Airwin (51-55)
Verreist als Freundeim Januar 2021für 1 Woche
Verreist während COVID-19

Haupthaus halbwegs ok - Nebenhaus inakzeptabel

2,0/6
Großteils renoviertes Hotel. Die Suiten ## 403, 404 sowie die nach Süden ausgerichteten DZ ## 209, 309, 409 sind ok; das Appartement # 505 im Nebenhaus  ist old fashioned; im Stiegenhaus riecht es übel und steht in jedem Stockwerk Gerümpel herum. Alter Lift kann stecken bleiben. Das Appartement ist sehr ungemütlich-lieblos zusammengestellter Sperrmüll und Elektroschrott usw.; nur Dusche in einer Minibadewanne ohne Duschwand zudem gefährlich; es braucht eine gefühlte Ewigkeit bis warmes Wasser kommt-im Winter sehr kalt, da Heizung unzureichend; Gartentisch in der Küche; mit einem Wort: alles sehr grindig; das einzige Highlight ist das neue Bett.
Die Zimmer werden halbwegs gereinigt. Einmal gebrauchte Hand- und Badetücher werden gnadenlos ausgetauscht; Ökologie und Ökonomie spielt dabei keine Rolle.
Das Frühstück ist sehr schlicht und jeden Tag das gleiche; frische Gerichte sind Glück und Zufall.
Der Boss ist sehr freundlich, bemüht und spricht Englisch. Die schrulligen Mitarbeiter sprechen kaum Englisch. PS: Deutsch wird nur im Kristonia gesprochen
Für die Leistung zu teuer

Lage & Umgebung2,0

Zimmer1,0

Service2,0

Gastronomie1,0
Kein Restaurant im Hotel - nur Zustellservice, also Essen aus Plastik-, Pappkarton oder Aluboxen

Sport & Unterhaltung1,0

Hotel2,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Januar 2021
Reisegrund:Arbeit
Infos zum Bewerter
Vorname:Airwin
Alter:51-55
Bewertungen:28
NaNHilfreich