Archiviert
Pawel (46-50)
Verreist als Familieim August 2015für 1 Woche

Grausames Bungalow!

3,1/6
Grausame Bungalows!

Wir haben uns im Club Tihany in Tihany ein Bungalow vom 30.07.2015 – 08.08.2015 gebucht, weil wir einen komfortablen Urlaub in Ungarn am Balaton genießen wollten. Die Idee eine eigene Küche zu haben, kam uns sehr entgegen, denn so konnten wir relativ autark unser "eigenes Ding" machen. Wir wollten nicht zu jeder Mahlzeit ausgehen, sondern einfach unseren eigenen Rhythmus folgen. Auf der Homepage des Club Tihany sehen diese Bungalows einladend und gemütlich aus. Wir hatten uns sehr darauf gefreut! Anwesend waren meine Frau (43), unsere beiden Söhne (7, 10), meine Schwiegermutter (65) und ich (47).

Der erste Eindruck beim einfahren war super, auch wenn man hier und da schon sehen konnte, dass alles etwas in die Jahre gekommen war.

Was uns schockiert hat, war der Zustand des Bungalows. Nicht nur, dass wir durch einen muffig, modrigen Geruch förmlich erschlagen wurden. "Besenrein" war mit viel Mühe das gutmütigste, was uns beim Sauberkeitszustand einfiel. In den Ecken waren überall Spinnenweben (und später auch große Spinnen). Die Fensterrollos hatten altersbedingte Löscher und funktionierten teilweise nicht mehr.

Die Betten waren durchgelegen und einzelne Federn drückten sich schon sehr ordentlich in die Rippen. Es war unmöglich länger im Bett zu liegen als nötig.

Das Schlafsofa war eine Zumutung! Die Sitzkissen waren mit "Ich will nicht wirklich wissen womit" versifft. Schrecklich!

Die Küche war Schmutzig. Das Geschirr hatte einen dünnen Fettfilm. Die Kühlschranktür war völlig schmutzig. Der Heizkörper dort war ausladend verrostet. Das allgemeine Aussehen war alles andere außer einladend. Man wollte sich dort nicht mal für eine kurze Zeit aufhalten, geschweige dort Kochen oder das selbst gekochte Essen genießen. Deswegen bevorzugten wir letztlich zum Essen immer die Restaurants von Tihany und Umgebung, was unseren Urlaub wesentlich teuerer als erwartet machte.

Wir waren dem zufolge zweimal im Restaurant des Hotels essen (einmal Abendessen, einmal Frühstück). Die Qualität glich eher einer schlechteren Jugendherberge. Ich konnte bei einer Tasse schwarzem Kaffee den Tassenboden sehen (!). Der Orangensaft war definitiv mit Wasser, viel Wasser, gestreckt. Für ein 4­ Sterne ­Hotel inakzeptabel.

Das Bad war ekelerregend. An der Kloschüssel klebte ein Haarbüschel (!). Die Badewanne hatte Sand. Die Halterungen an der Wanne waren locker und fallen bald ab. Der Spiegel sah schrecklichaus (mehr grau als Spiegel). Unter dem Waschbecken sah es noch grauenvoller aus! Unter dem Waschbecken lag ein zerkautes Kaugummi. War man im Bad drin, wollte man eigentlich nur noch schnell wieder raus, da man sich nach dem Duschen schmutziger vorkam als vor dem Duschen.

Wie wir von anderen Gästen gehört haben, ging es denen in ihren Bungalows ähnlich. Und offensichtlich haben andere Bungalow­-Gäste entschlossen lieber die Toiletten der Hotellobby zu nutzen. Diese sahen dann allerdings auch entsprechend aus.

Gleich am ersten Tag haben wir auch noch Bescheid geben, denn hinzu kam, dass das Wasser nicht aus der Wanne ablief. Die Wand der Badewanne grenzte an das Wohnzimmer, wo das Schlafsofa stand. Und genau da kam ein so starker Geruch hoch, der Nachts sogar weckte! Mein 10 jähriger Sohn weigerte sich vehement auf dem Schlafsofa zu schlafen. Ich habe dann selbst dort geschlafen und es war Nachts so unausstehlich, dass ich mich umdrehen musste, um den Kopf dorthin zu legen, wo eigentlich die Füße liegen sollten. Die Schränke stanken so sehr, dass wir unsere Wäsche keinen einzigen Tag dort einordneten.

Die Terrasse war alles andere als einladend. Der Tisch splitterte und war teilweise mit Vogelkot verschmutzt. Außer Erde und Steinboden sah man nichts. Überall waren Spinnenweben, Dreck und Laub. Der Türgriff der Eingangstür zum Garten war Kaputt. Man konnte sich mit der Tür verletzen, denn auch diese splitterte.

Vom Hotel haben wir 4 große und 4 kleine Handtücher bekommen (wir waren zu fünft). Diese und die Bettwäsche werden lediglich alle 10 Tage gewechselt (!). Waschen konnte man allerdings selber. Ein Waschgang kostete 1.000,­ Forint (ca. 3,20 € ). Allerdings stand nur eine Waschmaschine für die gesamte Anlage zur Verfügung, was bei 95 Bungalows, mit durchschnittlich 3 Bewohner/Bungalow ein schlechter Witz war.

An der freundlichen, aber unflexieblen Rezeption hat man uns zwar mitleidiges Verständnis entgegengebracht, genutzt hat es uns aber nichts, denn ALLE anderen Bungalows waren im gleichen Zustand (!). Offensichtlich wird darauf spekuliert, dass sich die Gäste einfach nicht nachhaltig beschweren. Die Bungalows brauchen Investitionen, dennoch hat man sich als Hoteleigentümer offenbar dafür entschieden, so lange es geht, nur daran zu verdienen. Wir empfehlen die Bungalows im Club Tihany nicht weiter. Denn was wir gesehen haben, hat absolut NICHTS mit dem zu tun, was uns verkauft wurde. Mit Standarts einer modernen Hotelanlage hat das nichts zu tun. Wir sind überzeugt davon, dass in diesem Fall bewusst ein falsches Bild der Bungalows vorgegaukelt wurde.

Wer mag, kann auch mal in Youtube nach folgendem Video suchen: zVc8BrSvUwE

Lage & Umgebung4,0
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten5,0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten3,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung4,0
Restaurants & Bars in der Nähe3,0
Entfernung zum Strand5,0

Zimmer2,3
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)2,0
Größe des Badezimmers1,0
Sauberkeit & Wäschewechsel1,0
Größe des Zimmers5,0
Zimmertyp:Bungalow
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Innenhof

Service3,0
Rezeption, Check-in & Check-out3,0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals4,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft3,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)2,0

Gastronomie2,8
Vielfalt der Speisen & Getränke3,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch2,0
Atmosphäre & Einrichtung3,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke3,0

Sport & Unterhaltung4,3
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)4,0
Zustand & Qualität des Pools4,0
Qualität des Strandes4,0
Kinderbetreuung oder Spielplatz5,0

Hotel2,5
Zustand des Hotels2,0
Allgemeine Sauberkeit1,0
Familienfreundlichkeit3,0
Behindertenfreundlichkeit4,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:1 Woche im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Pawel
Alter:46-50
Bewertungen:1
NaNHilfreich