phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Christian (31-35)
Verreist als Paarim August 2019für 1 Woche

Costa Lindia, wir kommen NICHT wieder, weil…

1,0/6
Die Idee ein "griechisches Dorf" als Hotel zu betreiben ist eine schöne Idee. Aufgebaut wie ein kleines Dorf mit vielen Zimmern und getrennten Pools, welche sich wie ein Fluss durch die Mitte des Hotel ziehen.
Leider ist das Hotel in die Jahre gekommen und auf den Zweiten Blick sieht man die ganzen Mängel, damit ist die tolle Idee auch für die Füße. Mit 4-5 Sternen hat das überhaupt nichts zutun, weder von der Anlage noch vom Service. Management inkompetent und nimmt Feedback und Verbesserungsvorschläge nicht an.

Lage & Umgebung4,0
Eher Ruhig gelegenes Hotel im Ort Lardos: Umgeben von weiteren Hotels und ein Paar Super-Märkten, Mietwagenverleihservices, sowie Bars in näherer Umgebung.
Zur Lage:
Vom Flughafen (RHO) ca. 1-1,5 Std entfernt. Nach Lindos-Stadt kann man mit einem öffentlichen Bus fahren (Haltestelle innerhalb 1-2 Minuten erreichbar), die Fahrt liegt bei 1,80€ p.P. und dauert ca. 20 Min. Wer hier im Ort nach Partys oder ähnlichem sucht ist hier falsch, der Ort ist für Familien oder Ruhesuchende geeignet.
Wer Party oder Action sucht sollte sich eher in die Richtung Faliraki orientieren.

Zimmer1,0
Wir hatten ein Doppelzimmer mit Gartenblick, welches einem Souterrain gleich kam, auf der anderen Seite gab es Zimmer mit einer Terrasse welche ebenerdig waren und man direkt den Rasen betreten konnte. Es war sehr einfach ausgestattet. Mit einem Doppelbett, einem Kleiderschrank mit 6 Kleiderbügeln und einem Schreibtisch/TV Tisch wo man seinen Koffer ablegen konnte.
Auf dem Balkon befanden sich 2 Stühle und ein Tisch welche sehr in die Jahre gekommen waren. Außerdem befindet sich auf jedem Balkon/Terrasse das Klimaendgerät, was mehr oder weniger gewartet wird.
Im Bad befand sich eine Badewanne, ein Waschbecken, sowie das Klo. Das Zimmer war im allgemeinen in einem sehr schlechten Zustand. Im Bad lagen die Kabel es Föhns frei, so dass man diesen nicht benutzten wollte. Auch die Badewanne (welche in meinen Augen sinnfrei ist, eine Dusche wäre besser geeignet), war sehr rutschig und abgenutzt. Die Garnitur war lose und wirkte nicht stabil. Der Duschschutz, der an der Badewanne angebracht war, war zu kurz, beim Duschen wurde so unfreiwillig der Badezimmerboden nass.

Service1,0
Die Reinigungskräfte, welche die Zimmer gereinigt haben waren gut und haben das Zimmer täglich gründlich gereinigt. Hier gab es nichts auszusetzen.
Die Servicekräfte waren anscheinend überfordert und sehr langsam was den Service betraf. Die Männer standen eher herum und ließen die Frauen laufen und schufften, was schwierig war, da es nur 2-3 Frauen waren, welche im Service vertreten waren. Bis ein Tisch neu eingedeckt war oder man einen Platz gefunden hat hat es sehr lange gedauert. Man hat nur ein Glas bekommen und dazu einmal das Besteck, benutzt wurde es dann irgendwann abgeräumt. Wenn man sich etwas zu Essen geholt hat war plötzlich das Besteck weg und man musste sich selbst neu eindecken. Das Personal deckt nur einen Tisch erneut ein, wenn man ihn ganz verlässt.
Die Personen an der Rezeption waren überwiegend inkompetent und konnten keine Fragen beantworten. Bei der Anreise darf man schnell die Kurtaxe zahlen und dann verschwinden, ein nettes Willkommen oder schön das Sie da sind hatten wir vermisst. Beschwerden oder Feedback werden nicht angenommen und ignoriert. Das Management ist leider nicht sichtbar im Hotel auch auf nachfrage bekam man keine Antwort. Keiner will für etwas zuständig sein oder fühlt sich in der Verantwortung mit dem Gast zu sprechen.

Gastronomie2,0
Hier gilt Masse statt Klasse. Kantinenessen und Atmosphäre als Beschreibung trifft es ganz gut. Geschmacklich war ab und an was dabei, was gut geschmeckt hatte aber das war eher die Seltenheit. Die Sauberkeit ließ zu wünschen übrig. Vieles Klebte und war verdreckt, auch der Boden im Essensaal wurde nicht täglich gereinigt. Hier lagen Fliegen herum und die hat man Tag für Tag an der selben Stelle wiedergefunden. Sowas ist nicht akzeptabel für ein 4/5 Sterne Hotel. Die Getränkeautomaten waren dreckig, wie das Besteck und die Gläser welche man bekommen hat. Bitte immer erst nachschauen bevor ihr es benutzt.

Das angepriesene "Griechische Restaurant" war blamabel, man musste Reservieren um dann genau das gleiche Essen zubekommen, welches man in dem großen Speisesaal auch bekommt. Lediglich wird hier einem das Essen gebracht. Das Fleisch war sehr fettig und leider nicht genießbar. Mit einem guten Griechen wie man ihn in fast jeder Stadt in Deutschland findet hatte dies überhaupt nichts zu tun.

Die Getränke waren durchweg schlecht, und hatten eher Farbe als Geschmack. Im Hotel bekommt man z.B: Pepsi an den Getränkeautomaten, dies ist im All In inbegriffen, an der Bar neben der Rezeption bekommt man gegen Aufpreis Coca Cola und die Schmeckt sogar danach. Es ist schon seltsam das man hier mit zweierlei Maß misst. Auch im Hoteleigenen Kiosk bekommt man Kaltgetränke gegen Aufpreis. Leider muss man sich so eindecken da die Getränke im Hotel überhaupt keine gute Qualität haben. Nach Paar Tagen schätzt man schon eine normale Cola was verrückt ist. Cocktails mixen lag auch nicht in der Stärke, lieblos Alk in einem Becher kippen macht noch lange kein Geschmack, zwar hatten die Cocktails bekannte Namen aber bitte tut euch den Gefallen und vergleicht Sie geschmacklich nicht mit dem was Ihr kennt. Der Wein welche angeboten wird, ja es steht "Premium Qualität" darauf hat leider auch nichts mit Wein zutun.

Sport & Unterhaltung1,0
Die Poolanlage sollte das Highlight des Hotels sein, hier sollte man auch lieber nicht zweimal hinschauen. Beschädigungen, prökelnder Putz oder lose Tittleitern sind hier an der Tagesordnung. Die Pools sind in 3-4 Pools unterteilt. Kinderpool, hier waren die Beschriftungen am Boden kaputt und spitz, nicht der richtige Aufenthalt für kleine Kinder. Ein Bademeister sucht man auf der gesamten Anlage vergeblich, es gibt einen Security-Guard welcher ab ca. 17/18 Uhr seine runden dreht und Becher einsammelt und liegen zurecht rückt. Er schaut dabei zu wie Kinder von Geländern springen und wenn man ihn darauf anspricht, sagt er nur er hat es gesehen. Schilder, dass man nicht von Geländern oder der Brüstung springen soll sind zwar vorhanden aber keinen interessiert es. Es gibt noch drei weitere Pools einer ist mit 1 Metern tiefe für Nichtschwimmer bedingt geeignet. Sie anderen Pools sind wie Flüsse aufgebaut und haben eine Tief von 1,2 bis 1,8 Meter und befinden sich in der Mitte der Hotelanlage. Die Poolbar hat eine Tief von 1,25 Meter. Ein weitere Pool hat eine Tief von 1,8 Meter. Hier sollte man dringend aufpassen, da wie erwähnt kein Bademeister vorhanden ist.

Das Entertainment Programm ist sehr schwach, es findet täglich "Wasser-Zumba" statt, jeden Tag die gleichen Moves und die gleiche Musik. Die Animateurin führte sich eher auf wie in einem Musik Video von Eric Prydz call on me. Es war auch nur eine Dame und ein Herr die für alles Zuständig war. Der Herr war beim Beach Volleyball vertreten. Abends bei der Kinderanimation um 20:30 waren beide da und haben jeden Abend das gleiche gemacht, wieder jeden Tag die gleichen Lieder und die gleichen Sachen.

Hotel1,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im August 2019
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Christian
Alter:31-35
Bewertungen:3
NaNHilfreich