phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrowRight
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Archiviert
Christian (36-40)
Verreist als Paarim September 2015für 1 Woche

Schöne Hotelanlage, gutes Essen, mäßige Zimmer.

4,5/6
Das Katrin Hotel bildet mit ein paar drum herum liegenden Appartmenthäusern einen Komplex, der größer ist, als man von Katalogen etc. her annehmen würde - alle Gebäude haben maximal zwei Obergeschosse.

Die Anlage ist gepflegt und sauber. Ungeziefer ist uns nicht untergekommen - bis auf die SEHR lauten Zikaden in den Bäumen, die tagsüber und in den frühen Abendstunden ohrenbetäubenden Lärm machen - Kreta-typisch.

Es sind alle Altersklassen unter den Gästen vorhanden, von Familien mit Kleinkindern bis zur Rentnergruppe.
Viele Deutsche, sehr viele Österreicher, ein paar Engländer, Holländer, Schweden, Schweizer etc. - bunt gemischtes Publikum.

Lage & Umgebung4,0
Das Hotel und seine Appartments liegen in Stalida (Stalis) am Ostende der Bucht von Malia. Die Busfahrt vom Flughafen Heraklion dauert ca. 30 Minuten.

Die "Old Road" liegt quasi direkt vor dem Hotel - je nach Zimmer ist somit Straßenlärm möglich.

Um zum Strand zu gelangen, muß man an ca. 100m die Straße entlang, sie dann überqueren, eine Treppe hinunter und eine kleine Einkaufsstraße ca. 100m zum Strand folgen. Fußweg: ca. 5 Minuten.

Parallel zum Strand verläuft die Touristenmeile, die sich mehrere Kilometer von Stalida bis Malia durchzieht. Hier findet man dicht an dicht Restaurants, Autovermietungen, Bars, Shops, Apotheken usw. - Langeweile kommt nicht auf.

Zimmer3,0
Alle Zimmer sind relativ klein, ein wenig schäbig und entsprechen nicht meiner Vorstellung für 4 Sterne, auch für Griechenland.

Auch die Ausstattung war nur "zweckmäßig", aber nicht durchweg den Sternen angepasst: Fernseher (je nach Zimmer kleiner oder größer, Flach oder Röhre), Kühlschrank und Klimaanlage.
Aber: Sehr wenig Abestellfläche, nur ein kleiner "Tisch" und kein Mülleimer im Zimmer (nur einer im Bad, der auch fürs Toilettenpapier genutzt werden muß).

Größtes Manko: Die Klimaanlage. Zwar vorhanden und funktionierend, aber nutzlos - wir hatten tagsüber im Schnitt 35° und nachts um die 25°, und die Anlage hat es nicht geschafft, die Temperatur zu senken, trotz maximaler Stufe.

Wir haben nach der zweiten Nacht vom Hotel in ein Appartment gewechselt - dort konnte man, Gott sei Dank, Durchzug machen (Tür und Fenster vorn, Balkontür hinten) - somit ist man zumindest nicht erstickt, aber die Wände haben auch so noch genug gespeicherte Wärme ins Zimmer gelassen.

Die Bäder waren zweckmäßig, allerdings stinken die Abflüsse in allen Zimmern so stark nach Kanalisation, daß man entweder die Badtür geschlosssen halten muß oder eben Durchzug veranstalten mußte.
Zimmertyp:Appartement
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Pool

Service6,0
Das Personal ist durchweg sehr freundlich und sehr bemüht, alle Wünsche zu erfüllen, egal ob Rezeption, Restaurant, Bars oder im Service. Auch Reklamationen werden zügig und zufriedenstellend bearbeitet.

Die meisten Angestellten sprechen Deutsch, notfalls sprechen aber alle ausreichend Englisch.

Die Zimmer werden täglich gereinigt, Handtücher auf Wunsch gewechselt oder von den Zimmermädchen zum Trocknen aufgehängt.

Ein Arzt ist einmal täglich für eine halbe Stunde im Hotel.

Gastronomie5,0
Das Hotel bietet nur All-Inclusive an. Armbänder müssen nicht getragen werden - man vertraut darauf, daß wirklich nur Bewohner der Anlage Restaurant und Bars nutzen.

Direkt im Komplex ist ein Buffetrestaurant vorhanden, zwei Poolbars (tagsüber geöffnet, abends geschlossen) und eine Hotelbar (tagsüber geschlossen, abends geöffnet).
Angeblich ist in einer benachbarten Appartmentanlage noch eine Bar vorhanden, die zum Komplex gehört, aber zu dieser kann ich nichts sagen.

Das Essen (Frühstücks-, Mittags- und Abendbuffet) war abwechslungsreich und durchweg gut (mit ein paar Ausnahmen) und international gehalten, teilweise mit starkem griechischem Einschlag und einer stets vorhandenen Ecke mit Kretischen Spezialitäten.
Hinzu kamen Themenabende ("Italien", "Asien") sowie eine Station, an der laufend frische Pizza gebacken wurde, die besser war als bei so manchem Italiener.
Ein frisches lokales Salat- und Desserbuffet runden das Bild ab.
Die Sauberkeit im Restaurant war hervorragend, und das Personal fix beim Abräumen leerer Teller.

Frei verfügbar sind Getränke zum Selbstzapfen im Restaurant so wie an den Poolbars (Kaffee, Softdrinks, Bier, Wein). Spirituosen werden ausgeschenkt.
In der Hotelbar abends holt man sich generell alle Getränke vom Tresen. Die o.g. Dinge sind bis 23h inklusive, anschließend müssen sie bezahlt werden.
Die Hotelbar mischt auch (gute) Cocktails zu akzeptablen Preisen (Caipirinha oder Mojito - 4,50,-).

Die Inklusiv-Getränke stammen alle aus einheimischer Produktion und schmecken ein wenig gewöhnungsbedürftig, generell aber nicht schlecht.

Da man sich abends gern und lange im Hofbereich um die Bar herum aufhält, empfindet man die All-Inclusive-Zeit bis 23h als ein wenig zu kurz.

Sport & Unterhaltung4,0
Die Anlage hat zwei Poollandschaften, beide mit Poolbar (siehe Gastro) - einer mehr fürs ruhige Schwimmen, einer mehr für Kinder. Beide haben noch zusätzlich einen kleinen Babypool anbei, einer mit Wasserspiel. An beiden sind auch überdachte Sitzplätze vorhanden - sehr angenehm bei brennender Sonne und heißen Temperaturen.

Sonnenschirme und liegen sind ausreichend vorhanden, werden aber - touristentypisch - trotz Verbotes schon früh morgens mit Handtüchern belegt. Trotzdem haben wir immer eine Liege gefunden. Das Mobilar war in akzepablem Zustand.

Tagsüber fand leichte Animation für Kinder und Erwachsene statt, aber da wir hier nicht teilgenommen haben, kann ich dazu keine Bewertung abgeben.

Abends im Hof um die Hotelbar gab es fast täglich Disco, mal auch Karaoke (grauenvoll) - dies war alles mehr schlecht als Recht, und man war froh, als um 23 Uhr ein wenig Ruhe einkehrte. Dies kann aber durchaus auch nur persönliches Empfinden sein.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Wir hatten jeweils eine Stunde am Tag Gratis-Zugang zum WLAN - dies erreichte man aber nur in der Lobby und im Hof um die Hotelbar - hier könnte man durchaus ein wenig großzügiger sein.
In fast allen Restaurants und Bar am Strand bekommt man als Gast aber auch WLAN-Zugang.

Weitere Tipps:
- Mitte September ist wettermäßig eine gute Reisezeit. Die größte Sommerhitze ist i.d.R. vorbei - *wir* hatten halt "Pech" mit täglich fast 35°.
- Quasi überall wird Englisch gesprochen (oft auch Deutsch) - also keine Angst vor der Sprachbarriere - ein paar Worte Griechisch (Guten Tag, Bitte, Danke) kann man aber aus Höflichkeit gern einfließen lassen.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Christian
Alter:36-40
Bewertungen:3
Kommentar des Hoteliers
Lieber Christian,

vielen herzlichen Dank dass Sie sich so viel Mühe gegeben haben, so eine detalierte und schöne Bewertung über uns zu schreiben.
Es tut uns sehr leid dass Sie mit Ihrem Zimmer nicht 100 % zufrieden waren aber es freut uns zu lesen dass wir Sie mit allen anderem entschädigt haben.
Nicht nur die Anlage, sondern auch das Essen, der guter Service und die Unterhaltung spielen eine große Rolle.

Wir freuen uns jetzt schon, Sie bald wieder als Gast begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
von gesamten Katrin Hotel & Bungalows Team!!!
NaNHilfreich