Hans (51-55)
Verreist als Paarim Oktober 2015für 1 Woche

Es gibt bessere Alternativen in der Preisklasse.

3,8/6
Das Hotel gehört zur Princes Group. Es ist eines von 5 innerhalb einer schönen aber schon etwas in die Jahre gekommen großzügigen Anlage mit einem Schönen Sandstrand.
Die Zimmer sind in der Regel großzügig und sauber.Dem Alter entsprehend Die Fernseher veraltet der Empfang der zwei deutschen Sender ist miserabel. ( gar nicht zu gebrauchen)
Die Inklusiv Leistungen sind so schlecht wie ich sie noch nie in den letzten 15 Jahren bei über 20 Hotelaufenthalten am Mittelmeer erlebt habe. Das Essen ist essbar, entspricht aber nicht einem 5 Sterne Hotel sondern höchstens noch dem Nivau einer mäßigen Frittenschmiede oder einer älteren Deutschen Autobahnraststätte. Fazitt man wird satt, aber von einem Genuß kann man hier in der Regel nicht mehr reden.
Der Getränkeservice ist in dieser Form als allinclusive Leistung nicht mehr akzeptabel und hinnehmbar. Das Bier wird nur selten und zögerlich und in kleinen Apotekerprobierplastikbechern ausgeschenkt. Am Strand muß man, wenn man mal mehr haben will als eine Mundfüllung,( vorrausgesetzt es wird gerade mal eine Runde Bier angeboten) . für 8 Us Dollar 3 Bierflaschen kaufen. ( Der Preis in der Stadt in einem Restaurant kostet 1 Euro Pro Flasche incl einem Ouzo)

Weißwein gibt es gar nicht oder nur gegen ein großzügiges Trinkgeld. Ansonsten gibt es Vodka, Brandi , Ouzo und Rum aus Aldiplastikflaschen in kleinen plastik Medikamentenbechern.

Im Restaurant sind alle Geschirre angeschlagen und wirken inzwischen so als kämen sie aus einer schlechteren Haushaltsauflösung, das Personal verhält sich zwar noch freundlich aber doch desillusioniert und resigniert unter der schlechten Zentralverwaltung.

Man muß sich im klaren sein das in Hurghada im allgemeinen die Russen inzwischen die Haupttouristen mit über 80% sind. Für Russland ist Hurghada das preiswerteste und erschwinglichste Sonnenziel man nennt es inzwischen auch Russisch Majorka. Diese Hotelanlage gehört offensichtlich zu den bevorzugten Zielen. Das Personal lernt heute erst Russisch und dann andere Fremdsprachen. Die Moderation zb. bei der Animation und auch bei den Abendveranstaltungen ist somit in der Regel sehr Russisch.

Für Deutsche ist diese Hotelanlage unter diesen erlebeten Umständen und trotz aller Bemühungen des Pesonals, auch wenn man Preiswert reisen will so nicht mehr Buchbar.

Lage & Umgebung5,0
Es liegt eine Fahrstunde vom Flughafen entfernt. Vor der Anlage befindet sich die Hauptstraße mit einer Shoppingmeile. Von dort kann man mit dem Sammeltaxi in einer halben Stunde nach Hurghada City für 5 Ägyptische Pfund pro Person fahren oder mit dem Taxi für 40. Die geschützte Anlage mit ihren 5 Hotels und Außenanlagen bietet aber in sich schon genug Auslaufmöglichkeit wenn man nicht unbedingt den oft nervigen Flair der öffentlichen Einkaufsstraßen ertragen will.

Zimmer4,0
Großzügig und Sauber, ruhig. Dem Alter entsprechend mit Fön, Tresor und Kocher für Tee und Kaffee, Kühlschrank und Klimaanlage funktionieren.

Service4,0
Den Service kann man generell als freundlich, nett und bemüht bzw. zuvorkommend gegenüber Deutschen Gästen bezeichnen.


Gastronomie4,0
Auf der Anlage gibt es eine Vielzahl von Restaurrants. Jedes Hotel hat sein Hauptrestaurant. Seine Bar in der Lounge. Eine Pizza oder Snackbar an jedem Pool. In der Regel 2-3 Pools pro Hotel. ( Mit Beschallung oder ohne je nach Bedürfniss). Es gibt Themenrestaurants im Haupthaus für diese kann man sich in der Lobby über den Computer anmelden und Tische reservieren. Es gibt diverse Zusatzveranstaltungen in einem der vielen Innenhöfe (Grillfeste mit Tanzeinlagen etc.). Diese sind in der Regel sehr nett und auch der Service ist besser das Essen entspricht dann auch wieder den Internationalen Anforderungen auch der Getränkeservice. In der Regel sind diese Veranstaltungen aber Kostenpflichtig zwischen 10 und 18 Us Dollar pro Person. Die Währung im Hotel ist sowieso zunehmend US Dollar. Da kaum noch einer Wechselgeld auf Euro rausgeben kann.

Sport & Unterhaltung4,0
Die Auswahl ist groß. Von verschiedenen Rutschen für die Kinder bis zur SchaumDisko für die Jugend.

Die Strände sind morgens schnell belegt man sollte sich mach Rechts zum Restaurant Helgoland bewegen wenn man nicht unter der Dauerbeschallung der Disko leiden will.

Gehen sie unbedingt schnorcheln. Die Fischvielfalt am Strand und auch die Korallen sind erstaunlich. Leider wird man davon nicht mehr lange was haben das Meer füllt sich durch die herrumfliegenden Apothekerbecher und ich fürchte es ist nur noch eine Frage der Zeit bis man dann hier nur noch Plastik im Meer sieht.

Zwar harkt das Personal den Strand und hält ihn sauber aber gegen dieses Meer von Plastikbechern ist kein ankommen. Es ist für mich nicht nachvollziehbar warum nicht wie in anderen Hotels hier längst auf stabile Plastikbecher umgestiegen wurde. Diese Art der Müllproduktion müsste in Ferienanlagen verboten werden.

Hotel2,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Oktober 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Hans
Alter:51-55
Bewertungen:4