Michaela (41-45)
Verreist als Familieim Oktober 2015für 2 Wochen

TRAUM(A) Al Nabila - nie wieder!

3,7/6
Traum(A) Al Nabila!!!

Wichtig für alle Al-Nabila-Urlaubsplaner!
Das Hotel ist ordentlich in die Jahre gekommen und das neue Managment lässt sehr zu wünschen übrig!

Leute, die das Al Nabila als Ziel haben, sollten sich das gut überlegen!

Ich kann mich meinem Vorberurteiler Richard nur anschließen!
Wir gehören auch zu den ausgeraubten Bungalowbewohnern, die am 12.10.2015 die Opfer eines Einbruchs geworden sind!
Während des Abendessens wurde in unseren Doppelbungalow eingebrochen. In dem einen mit ausgehebelter Terrassentür, bei dem Anderen hat das wohl nicht geklappt. So wurde hier einfach die Scheibe eingeschlagen!
Und dann wurden die mit unserem Code verschlossenen Safes geplündert: DIe Diebe waren nur aus auf Samsung Handys, Bargeld und gewissen Schmuck.

Im Nachhinein stellten wir fest, dass gewisse Geldbörsen wohl vorab schon markiert worden waren.

Die Diebe haben den Safe zunächst von seiner Unterlage abgeschraubt und dann mit einem Trick geöffnet, geplündert und wieder verschlossen.
Wertsachen, die im Zimmer lagen, wurden liegen gelassen!?
Anscheinend waren nur die Safes interessant!

Das sofort per Telefon verständigte Managment kam sofort und meinte, dass so etwas angeblich noch nie vorgekommen sei.
Manche Türen der Bungalows sprechen da andere Bände!
Man bat uns an, die Zimmer zu wechseln.

Wir zogen in den fünften Stock des Hotels. Die Zimmer dort waren gut, obwohl dort dieselben Safes vorgefunden wurden.
Von da an trugen wir die restlichen Wertsachen nur noch mit uns.

Ab da begann der Horror erst recht! Vom Managment bekamen wir keinerlei Unterstützung, Entschuldigung oder gar Entschädigung.
Auch die Polizei wurde nur auf starkes Drängen unsererseits (und der anderen bestohlenen Gäste) gerufen!
Eine Anzeige gegen Unbekannt wurde mit Hilfe unseres tollen Reiseleiters Hussein Galal von Schauinsland erstellt. Er konnte aber leider auch nichts beim Managment für uns erreichen!
Aber eine Meldung an Schainsland ist seinerseit erfolgt!
Ich hoffe, dass das Hotel aus dem Programm genommen wird, bis der Sachverhalt geklärt ist bzw. Änderungen eingetreten sind.
Denn die Sicherheit der Gäste ist hier in keinster Weise gesichert!

Wir waren schon so oft in Ägypten, da ist uns so etwas noch nicht passiert. Vor allem, nicht so eine Ignoranz und Arroganz des Managments!
Wer bezahlt eigentlich sein Gehalt!?

Eine Begehung des Bungalows mit dem Polizeichef verlief so, dass dieser den Manager ordentlich runterputzte, dass die Sicherheit in den Bungalows gen null sei.

Bedeutet:
- keine Security in den abseits vom Hotel gelegenen Bungalows
- schlechte Beleuchtung (nur jede zweite Lampe brennt
- viel zu hohe Sträucher und Hecken
- schlechte, desolate Safes

Sollte sich nichts ändern, würde das Hotel geschlossen.

Daran wurde während unseres Aufenthalts gearbeitet, aber für uns leider zu spät!

Viele Touristen hatten Probleme mit ihren Safes, was uns daher glauben lässt, das die Einbrüche mit Hilfe der Rezeption geschehen konnten.
Zumal das Hotel nur zu 30 % ausgelastet war, und das zum Großteil aus Russland usw.
Woher sollten Diebe sonst gewusst haben, wo Leute untergebracht sind?
Die betroffenen Bungalows lagen ca. 120 m auseinander?!

Nun ja, drei Tage verbrachten wir mit Reden und Diskutieren mit dem Managment.
Als wir drohten dieses mit Hilfe dieses Portals öffentlich zu machen, drohte man uns, uns nicht mit dem Managment anzulegen.
Obwohl der Fehler klar beim Hotel liegt!

Wertsachen, die im Zimmer liegen sind nicht versichert, im Safe aber auch nicht!!???
Wo soll man sie dann aufbewahren?

Eine Verlängerungswoche wurde uns allen angeboten.
Bedingt durch Schule, Arbeit, Studium und gebuchter Rückflüge war das nicht möglich und auch nicht gewollt!
Wer wollte dort schon bleiben, zumal wir wie Parasiten behandelt wurden!
Wir hatten alle kein Bargeld mehr! So hat man uns im Regen stehen lassen!
Von wegen der Gast ist König!

Kellner wurden von uns abgezogen, damit wir ja nicht mit ihren reden können/sollen.
Alle deutschsprachigen Mitarbeiter wurden kurzerhand in den Urlaub geschickt!?
Der Direktor war nicht mehr zu sehen! Absicht???

Soll bedeuten:
Wir hatten eine zweite Horrorwoche, wo von Erholung keine Rede sein kann,
Ausgeraubt zu werden ist schon schlimm, aber vom Hotel so behandelt zu werden, ist doppelt schlimm.

Als wir den im Internet entdeckten Safe-Öffnungstrick aus dem Jahre 2009 vorführten, war der Gästemanager sprachlos!
Solange sich an den Safes und der Versicherung nichts
ändert, würde ich dort keinen Urlaub machen!

Zumal das Hotel wirklich in die Jahre gekommen ist.
Der Pool bedarf einer dringenden Generalüberholung (Fliesendefekte sind mit Plane abgedeckt, sieht nicht schön aus!)

Die Bucht ist traumhaft schön, muss aber besser gepflegt werden!
Die vielen Einwegminiaturgetränkebecher an der Strandbar sind da in keinster Weise hilfreich.

Aladin unser Kellner an der Strandbar war super, ebenso einige im Hauptrestaurant.

Das Essen war wenig abwechslungsreich, man wurde aber satt.
Das Frühstück war noch am besten.
Der Eierbräter - ein Gedicht!

Einige der Angestellten sind mit dem Managment (Mr. Hani) ebenfalls unzufrieden!
Dieses Hotel braucht einen Mann der Tat mit Herz!

Auch die Gartenanlage an den Bungalows muss unbedingt mehr gepflegt und aufgeräumt werden!

Im Hauptrestaurant fehlen dringend neue Gläser und Geschirr. Plastikbecher und Löffel gehören nicht in ein vermeintliches 5 * Hotel.

Meine Eltern, die mit waren, haben das Hotel das dritte Mal besucht, sind aber auch herbe enttäuscht, Es hat sich wahrlich verschlechtert und ist eine andere Behandlung gewöhnt!

Beim Eis am Nachmittag sollte man schnell sein, denn wenn die zwei gestellten Eistöpfe leer sind, dann gibt es nichts mehr.
Egal wieviele Leute im Hotel sind.

In der zweiten Woche war das Essen auch nicht immer ausreichend. Mehr Gäste waren angekommen, dieses wurde aber wohl der Küche nicht mitgeteilt.

Snacks am Mittag gab es nur an der Strandbar und auch immer das Gleiche. Zum Nachmittag gab es, wenn man schnell genug war, ein Brötchen oder ein Stück Kuchen.

Ich hoffe, dass der Besitzer des Hotels dringend das Managment austauscht, ansonsten werden sie es weiter runterziehen.

Lage & Umgebung4,0
Am Ende der Makadi Bay. Sehr ruhig und traumhaft gelegen. Eine der schönsten Buchten am roten Meer.
Der Flughafen ist ca. 35 km entfernt.
Eine kleine Shopping Arkade im Hotel. DIe Shopping Mall Senzo ist ca. 20 km entfernt.
Haben wir leider nicht gesehen, da wir kein Geld mehr hatten,
Die Ausflüge kann man problemlos am Strand buchen - Moussa sei Dank! Wir haben die Delfine gesehen!
Shuttle nach Hurghada muss bezahlt werden.

Zimmer4,0
Safe: Desolat, Note 6-
Möbel: Kleiderschrank desolat
Klimaanlage: Nach Check okay!, aber sehr laut
Bad in den Bungalows: müssten erneuert werden
dafür sehr groß und schön angelegt
In den Zimmern kleiner, aber neuer
Toiletten immer sauber
Minibar: okay
Wasserkocher vorhanden, aber nicht benutzt
Möbel auf der Terrasse am Bungalow zerschlissen

Bungalow sehr schön und groß
Zimmertyp:Bungalow
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Meer/See

Service2,0
Die Kellner, Boys usw. waren alle nett und zuvorkommend. Ein besonderer dank an Adel, unseren Driver des Tuff-Tuffs.
Er hat uns sogar sein Handy angeboten, um telefonieren zu können!
Ein Arzt ist im Hotel, wurde trotz anhaltendem Durchfall aber nicht gebraucht!
Beschwerden??? Braucht man nicht zu machen!!
Das Managment ist das Allerletzte!

Gastronomie4,0
Das Hauptrestaurant ist okay. Speisenauswahl naja, aber man wird satt.
Geschirr und Gläser müssten dringend neu angeschafft werden. Plastiklöffel und Becher gehören einfach nicht in ein 5*Hotel.
Das Frühstück ist noch am besten!
Das Hodini ist zu dunkel, hat keine Atmosphäre und hat zuwenig Auswahl.
Das La Dorada ist auch nicht der Hit.

Die anderen haben wir nicht ausprobiert.

Sport & Unterhaltung5,0
Animation super, weil nicht aufdringlich. Nettes, tolles Team. Shows nicht besucht.
Duschen am Strand zuwenig. Die Liegen sind okay und ausreichend vorhanden.
Der Pool hat einen traumhaften Ausblick, bedarf aber mal einer Generalüberholung, zumal die defekten Fliesen mit Folie abgedeckt sind. Sieht nicht schön aus.
Die Rutschen sind klasse, das Highlight für unseren Sohn!
Sonnenschirme ausreichend vorhanden.

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Kein freies Wlan! Sehr kostspielig. Pro Woche 69 Euro.
Uns hat eine ägyptische Telefonkarte sehr geholfen (gibt es für kleines Geld in der Hotel Shopping Arkarde) - nicht auszudenken wenn wir die nicht gehabt hätten!

Sie Safes sind grottenschlecht und der Inhalt nicht versichert!
Sehr schlechtes Managment!

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im Oktober 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Michaela
Alter:41-45
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Lieber Gast,
Zunächst möchten wir etwas erklären, dass manchmal einige Gäste in der ganzen Welt ihre Wert Dinge verlieren können, aber es bedeutet nicht , dass es Diebe in Hotels finden .Sie sind wiederholt Gast in unserem Hotel, die dazu führen wird, dass Sie glücklich hier waren und Sie Ihren Urlaub genossen und wir Ihnen geholfen, wir Ihnen gesagt, dass Sie Ihre Sachen verloren gehen, aber Sie sagte auch, dass Sie nicht wissen, wer es zu stehlen, so bedeutet dies, dass Sie es verloren hat.wir haben in unserem Hotel sehr gesichertes System und es nie passiert beliebige Raub vor .wir begrüßen Sie zu jeder Zeit und wollen nicht unser Gast zu verlieren.

Hotel Manager