Archiviert
Dietmar (46-50)
Verreist als Paarim Mai 2015für 2 Wochen

Schönes Hotel mit traumhaften Riff

5,2/6
Das Gorgonia Beach Resort legt sehr viel Wert auf das äußere Erscheinungsbild, alles wirkt sehr gepflegt, bei näherem Hinsehen fallen doch kleinere Mängel und leider auch eklatante Sicherheitsmängel auf, die baldmöglichst behoben werden sollten.

Die Gäste setzen sich zusammen aus Deutschen, Italienern, Österreichern, Schweizern und Niederländern, der Altersdurchschnitt liegt bei ca. 40 - 60 Jahren.

Leider hatten wir an 2 Urlaubstagen stürmische Winde, dabei sind am Pool und am Strand ca. 20 Sonnenschirme umgeknickt, was natürlich äußerst gefährlich war. Die geschätzt ca. 70 - 100 kg schweren Sonnenschirme sind derart stark verrostet, dass Sie den Windverhältnissen nicht Stand gehalten haben.

Eine Überprüfung der noch standhaften, verrosteten Schirme wurde nicht vorgenommen. Hier wurde nicht reagiert, sondern das Problem einfach mehr oder weniger weggelächelt. Die umgefallenen Schirme wurden einfach auf die Seite gelegt und am Abend entfernt.

In den Männertoiletten gibt es keine Urinale (Pissoire), das ist nicht zeitgemäß.

Lage & Umgebung6,0
Der Flughafen von Marsa Alam befindet sich in einer Entfernung von 115 km, wer nicht ca. 4 - 5 Std Transferzeit in Kauf nehmen will, reist besser nicht von Hurghada sondern von Marsa Alam an.

Das Hotel befindet sich in ruhiger Alleinlage.

Zimmer5,0
Unser Meerblick Zimmer war 55 m² groß und geräumig. Die Mini Bar wurde immer ausreichend mit Mineralwasser gefüllt. Die Sauberkeit der Zimmer war gut, das Mobiliar etwas renovierungsbedürftig aber funktionell in Ordnung.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service5,0
Die Servicemitarbeiter in der Rezeption sind sehr freundlich und sprechen Deutsch, Englisch und Italienisch.

Unser Meerblick Zimmer wurde täglich gereinigt, der Zimmerboy war sehr freundlich und behob selbstständig kleinere Mängel und sorgte für ein sauberes Zimmer.

Nur 5 Sterne wegen Umgang mit Beschwerden (Sicherheitsmängel).

Gastronomie5,0
Es gibt das Hauptrestaurant El Wadi mit schöner Terrasse, eine Pizzeria, ein libanesisches Restaurant, sowie eine Snackbar am Strand. Es gibt vier Bars: am Pool, am Strand, die Garden Bar und die Panorama Bar im Haupthaus.

Im Speisesaal gibt es die übliche Küche mit wechselnden Mottos, die sich in der zweiten Urlaubswoche wiederholt haben. Das Essen kann insgesamt als gut bis sehr gut bewertet werden.

Positiv:
Die Pasta und Omelett Station war 1a und kann uneingeschränkt weiterempfohlen werden. Auch Salate und die Nachspeisen waren sehr schmackhaft. Nachdem wir wenig Fisch und keine Meeresfrüchte gegessen haben, werde ich hierzu keine Bewertung abgeben.

Die A-la carte Pizzeria und der Libanese können weiterempfohlen werden (einmal pro Woche).

Negativ:
Only Fleischesser werden hier nicht glücklich, das Fleisch war meistens zäh und faserig. Die warmen Speisen am Büffet waren leider oft nur lauwarm bzw. fast kalt.

Sport & Unterhaltung5,0
Sport und Animation waren ausgezeichnet. Die Sportanlagen sind relativ neu und befinden sich in einem sehr guten Zustand.

Es gab viele verschiedene Shows und unterhaltungsreiche mehrsprachige Animation.

Lagune:
Beim Einstieg in die Lagunen muss man über tote, teils scharfkantige und glitschige Korallen laufen! Dies ist schon mit Badeschuhen nicht ganz ungefährlich, Barfuß ohne Verletzung fast unmöglich!! Wir haben in diesem Hotel einige fußverletzte Reisende gesehen, Schnittwunden bis hin zum Gips waren die Folgen.
Trotz Ausschilderung (sobald wie möglich schwimmen) wurde in den Lagunen „Wandertouren“ unternommen.

Steg:
Am Steg ist man in puncto Sicherheit auf sich allein gestellt! Die dortige Badeaufsicht lässt den Zugang ins Meer auch bei starkem Wind bzw. Strömung zu und kontrolliert die Schnorchler bzw. Schwimmer nur unzureichend. Nur bei roter Flagge muss eine Unterschrift geleistet werden um auf eigene Gefahr ins Meer zu dürfen.

Riff- und Lagunenschutz: Note 6
Es sollte mehr auf den Schutz der intakten Unterwasserwelt geachtet werden, um diese wunderbare Korallenlandschaft auch noch in ein paar Jahren bewundern zu können.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Es ist ratsam für das Handy am Flughafen oder im Hotelshop eine Flatrate zu besorgen, weil das kostenpflichtige WLAN im Hotel sehr teuer ist.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Mai 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Dietmar
Alter:46-50
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
Liebe Gäste, vielen lieben Dank für Ihre Bewertung und Anregungen. Schade das Sie nicht ihren gewünschten Urlaub bei uns hatten. Wind ist in Ägypten ja bekannt aber solche starken Windverhältnise von über 80 Kmh (wie es an diesem Tag war) sind selbst für Ägypten nicht üblich. Nach der Information es würde ein Sonnenschirm durch den starken Wind fliegen, war unser General Manager mit seinem Team vor Ort um alles zu Überprüfen. Wir haben einige Sonnenschirme selbst abgemacht, und auf die Seite gelegt damit nichts passiet und 48 Stunden später wurden die Sonnenschirme gegen neue ausgetauscht . Unser Hotel besitzt einen Steg der ins Außenriff führt, der einen problemlosen Eintritt in das Meer gestattet, die Genehmigung für diesen Steg war schon sehr schwer zu erhalten. Leider bekommen wir keine weitere Genehmigung für einen kleinen Steg weil unser Hotel in einem Naturschutzgebiet liegt. Der Gast den Sie beschrieben haben mit einem Gips Fuss ist nach unseren Angaben im Zimmer gestürzt. Uns ist die Sicherheit unserer Gäste sehr wichtig jedoch können wir unseren Gästen nicht verbieten bei starken Windverhältnisen ins Wasser zu gehen, wir können Sie lediglich warnen, informieren und auf Sie aufpassen. Ein Gast unterschreibt wenn er trotz roter Flagge im Meer schwimmen möchte. Freundliche Grüße Ihr Gorgonia Beach Resort Team.
NaNHilfreich