Archiviert
Susi (31-35)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Adults only-Konzept mit speziellen Inklusivleistun

3,0/6

Nach zwölf Nächten im Ola-Hotel El Vistamar stellten wir uns die spannende Frage: War der Hotelchef bei Thénardier aus „Les Miserables“ in die Lehre gegangen? Die Ähnlichkeit im Inklusiv-Exklusiv-Leistungskatalog ist zumindest frappierend. Thénardier beschreibt sein Konzept so:

Kost vom anderen Stern, nirgends so wie hier
Stopft es in den Fleischwolf und schon nennt sich's Tier.
Welches Zimmer darf ich richten? Voll ist nur die Hochzeits-Suite
Preise ohne Extras, was dann ein paar Extras nach sich zieht
Aufschlag für die Laus, Extra für die Maus
Zwei Prozent sind Stufengeld für's Treppenhaus
Zwei für Fenster zu, Drei für Fenster auf,
Mond gibt’s heute günstig: Gott da leg‘ ich drauf!
Gott diktiert mir nicht die Preise, da gibt's eine Menge Tricks
Wie das immer mehr wird, wie die Börse leer wird
Nein, nicht nur die Kosten sind hier fix..

Im El Vistamar stehen den Extras wenigstens attraktive Inklusivleistungen gegenüber:

- Extra bezahlt werden muss der Kühlschrank, der abgeschlossen im Zimmer steht – Inklusive ist dafür ein gut gekühltes halbes Glas Sekt bei der Anreise
- Extra bezahlt werden muss der Safe – Inklusive sind aber die kohlschwarzen Fußsohlen, die man bekommt, wenn man ohne Schuhe durch’s Zimmer läuft
- Duschgel & Shampoo werden nur am ersten Tag als Probiergröße bereit gestellt – Inklusive ist, dass die zwei zusammengeschobenen Einzelbetten bei jedem Kuschelversuch sofort auseinanderrutschen und automatisch Schlimmeres verhindern
- Extra bezahlt werden müssen die Getränke beim Abendessen – Inklusive ist die melancholische Stimmung im tristen Restaurant und die bei Thénardier erwähnte Kost
- Extra bezahlt werden muss der Tennisplatz – Inklusive ist die ständige Verfügbarkeit des Tennisplatzes, da dort aufgrund des Drecks keiner spielt.
- Extra bezahlt werden muss der Swimmingpool mit Meerblick (15€ pro Person) – Inklusive ist der Swimmingpool ohne Meerblick, aber dafür mit Bar, an der man käuflich Essen und Getränke erwerben kann.
- Exklusiv ist ein Inseplan (1€), inklusive sind dafür aber die Minigolfschläger und die freudige Spannung, wohin der Ball auf der Bahn dank der vielen Risse und Löcher wohl als Nächstes hinspringt.
- Kurios ist,
o dass das Hotel nur Gäste ab 18 Jahren aufnimmt, man tatsächlich aber zu 95% Gäste ab 70 Jahren sieht – müsste es dann nicht „Elderly People only“-Konzept heißen?
o Dass man, auch wenn man am Knie verletzt ist und dieses stark geschwollen ist, den Speisesaal als Mann nicht mit kurzen Hosen betreten darf, weil dies nicht schön aussieht – müssten dann nicht die wirklich tollen Restaurants in Porto Colom Männern in kurzen Hosen auch den Zutritt verweigern? Stattdessen sieht man dort nur Männer in kurzen Hosen. Vielleicht möchte das El Vistamar aber auch einfach nicht allen seinen Gästen folgende Inklusivleistung ermöglichen, und versucht daher, möglichst viele Gäste vom Abendessen auszuschließen: Inklusive ist die freudige Erwartung auf das Abendessen in Form einer langen Schlange vor dem Hotelrestaurant, da dieses nicht über genügend Plätze für alle Gäste verfügt.

Fazit: Wen die erwähnten Inklusivleistungen überzeugen können und wer außerdem in den Genuss des fantastischen Barpersonals (keine Ironie!!) und ansprechender Abendshows, die auf ein älteres Publikum zugeschnitten sind, kommen möchte, der ist im El Vistamar richtig.
Allen anderen sei Porto Colom empfohlen, das ein hübsches Örtchen mit wundervollem Hafenpanorama und einem tollen kleinen Badestrand ist – aber lieber in einem der vielen anderen Hotels übernachten!

Lage & Umgebung5,0
Liegt direkt am Hafen, Strand ist ca. 1km entfernt.

Zimmer1,0
Die Zimmer sind alt, heruntergekommen und nicht sauber.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service4,0
Sehr freundliches Barpersonal, an der Rezeption eine sehr freundliche und eine unfreundliche Dame.

Gastronomie1,0
Ein tristes Restaurant, durch Klimaanlage sehr sehr kühl. Große Auswahl an Speisen geringer Qualität.

Sport & Unterhaltung4,0
Der Pool ist schön, der wirklich schöne Pool mit Meerblick kostet allerdings 15€ pro Person und Tag extra. Freizeitangebote sind nicht vorhanden.

Hotel3,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Susi
Alter:31-35
Bewertungen:1
NaNHilfreich