phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrowRight
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Archiviert
Andi (46-50)
Verreist als Paarim August 2015für 2 Wochen

8 mal Malediven, hierhin leider kein zweites Mal

3,3/6
Wo fange ich an? Am Besten damit, dass dieses mein (unser) 8. Maledivenurlaub war und Fihalhohi die erste Insel ist, von der ich schon ab dem 2. Tag behaupten konnte, dass ich hierher nicht wieder zurück kehren werde. Das heißt jetzt aber nicht, dass alles schlecht war. Es war halt vieles "anders".
Es fing schon damit an, dass der Jetty ein sehr hässlicher und aus purem Beton war. Die zweite Enttäuschung erlebten wir auf dem Zimmer, dass leider kein offenes Bad hat. Glücklicherweise lag unser Comfort-Bungalow auf der "Strandseite". Diese Kategorie beinhaltet kein freies W-Lan.
Ich persönlich fand es auf der Insel schon ziemlich voll - kannte ich bis hierhin anders.

Lage & Umgebung4,0
Der Strand erstreckt sich etwa über die halbe Insel und ist teilweise sehr breit und schön. Die andere Hälfte ist dicht bewachsen und es besteht kaum eine Chance hier ins Wasser zu kommen bzw. ist es größtenteils auch verboten. Das Hausriff war als Schnorchelriff das bisher schönste. Zum Tauchen allerdings ungeeignet (langweilig).
Die Fahrt vom Flughafen dauert mit dem Schnellboot ca. 40 Minuten.

Zimmer3,0
Zimmer sind teilweise schon sehr abgewohnt aber soweit OK und sauber. Klimaanlage funktioniert. Größtes Manko für uns war, wie schon angesprochen, das nicht offene Bad. Sehr unangenehm, wenn man es anders kennt.
Zimmertyp:Bungalow

Service3,0
Die Freundllichkeit im Service-Bereich haben wir auf den Malediven auch schon ganz anders kennen gelernt. Das Personal war so fifty-fifty. Die Hälfte war sehr freundlich und hilfsbereit, die andere Hälfte eher desinteressiert und teilweise machten sie den Eindruck als hätten sie überhaupt keine Lust zu arbeiten. Mit Englisch kommt man im Großen und Ganzen gut zurecht.

Gastronomie3,0
Speisen und Getränke war OK - nicht mehr, nicht weniger. Als mangelhaft würde ich die morgendliche Selbstbedienung bei Kaffee und Tee bezeichnen. Es gab auch nur eine Sorte Tee und Kaffee war löslich aus Tüten. Ebenso hätte ich mir mehr frisches Obst gewünscht. Dieses hatten wir sogar auf Inseln mit weniger Sternen. Durch den Fliesenboden und die vielen Tische im Hauptrestaurant hatte das Ganze schon etwas wie Kantinenflair.

Sport & Unterhaltung4,0
Es gibt irre viele Wassersportmöglichkeiten - ob mans braucht oder nicht. Über Kanus, Standup-Paddling, Banane, Jetski, Kite-Surfen bis zum Katamaran und der Tauchschule ist alles da. Die Tauchschule möchte ich an dieser Stelle nicht weiter empfehlen. Alles machte einen sehr unprofessionellen Eindruck und so waren wir auch nur sehr selten tauchen, obwohl das eines unserer Hauptvergnügen auf den Malediven ist. Ich persönlich ärgere mich schon darüber, wenn der Tauchlehrer seine kompletten Klamotten im Becken für Kameras, Masken und Computer auswäscht!

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
W-Lan kostet für 6 Stunden 18 Dollar und kann immer wieder benutzt werden (bis die 6 Stunden um sind). Für 30 Dollar gibt es auf dem Flughafen eine SIM-Karte mit 1 GB Datenvolumen, die zusätzlich noch 3 Dollar Telefonguthaben beinhaltet - Stand: August 2015 (reicht für ca. 10 min. telefonieren mit Ger).

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Andi
Alter:46-50
Bewertungen:2
NaNHilfreich