Archiviert
Sunshine (19-25)
Verreist als Paarim September 2014für 1 Woche

Schöne moderne Zimmer, toller Strand, Essen ok

5,0/6
Alles in Einem: Schöner Urlaub, mit tollem (jedoch steinigen) Strand, luxuriösen Zimmern, genügend Einkaufsmöglichkeiten aber leider nicht wirklich Essen nach unserem Geschmack. Ich würde es auf jeden Fall empfehlen, da uns nichts total gravierendes aufgefallen oder passiert ist. Da wir immer gerne mal wieder was neues sehen, denke ich werden wir dennoch das nächste Mal wieder was anderes ausprobieren.

Entfernung zum Flughafen = ca. 2h

Lage & Umgebung6,0
Da wir generell Strandgänger sind, kann ich hierüber mehr sagen als über die Pools. Der Strand war steinig, also für Kinder vielleicht wirklich nicht optimal. Da die Wellen bei uns teilweise auch richtig hoch waren, sodass man wirklich fast Schmerzen hatte beim reingehen, da einem Faustgroße Steine auf die Füße gespült wurden vielleicht nicht ganz so vorteilhaft. Aber wirklich auch eine Gaudi, solche Wellen hat man nicht jeden Tag. Zu Beginn unseres Urlaubs waren diese auch noch nicht so hoch, das kam erst am Schluss nach einigen Tagen schlechtem Wetter (3x leichter Regen). Es war jedoch eigentlich jedes mal am Abend wieder wärmer und nach dem Regen sonnig. Von dem her nicht ganz so dramatisch. Liegen gab es zur Genüge. Man hat immer eine freie ergattern können. Ob das jetzt daran lag, dass wir in der Nebensaison hier waren kann ich so nicht sagen. Angenehm war jedenfalls, dass eigentlich nur Familien mit Kleinkindern oder ältere Leute da waren und nicht die ganzen Schulkinder, dann hätte das wahrscheinlich alles ein bisschen anders ausgesehen, auch von der Ruhe. Wenn man ins Wasser will kann man entweder direkt über den Strand gehen (vielleicht besser mit Schuhen) oder eben über Einstiege direkt im Wasser. Es gab einen Steg, auf dem auch Liegen platziert waren. Sehr schön. Das Wasser ist wirklich total angenehm. Es ist warm und wunderschön Türkis. Lange kein solch schönen Strand gesehen. Da waren die Steine schnell wieder wett gemacht. Es wehte immer ein kleines Lüftchen, sodass man es auch in der Sonne ohne weiteres aushalten konnte. Die Liegen waren zudem überdacht sodass man Sonne und Schatten abwechseln konnte. Zusammenfassend: Strand superschön, wer jedoch einen reinen Sandstrand erwartet ist hier falsch.

Zimmer6,0
Also das was uns eigentlich mit am besten gefallen hat war unser Zimmer. Wir waren im Neubau untergebracht, wo wohl anscheinend vorwiegend Familienzimmer sind. Da wir nur zu zweit waren hatten wir ein solch großes Zimmer überhaupt nicht erwartet. Es sind zwei Betten im Vorderen Raum (getrennt) und ein Doppelbett im hinteren Bereich. Jeder Raum verfügt über einen Fernseher und eine Minibar, die jeden Tag mit Wasser, Cola, Saft, Schocki und Bier aufgefüllt wird. Die Zimmer sind wirklich sehr schön renoviert. Alles total hell und gepflegt, man fühlt sich wirklich einfach wohl. Auch das Bad mit (bei uns) begehbarer Dusche war schön groß und wirklich gut eingerichtet. Shampoo, Seife und weitere kleine Utensilien die man so brauchen könnte sind vorhanden. Einziger Nachteil: Die Toilette verfügt zwar über eine Türe, die jedoch nach oben hin ziemlich weit offen ist, somit kriegt man eventuell mal unfreiwillig mit wenn jemand gerade auf dem Klo ist, für uns als Pärchen kein Problem, aber sollte man hier etwas empfindlich sein, dann ist das nicht ganz so vorteilhaft gelöst, da es auch generell zum Bad hin keine Türe mehr gibt und so eventuelle Gerüche auch mal schnell in die restlichen Zimmer vordringen. Aber mal 5 Minuten die Klimaanlage auf Vollgas, dann ist das eigentlich gar kein Problem. Apropo Klimaanlage: Diese konnte selbst an- und ausgeschaltet werden und es gab drei Gebläsestufen. Wir haben sie jedoch nicht dauerhaft laufen lassen, da die Zimmer eigentlich eine relativ angenehme Temperatur hatten (Reisezeitpunkt: September). Da wir ein Zimmer mit seitlichem Meerblick gebucht hatten, ging leider unser Balkon unter anderem schön auf die Hauptstraße raus. Man sah zwar das Meer auch wirklich schön, aber wer hier empfindlich ist zwecks schlafen sollte mal an der Rezeption nach einem anderen Zimmer fragen, denn der Verkehr war wirklich laut und die Balkontür hätte genauso gut nicht da sein können, da man es fast eins zu eins hörte. Komischerweise hatten wir dennoch keine Probleme dort zu schlafen. Matratzen waren auch echt angenehm, habe schon auf viel unangenehmeren Matratzen geschlafen. Ansonsten war das Zimmer wirklich auch total riesig wir waren schon fast überfordert mit dem Stauraum. Also das ist wirklich ein Plus! Sauber war es auch immer, Handtücher wurden jeden Tag gewechselt und ab und an mal ein schönes Kunstwerk auf dem Bett gestaltet. Also Zimmer zusammenfassend: Echt Top! Ach ja ein kleiner Kleiderständer war auf dem Balkon, fand ich auch super praktisch!
Zimmertyp:Doppelzimmer
Ausblick:zum Meer/See

Service5,0
Strandhandtücher gibt’s vom Hotel und können jeden Tag ausgetauscht werden. Was ich ein bisschen komisch fand, ist dass Stammgeäste (siehe braunes Armbändchen) immer jeweils zwei bekamen, wir als „Erstgäste“ jedoch nur jeder eines, was manchmal schon angenehmer gewesen wäre, da die Liegen unten am Fußende in der Sonne wirklich extrem heiß werden und man dann kaum noch die Füße drauf legen konnte. Da wäre ein zweites Handtuch gar nicht so übel.

Service ansonsten alles gut!

Gastronomie3,0
Ja das Essen, eine Sache für sich. Beginnen wir mal mit dem Frühstück, wo wir eigentlich noch am meisten gefunden haben. Es gab Brötchen (aber eher nicht vergleichbar mit deutschen Brötchen). Entweder so Milchbrötchen oder relativ harte „normale“ Brötchen. Es gab aber auch noch 2 Sorten normales Brot (Weißbrot). Wurst gab es etwa so drei verschiedene Sorten. Nicht unbedingt unser Geschmack. Käse on Mass. Leider sind wir nicht so die Käseesser. Was ich sehr lecker fand waren die frisch gebackenen Waffeln, die es jeden Morgen gab und den gepressten Orangensaft. Auch die Gebäckteilchen waren lecker. Frühstück gibt’s von 7-10. Ab 12:30 gab es wieder Mittagessen, entweder in der Snackbar am Strand oder eben im Hauptrestaurant. Der Döner war eigentlich ganz gut ebenso die Pizza und die Pommes. Leider war der Rest nicht ganz so unser Geschmack, es war generell schon vielfältig nur irgendwie schmeckte alles recht ähnlich und oft gab es so Art „Eintöpfe“. Ebenfalls beim Abendessen. Highlights waren hier die Garnelen und Langusten für Meeresfrüchteliebhaber, sowie die Möglichkeit sich aus der Fischtheke frischen Fisch auszusuchen und direkt panieren und frittieren zu lassen. Der schmeckte auch echt gut. Hier muss man nur ein bisschen aufpassen, dass nach dem frittieren der eigene Fisch auch noch da ist, denn da achtet keiner drauf , was wem gehört, kommt danach alles in eine Schale und wenn der Vordermann mal etwas gierig ist kann das auch ganz schnell nach hinten los gehen. Habe es selbst erfahren müssen und auch andere wütende Urlauber erlebt, die anstanden und am Schluss keinen Fisch mehr hatten. Hier sollte mal was geändert werden.
Auch das frische Fladenbrot war echt lecker. Da mir die Hauptspeisen nicht ganz so zusagten (bin aber auch ein bisschen schwierig was essen angeht), griff ich dann immer eher zum Salat. Hier war die Auswahl wirklich groß und der schmeckte auch gut. Aber auch mein Freund, der eigentlich alles ist, war am Schluss froh, daheim bald mal wieder was Richtiges zu essen. Wahrscheinlich ist es auch einfach die Gewohnheit, man isst halt doch lieber das was man kennt ;D und da viele andere hier ja nur schwärmen über das Essen ist das auch nicht repräsentativ. Das ist wie ein Vorgänger schon schrieb auch einfach Geschmackssache. Was jedoch sehr gut war, waren die frischen Früchte. Insbesondere Melonen, Weintrauben, Orangen waren immer reichlich vorhanden und schmeckten vorzüglich. Die Nachspeise ist hauptsächlich Baklava. Unglaublich süß und pappig. Wer auf sowas steht ist hier genau richtig, davon gibt’s so viel wie die Augen reichen. Auch Torten und Eis gab es. Ebenso ein Schockobrunnen, der des Öfteren von uns genutzt wurde.
Wir haben das Essen wirklich gut vertragen, keine schlimmeren Zwischenfälle, was man aus Ägypten ja doch mal kennt.
Was auch sehr cool war, war der kostenlose Zimmerservice: Pizza, Getränke oder Burger gibt’s ab 0-6 Uhr for free aufs Zimmer. Einfach anrufen und 15min später ist es da. Für uns sehr angenehm, da wir mitten in der Nacht ankamen und tierischen Hunger hatten. Finde ich auf jeden Fall eine nette Idee.
Zudem gab es Themenlokale, die wirklich totaaaaaal schön eingerichtet sind. Leider war das Essen auch dort nicht anders, es war eigentlich das gleiche wie im Main Lokal eben nur sehr schön hingerichtet. Die Bedienung war immer nett und zuvorkommend. Im großen Lokal wartet man schon mal ein bisschen auf seine Getränke, aber bei der Menge an Besuchern wahrscheinlich auch einfach normal.
Die Bars haben wir eigentlich kaum genutzt. Einmal hatte ich einen Cocktail probiert, der leider wie Wasser mit Milch schmeckte. Also wirklich nichts Berauschendes.

Sport & Unterhaltung5,0
Auf jeden Fall genügend Pools vorhanden. Der Ruhepool war bei uns auch wirklich immer ruhig man konnte schön entspannen, Es gab dann noch den Animationspool  nichts für uns, viel zu viel Lärm. Dann noch einen wirklich schönen kleinen versteckten Jacuzzi mit Massagedüsen. Nochmal einen weiteren Außenpool und einen Kinderpool. Da wir kaum an den Pools waren kann ich nicht viel mehr dazu sagen, außer, dass diese wirklich schön aussahen. Wasser war kälter als im Meer. Außerdem sahen die Balihütten die überall auf dem Hotelkomplex verteilt sind total schön aus.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Was man sonst noch wissen sollte: Freitags ist gegenüber dem Hotel ein toller Markt. Ich würde, hätte ich die Möglichkeit, das nächste Mal diesen besuchen, bevor ich nach Alanya oder Side zum shoppen fahre. 1. Die Preise sind günstiger, 2. Die Läden überschaubar aber dennoch alles dabei, 3. Die Verkäufer nerven nicht ganz so dolle wie in Alanya auf den festen Märkten wo sie nichts anderes zu tun haben, wie jeden vorbeilaufenden Urlauber in den Laden zu ziehen, da vergehts einem wirklich. Lag vermutlich auch daran, dass auf dem Markt einfach viel los war und die gar nicht die Zeit hatten jeden anzulabern, 4. Die Sachen waren zudem vielfältiger, ich fand einfach es gab mehr unterschiedliches Zeug, unter anderem auch Gewürze, Taschen, Klamotten, Geldbeutel, etc. alles was das Herz (der Frau) eben so begehrt. Wir haben uns etwa 2 Stunden dort aufgehalten und ein paar schöne Sachen gefunden. Achtung der Markt geht früh los und schließt um etwa 6 schon wieder, also lieber mal einen Tag kürzer an den Strand sonst verpasst man es.

Wir waren auch noch in Alanya (2€ mit dem Dolmusch, ca. 1 Std. Fahrt). Dort gibt’s auch Läden ohne Ende aber wie gesagt, das „Angelaber“ geht einem irgendwann enorm auf die Nerven. Wir hatten am Schluss einfach keine Lust mehr. Auch beim Grand Basar in Alara waren wir (1€ mit dem Dolmusch oder 6 € mit dem Taxi). Ebenso genau das gleiche. Wie gesagt, den Markt gegenüber fand ich am tollsten und auch angenehmsten. Kein Gefahre, etc.

Ach ja bevor ich es vergesse, von Manipulationsversuchen habe ich überhaupt nichts mitbekommen. Mag sein, dass sowas vorkommt aber ich habe es weder erlebt noch wurden wir persönlich angesprochen.

Die Bewertung kommt von mir freiwillig, eben weil ich es wichtig und hilfreich finde ehrliche Infos aus erster Hand zu bekommen. Ich war froh über jede ausführliche Bewertung im Vorfeld.

Habt einen schönen Urlaub, falls ihr euch für dieses Hotel entscheidet 

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2014
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Sunshine
Alter:19-25
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Gast,

vielen Dank für Bewertung.
Wir freuen uns das Sie wieder einen angenehmen Urlaub bei uns verbracht haben. Wir danken Ihnen für Ihre Kritik, denn nur durch Erfahrungen und Eindrücke können wir unseren Service stetig verbessern.
Wir hoffen, Sie sehr bald wieder bei uns begrüssen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüssen,

CRM of Delphin Hotels
crm@delphinhotel.com
NaNHilfreich