So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Archiviert
PeterAugust 2010

Es kommt drauf an was man erwartet!

4,5/6
Es handelt sich eher um eine kleine bis mittelgroße Anlage. Diese ist sehr gepflegt und gartentechnisch gut gestaltet. Wir hatten Halbpension gebucht.

Die Zimmer sind auf zweigeschossige, reihenhausartige Gebäude aufgeteilt. Sehr angenehm und individuell.

Lage & Umgebung5,0
Das Mirabell liegt einige Kilometer außerhalb von Roda an einem eher einsamen Strandabschnitt. Man geht nur wenige Schritte zum Strand. Am Pool und am Strand stehen immer ausreichend Liegen herum.
Das ganz große Plus ist die Anlage selbst. Eine der schönsten in der wir je waren.

Über einen Schleichweg kann man gerade noch zu Fuss nach Roda gehen. Das tat nach dem Abendessen immer ganz gut. Zurück fuhren wir immer Taxi, meistens stand schon eines bereit. Preis 5 €.

Zimmer4,0
Zimmer waren ok. Alles Versprochene war vorhanden.
Die Klospülung war schwach und man konnte Sie pro Stunde nur 1x betätigen. Am Anfang war das unangenehm. Man mußte sich darauf einrichten. Für die Klimaanlage hätte man extra bezahlen müssen, was wir als kleinkariert empfanden.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service4,0
Der Portier, der uns am Abend der Ankunft einwies, hatte einen zackigen militärischen Tonfall drauf. Wir kamen flugbedingt erst nach 22 Uhr an. Die Frage, ob jemand noch etwas zum Essen haben wollte, stellte er in einem solchen Ton, dass niemand "ja" zu sagen wagte. Zu unseren Appartements waren wir fast geneigt, im Stechschritt zu marschieren. Unsere Koffer mussten wir selbstredend selber befördern. Ich war 3 Monat vorher in Ägypten. Dort wäre das ein "NO GO".
Ansonsten war das Personal im Speiseraum und an der Bar ganz nett und ok.


Gastronomie5,0
Das Essen war typisch Bufet. Die regionalen Speisen waren am besten. Man versuchte auch speziell korfiotische Küche zu präsentieren.

Eigentlich fand man immer etwas. Weinflaschen konnte man stehen lassen und bekam sie am nächsten Abend wieder.

Sport & Unterhaltung3,0
Der Pool ist ganz schön und gepflegt, Es gab immer genug Liegen. Wer kein Poolfan ist, so wie ich, kommt nicht wirklich auf seine Kosten. Der Strand war eine Art Schilfgürtel, der zwar Schirme überflüssig macht. aber z.T. den Blick aufs Meer, auf den ich sehr viel Wert lege, nimmt.
Das Meer selbst ist seicht, wie an der Adria. Man geht fast 100m ins Wasser, bevor man anständig schwimmen kann. Wem das reicht, ist hier richtig. Für einen Schnorchler und Taucher wie mich war der Strand komplett unbrauchbar.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Für Erholungssuchende und Poolfetischisten ein Highlight. Für echte Meerwasserratten eher ungeeignet. Die Anlage selbst ist das Beste was man finden kann. Wer Klaumauk und Ballermann sucht, sollte ein Hotel weiter fahren. Dieses konnte man sogar im Wasser zu Fuß (!) erreichen.

Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:1 Woche im August
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Peter
Alter:51-55
Bewertungen:4