels gesehen und wir waren hier echt positiv überrascht.
Wir hatten AI gebucht, aber ich glaube etwas anderes gab es auch nicht. Es gab Frühstück, Mittagessen, Kaffee und Kuchen Nachmittags und halt Abendessen.
Da wir eher in der Nebensaison waren, war das Hotel relativ leer.
Die Gäste waren sehr gemischt: Skandinavier, Holländer, Russen, Deutsche und auch Türken selber.

Lage & Umgebung5,0
Der Transfer vom Flughafen hat sssseeehhhhhrrrrr lange gedauert. Wir waren fast 4 Stunden unterwegs. Das war uns eindeutig zu lange. Das nächste mal würden wir lieber auf den Transfer verzichten und ein Taxi mit Festpreis nehmen.
Das Hotel ist in zweiter Reihe am Meer gebaut. Zum Meer haben wir 3 Minuten gebraucht. An der ersten Reihe vorbei (Die erste Reihen vorm Hotel waren private Wohnbauten) und über die gut befahrene Straße.
Direkt neben bzw. hinter dem Hotel gibt es eine Einkaufszone mit den typischen Lokalitäten wo man auch "originale" Klamotten kaufen kann.
Ausflüge kann man hier ebenso buchen. Wir haben die Quad Safari mitgemacht und uns den nächsten Tag für 24h einen Geländewagen gemietet.
Die Quad Safari gefiel und nicht so....man fährt mit 40 Quads in einer Reihe und muss immer aufpassen das man dem Vordermann nicht reinfährt weil sich immer wieder Staus bilden und man die ganze Zeit mit abbremsen und beschleunigen beschäftigt ist. Wir hatten 300ccm Quads, die sich von der Leistung aber ehr wie 100ccm anfühlten. Auch waren die Wartungstechnisch miserabel. Die Fahrtrichtungswahlhebel waren abmontiert, sodass man nur Vorwärts fahren konnte. Für die Tour haben wir 25 Euro pro Nase bezahlt.
Es gibt Teilweise riesige Unterschiede bei den Preisen bei den einzelnen Verkäufern.
Und egal wo man bucht, man kommt immer zu dem gleichen Gelände mit den Quads. Wenn man abgeholt wird klappert man auch alle anderen ab. Bedeutet, es ist von der angebotenen Tour selber egal wo man bucht. Es entscheidet sich nur beim Preis.
Also nicht drauf hören wenn der Verkäufer meint er hätte die besseren und neueren Quads als die anderen.
Und auch nicht beim allerersten buchen, auch wenn die einen dazu gerne drängen. Der erste wollte bei uns 45 Euro pro Nase haben....und bei 25 sind wir bei einem anderen am Ende gelandet.
Den Jeep haben wir für 40 Euro für einen Tag gebucht. Kann ich nur jedem Empfehlen. Das hat echt sehr viel Spaß gemacht.
Man kann gut zu der Burg einmal fahren oder auch in das Taurus Gebirge welches direkt im Hinterland liegt.
Ich kann jedem nur Empfehlen sich vor der Reise genug Türkische Lira zu besorgen. Man kann zwar mit Euro bezahlen, aber dann ist der Wechselkurs oft bedeutend schlechter. Aktuell liegt der so bei ca. 1 Euro sind 3,35 Lira. Bei der Tankstelle merkte man das deutlich. Dort hatten wir einen Wechselkurs von 1:2,5. Tanken ist dort generell relativ teuer, auf jeden Fall teurer als in Deutschland.

Zimmer5,0
Das Zimmer war scheinbar vor nicht allzu langer Zeit renoviert worden. Es gab einen Flachbild Fernseher, eine Klimaanlage, einen Kühlschrank, Balkon etc.
Große war völlig ok. Leider gab es aber keinen Mülleimer, außer auf dem Klo, auf dem Zimmer. Dies könnte man eventuell mal noch anschaffen. Ebenso war die Brille vom Klo leicht verfärbt. Die sah noch alt aus und hätte ruhig mit erneuert werden können.
Kalk konnten wir auch finden, aber jetzt nicht so viel dass es eklig gewesen wäre.
Wie gesagt, für ein 3 Sterne Haus in der Türkei soweit völlig ok.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service6,0
Wir wurden freundlichst Begrüßt als wir um ca. 19 Uhr angekommen sind. Uns wurden die Koffer vorne an der Straße direkt abgenommen und auch das Zimmer wurde uns direkt pesönlich gezeigt und alles vorgeführt. Hatte ich persönlich auch noch nicht....
Deutsch war leider relativ unbekannt bei den Angestellten, mit Englisch kamen wir aber gut klar.
Unser Zimmer wurde täglich gereinigt, 10 Euro am ersten Tag auf dem Bett wirken wunder ;)

Gastronomie5,0
Die Speisen waren in Qualität und Reichhaltigkeit für ein 3 Sterne Haus in der Türkei völlig in Ordnung.
Was mich am meisten überrascht hat:
Es gibt ORIGINALE Fanta, Cola, usw. Und das will schon was heißen. Dafür hole ich gerne die Getränke draußen an der Poolbar.
Zum Mittag/Abend gab es immer 4 warme Gerichte, sowie eine große Salatbar.
Zum Frühstück gab es Weißbrott, Türkische Brötchen in jeglichen Formen, Aufschnitt, usw....
Allgemein war das Essen oft typisch Türkisch.
Speisen wurden gerne beim nächsten Essen weiterverwertet, also die gekochten Eier z.B. vom morgen zum Mittag/Abendessen in Salaten.
Dies finde ich aber völlig in Ordnung....es muss ja nicht immer alles weggeschmissen werden.
Uns hat es jedenfalls eigentlich immer geschmeckt.

Sport & Unterhaltung5,0
Zwei Liegen mit Sonnenschirm haben für einen Tag 4 Euro gekostet. Fanden wir für 4 Euro völlig in Ordnung.
Die Liegen waren in einem guten Zustand und wurden abends immer gereinigt.
Der Strand wurde mit einem Trecker ebenso ein zweimal die Woche gereinigt.
Gefährlich wird es nur wenn man unbedacht einfach so ins Wasser rennt. Die ersten 30m im Meer gibt es unter Wasser große scharfe Felsblöcke wo man echt auspassen muss. Wir haben uns immer langsam hineingetastet....teilweise gibt es Abschnitte von man mal 10qm Sand hat und keine Steine am Boden.
Freilebende Hunde liefen dort am Strand auch gerne mal rum. Aber dies störte eigentlich nicht. Hin und wieder haben sie den einen oder anderen Strandbesucher animiert mit ihnen zu spielen. Aufdringlich waren die dabei aber nicht und gingen auch wieder weg wenn man keine Lust mehr hatte.
Sowas nennt man dann Animation...
Teilweise hatten die Hunde auch ein Halsband....vielleicht gehörten die zum dortigen Jetski Verleiher?!

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
- Euros vorher in Lira tauschen
- beim ins Meer gehen auspassen wo man hintritt
- Angebote für Touren der Händler vergleichen und nicht beim ersten sich einlullen lassen
- gut überlegen ob man den Transfer vom Flughafen zum Hotel in Anspruch nimmt und nicht sich das anders organisiert ( ca. 3 bis 4 Stunden mit Transferbus, 1,5 mit Taxi)
- nicht im Hochsommer fahren, war uns persönlich damals viel viel zu heiß. Jetzt im September war es angenehm.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Christian
Alter:19-25
Bewertungen:1
NaNHilfreich