Archiviert
Frank (51-55)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Hmm, na ja.

3,8/6
Großes Zimmer, hell und sauber. Viele deutsche, aber auch internationale Gäste. Altersdurchschnitt gehoben.
Die vorhandene Tiefgarage war klein und eng. Wenn man am Nachmittag nicht rechtzeitig zurück war, musste man draußen parken (kostenpflichtig bis 18:00/19:00 je nach Wochentag).

Lage & Umgebung4,0
Zum Kieselstrand sind es nur wenige Meter. Getrennt nur durch eine kleine Promenade und eine laute Strasse (Kopfsteinpflaster, Bus- und LKW-Verkehr). Bushaltestelle direkt vor der Tür.
Der Ort ist klein und gibt nicht viel her, ist aber verkehrstechnisch gut angebunden.

Zimmer4,0
Das Zimmer war groß und hell, aber viel zu warm (wie schon oben beschrieben). Kleiner Kühlschrank war vorhanden (nicht gefüllt bzw.Minibar).
Den Balkon hätten wir uns sparen können. Er war klein (Platz für zwei Stühle) und kaum nutzbar, weil die Straße vor dem Hotel für die Größe stark befahren war. Außerdem war sie mit Kopfstein gepflastert, was sowieso schon mehr Lautstärke erzeugt.
Das Bad war groß genug, hatte aber KEINE Steckdose.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service4,0
Die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft ist unterschiedlich.
Mit deutsch kam man nur wenig weiter, besser man kann englisch.
Im Restaurant wurden wir von einer Bedienung nicht über Madeirawein informiert sondern unfreundlich belehrt.
Zum Glück waren dort nicht alle so.
Wir hatten zwei Reklamationen.
1. Am ersten Abend viel meiner Frau der Duschkopf auf den Kopf, weil die Wandhalterung (nicht verstellbar) defekt war. Diese wurde am nächsten Morgen sofort ersetzt.
2. Eines Morgens hatten wir auf dem Fußboden unter der Klimaanlage eine große Pfütze stehen. Wir mussten
die Klimaanlage immer auf "volle Pulle" laufen lassen, weil der Raum nachts über viel zu warm war.
Nach der Reklamation wurde die KA zwar noch am selben Tag repariert, gebracht hat sie aber weiter nicht viel. Der Raum blieb viel zu warm !

Gastronomie4,0
Das Restaurant war zwar sauber, aber etwas klein.
Die Preise für Getränke waren okay. Das Frühstück war kontinental, englisch und amerikanisch, aber langweilig.
Es gab keine Abwechslung oder Highlights. Jeden Tag das selbe. Gähn ! Aber die Qualität stimmte.
Das Abendessen war zwar von der Qualität her auch gut, aber man merkte, dass es auch nur auf Masse nicht auf Klasse ausgelegt war. Highlight hier war hin und wieder das Show-Cooking (je nachdem was gerade angeboten wurde).

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Wir hatten uns bei einem 4* Hotel mehr erhofft.
Da das nicht unser erstes 4* Hotel war, waren wir enttäuscht.
Ich weiß nicht, ob es eine bessere Reisezeit gibt, aber dieser September war verregnet. Immerhin war der Regen wärmer als in Norddeutschland.
Man kann zwar viele Ziele auch mit dem Bus erreichen, weil das Liniennetz wirklich groß ist. Es bleibt aber umständlich und zeitaufwändig. Mit einem Mietwagen erreicht man mehr und viel schneller (aber teuer).
Für (Viel-)Wanderer ist die Insel perfekt. Für Urlauber die sich gern viel ansehen, eher nur was für eine Woche.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Frank
Alter:51-55
Bewertungen:10
NaNHilfreich