phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Sarah (36-40)
Verreist als Familieim Juli 2019für 1 Woche

Mega schlecht, nie wieder. Gehört geschlossen

1,0/6
Am 21.November 2018 habe ich eine Reise in dieses Hotel gebucht. Waren vom 10-17 Juli 2019 dort
Am Anreisetag war das von uns gebuchte Familienzimmer mit 2 Räumen nicht verfügbar,
sodass wir in einem Zimmer mit aufgestelltem Raumteiler und 4 Betten untergebracht wurden. Das uns für den nächsten Tag 12Uhr zugesagte Zimmer FZ2 (Familienzimmer mit 2 Räumen) war erst gegen 14 Uhr beziehbar. Nachdem wir dann in der Nacht von Donnerstag auf Freitag kaum Schlaf bekamen, weil trotz geschlossener Fenster das Theater des Hotels sowie die Disco des Nachbarhotels bis 2 Uhr - 2:30 Uhr zu hören war und im Anschluss bis ca. 4-5 Uhr die Jagd nach Heuschrecken bzw. Grillen im Zimmer stattfand, wurde uns für Freitag 12 Uhr wieder ein neues Zimmer zu gesagt, welches jedoch ebenfalls erst gegen 14 bezugsfertig war.

Nachdem wir am Anreisetag darauf hingewiesen wurden, dass es an der Rezeption „Gutscheine“ für Wasser in Flaschen gibt welche an der Bar eingelöst werden können,
wurden diese jedoch Donnerstags im Laufe des Tages abgeschafft mit der Begründung das Wasser werde direkt auf Zimmer gebracht. Allerdings kam dort nie Wasser an, sodass wir mehr Zeit mit Reklamation an der Rezeption verbrachten als mit Urlaub. Auch die Anweisungen „mit/ohne“ Kohlensäure waren nicht von Erfolg gekrönt. Nachdem wir die Reiseleitung vor Ort auf diesen Missstand aufmerksam gemacht hatten, bekamen wir am Samstag dann 1 Flasche Wasser mit Kohlensäure für 4 Personen aufs Zimmer. Ab Sonntag mussten wir uns das Wasser wieder an der Rezeption einklagen, wobei zwischen der Aussage „es wird gleich aufs Zimmer gebracht“ und dem „aufs Zimmer bringen“ mehrere Stunden vergingen. Die gleiche Zeitspanne verging auch bei der Frage nach Kopfkissen, Decken und Handtüchern. Letztere wurden bei der Reinigung nicht ausgetauscht, sondern scheinbar nur weggenommen und nach dem Waschen wieder ausgeteilt weshalb mein Sohn 25 min unter der Dusche stand während ich bei der Reinigungskraft ein Handtuch besorgte.

Die Zimmer selber wurden nur grob feucht durchgewischt (scheinbar 1 Putzlappen für 20 Zimmer), das Mobiliar sowie die Flure wurden gar nicht gereinigt. Der allgemeine Zustand der Zimmer und Flure kann bestenfalls als abgenutzt, verbraucht und renovierungsbedürftig bezeichnet werden. Zwar war das Zimmer mit einem Fernseher ausgestattet jedoch wurde für die Fernbedienung eine Gebühr verlangt.

Die Tische im Restaurant wurden lediglich abgeräumt. Eine saubere Tischdecke musste man sich verlangen, ebenso frisches Besteck welches selten in den Besteckkästen am Buffet anzutreffen war.

Die angepriesenen „für das leibliche Wohl“ sorgenden Restaurants und Bars (Plural) beschränkten sich auf genau 1 Restaurant mit Buffet, die 4 Á-la-carte-Restaurants suchten wir leider vergeblich. Die an der Strand- und Poolbar gereichten Getränke waren auf Grund des starken Eigengeruchs und –Geschmack nach Chlor der Plastikbecher teilweise ungenießbar, lediglich in der 1 Hotelbar wurden die Getränke im Glas serviert. Somit komme ich auf 1 Restaurant und gut gewollten 3 Bars (von angeblich 7). Der Ausschank an der Hotelbar beschränkte sich auf nationale Getränke sowie 1 namentlich unbekannter selbsterdachter Cocktail welcher mit einem zur Hälfte mit Alkohol gefüllten Glas gemixt wurde und von daher ungenießbar war. Der Ausschank von bspw. Becks Flaschenbier (internationales alkoholisches Getränk) erfolgte generell nur gegen Bezahlung und war somit nicht im „Ultra-All-Inklusive-Paket“ inbegriffen. Ebenso die Zubereitung der Crêpes auf der Barterrasse. Da das einzige Restaurant nur bis 10.00 Uhr Frühstück anbot, war auch das Spätaufsteher-Frühstück nicht vorhanden ebenso wenig wie die angepriesenen 8 Tennisplätze, Basket- und Beach-Volleyball, Minigolf etc. Bei einem Rundgang über das Hotelgelände fanden sich zwar noch teilweise Plätze an denen diese Aktivitäten früher einmal angeboten worden sein könnten, jedoch waren diese baufällig, heruntergekommen, vernachlässigt und nicht mehr nutzbar.
Da es meiner Meinung nach für den Begriff „All-Inclusive“ (zu Deutsch „Alles Inbegriffen“) per Definition keinen Superlativ gibt, habe ich unter „Ultra-All-Inclusive“ doch etwas mehr erwartet als mehr als die Hälfte meines Erholungsurlaubes an der Hotelrezeption zu verbringen.
Unser Aufenthalt war daher erheblich beeinträchtigt.

Lage & Umgebung1,0
vom Flugplatz (Enf) zum Hotel angeblich 75 Minuten Fahrt. Dauerte aber über 3 Stunden.
Ausflugsziele sucht man in der näheren Umgebung vergeblich.
Die Angebotenen Trips ( zb. Kamelreiten), stimmen meistens nicht überein was angepriesen wurde.

Zimmer1,0
Zimmer waren ziemlich verdreckt, wurden nicht geputz nur auf mehrmaligen bitten.
Für 2 Erw. 2 Kinder (7+9) Ein Familienzimmer mit 2 Räumen gebucht, bekamen aber nur ein Zimmer mit einer kleinen Trennwand. Badezimmer waren verkommen, duschen ging kaum, kam kein Wasser raus und wenn es mal ging kam der Hahn aus der Wand geflogen. Handtücher bekamen wir nur auf mehrmaligen anfragen.
Fernbedienung hatten wir keine. Telefon gab es auch keins.
Im ganzen. Dreckig, veraltet, verkommen, und fast alles Kaputt. Nur eine Steckdose ohne verkleidung.

Service1,0
Der Service war mega schlecht.
Personal kann kein Deutsch, obwohl es angeblich deutsch kann.
Beschwerden kamen überhaupt nicht gut an, wurden dann grob angefahren wir sollen den direktor suchen gehn. Frage mich nur wie das gehn sollte, hat er ein Tattoo auf der stirn stehen das er der Direktor ist? Wir haben ihn natürlich nicht gefunden.

Gastronomie1,0
Tische wurden teilts nicht abgeräumt.
Die Tischdecken wurden nicht erneuert, so das vom vorgänger immer der ganze Schmutz noch vorhanden war.
Besteck suchten wir meistens vergeblich.
Und das Essen war immer das gleiche. absolut keine abwechslung. Das Obst war immer irgendwie ne Wassermelone, ansonsten gab es da nichts.

Sport & Unterhaltung1,0
Die angepriesenen 8 Tennisplätze, Basket- und Beach-Volleyball, Minigolf etc. Bei einem Rundgang über das Hotelgelände fanden sich zwar noch teilweise Plätze an denen diese Aktivitäten früher einmal angeboten worden sein könnten, jedoch waren diese baufällig, heruntergekommen, vernachlässigt und nicht mehr nutzbar.

Hotel1,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:1 Woche im Juli 2019
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Sarah
Alter:36-40
Bewertungen:2
NaNHilfreich