So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Stefan (51-55)
Verreist als Paarim April 2015für 2 Wochen

Oase der Ruhe im Serviceparadies

4,5/6
Okay, die Überschrift war jetzt ein bisschen ironisch: Mit der Ruhe und dem Service war es nämlich nicht so weit her. Damit sind - neben der doch ziemlich bescheidenen Qualität der Verpflegung - die zentralen Kritikpunkte angesprochen. Ansonsten passte eigentlich alles: Der allgemeine Zustand war anders als in einigen Bewertungen ausgeführt gar nicht so schlecht - für ägyptische Verhältnisse eher am besseren Rand der Skala (wenn auch nicht unbedingt auf 4 oder gar 5 Sterne Niveau).
Die Anlage war sehr angenehm und wurde gut gepflegt.
Für seine Gäste kann das Hotel nicht so viel - und Knigge-Kurse werden halt nicht angeboten. Wenn es aber aufgrund der räumlichen Enge (und der punktuellen Überforderung einzelner Mitarbeiter) vor den Töpfen zu längeren Schlangen kommt, weiß so mancher (gerne körperlich expandierter) Gast seine Leibesfülle kämpferisch einzusetzen.
Zur Ruhe sage ich unten noch mehr, hier nur schon mal: Nix gegen Techno oder House, aber die Regel lautet: Ich gehe in den Club, wenn ich das will. Hier aber kam der Club ungefragt zu mir. Und wenn an dieser Front mal Ruhe war, hat sich das Animationsteam gerne selbst in Stimmung gebracht.
Ansonsten gab es fast keinen Tag, an dem nicht mir schwerem Gerät im Hotel gearbeitet wurde: Mit Vorderlader und Klein-LKW wurde an der Rutschenanlage gebaut (die wohl noch einige Zeit braucht, bis sie wirklich fertig ist), im Haupthaus wurde an mehreren Tagen (und Nächten!) mit großem Hammer ein ganzes Stück Wand eingerissen.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt in der Wüste und außer sich selbst, dem Strand und dem Meer gibt es nichts - abgesehen von den in der Bucht außerdem noch angesiedelten Freiluftclubs, die viel Spaß daran hatten, tags und nachts fette Beats gegen die allgemeine Entspanntheit zu pumpen. Wir haben das Hotel wegen seiner gelobten Lage an der Bucht von Abu Dabbab gebucht. Wir wollten weder Remmidemmi noch Entertainment noch Animation - konnten uns alldem aber letztlich doch nur eingeschränkt entziehen. Nerv!
Sonst ist die Lage mit recht kurzer Transferzeit zum Flughafen (30 min nach Marsa Alam) aber gut.
Shopping is' nicht. Wer behauptet, in Port Ghalib glücklich geshoppt zu haben, ist entweder sehr anspruchslos oder das allererste Mal in Ägypten oder ein Freund des Hotels (vgl. Lisas Bewertung, die sich liest wie bestellt, ansonsten aber nicht viel mit der Realität zu tun hat).

Zimmer5,0
Wir hatten zunächst ein Zimmer mit Verbindungstür zum Nachbarzimmer, durch die man ALLES hörte. Deshalb haben wir gleich nach Ankunft ein anderes Zimmer angefragt und konnten dies problemlos am nächsten Tag beziehen. Der Umgang mit dieser (einen) Reklamation war also kompetent und problemlos.
Beide Zimmer waren in einem guten Zustand (das erste mit Flatscreen, das zweite mit Röhre). Weder gibt es an der Sauberkeit noch am Zustand der Einrichtung irgendwas zu meckern. Möglicherweise hatten wir das Glück, in einem renovierten Bereich des Hauses untergekommen zu sein, ansonsten verstehe ich die diesbezüglichen Kritiken nicht.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service3,0
Tja, der Service - den gab es nicht. Selbst ist der Mensch lautet die Devise. Getränke und Essen durfte man sich schon selber organisieren. Der Service beschränkte sich aufs gelegentliche Abräumen der Tische. Aber okay, wir wissen, was wir bezahlt haben und konnten mit der Servicewüste gut leben. An mindestens der Hälfte der Tage gab es sogar Untertassen für die Kaffee- oder Suppentassen. Meistens gab es Teller und Gläser und nach freundlicher Nachfrage wurden auch fehlendes Besteck oder fehlende Servietten nachgeliefert. Dass die Stühle gerne nass oder die Polsterung kaputt war - geschenkt.

Gastronomie3,0
Es ist mir doch einigermaßen rästelhaft, wie sich die Menschen zuhause ernähren, die das angebotene Essen loben. Man wurde leidlich satt, ohne den Anspruch haben zu dürfen, kulinarisches Glück zu genießen. Allein die Desserts waren von guter, teils sogar von sehr guter Qualität. Ansonsten hatten wir schon den Eindruck, dass die Küche sich sehr an der Kernzielgruppe (wohl genährten Menschen aus Russland) orientiert: Deftig fleischig. Ein Angebot für den wenig zimperlichen Gast.

Sport & Unterhaltung6,0
Der Pool ist ein echtes Highlight des Hauses - überdurchschnittlich groß und gut gepflegt.
Für meine Unterhaltung sorge ich normalerweise gerne selbst - hier wurde das ungefragt vom Animationsteam übernommen. Okay, dafür ist es halt da, aber ich war manches Mal doch ein bisschen genervt, wenn ich derart fremd bestimmt wurde. Was ist eigentlich so schlimm daran, am Strand zu liegen und einfach nichts zu tun oder ein Buch zu lesen und die Stille zu genießen? Ich muss nicht dauernd dem (durchaus zweifelhaften) Musikgeschmack des Teams ausgesetzt sein.
Der Strand war wunderschön und der Einstieg ins Wasser auch ohne Schuhe sehr gut möglich - ein echtes Plus. Leider gab es einen Sandsturm und mehrere sehr windige Tage, an denen man nicht ins Wasser konnte / durfte. Der Wind war so stark, dass mehrere Schirme aus ihrer massiven Verankerung gerissen wurden. Hätte jemand drunter gelegen, dürften Kopf- und Gliederschmerzen die Folge gewesen sein. Dass die gefällten Schirme dann für den Rest der Zeit als Dokument des einzugehenden Risikos liegen blieben - nun ja.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Ich werde mal konkret und richte mich hier an das Hotel:
* Zonieren Sie den Strand mit Ruhebereichen hier und Aktivitätsbereichen da. Die zentrale Posiitonierung der Bespaßungseinrichtungen (mit großen und leistungsstarken Boxen mittendrin) führt zu Zwangsbespaßung, an der vielleicht doch nicht alle Gäste interessiert sind.
* Reden Sie mit den beiden Clubs am Strand (Disco nebenan und Italian Bar am Hilton-Abschnitt): Musik in dieser Lautstärke ist schon tags kaum zu ertragen, aber eine "Spring-Party" mit DJ Viga bis morgens zum Sonnenaufgang ist eine Zumutung!
* Entzerren Sie die Verpflegung, so dass die tumultigen Zustände aufhören!
* Vor allem: Nicht überall muss Fleisch drin sein - Reis schmeckt als Beilage auch sehr gut ohne.
* Trauen Sie sich, mehr orientalische Küche anzubieten (während unseres Aufenthaltes gab es zwei "ägyptische Buffets", die sich vom sonst angebotenen "internationalen Buffet" im Wesentlichen durch die zusätzliche Gabe von Falafel unterschieden).

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im April 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Stefan
Alter:51-55
Bewertungen:36
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Stefan,

Vielen Dank für Ihre Bewertung und die damit verbundene Mühe.

Es freut uns zuhören, das es Ihnen bei uns, trotz der kleineren Kritikpunkte gefallen hat. Die von Ihnen genannten Punkte werden wir umgehen prüfen, evaluieren und dementsprechend handeln.

Wir hoffen Sie hatten einen erholsamen Urlaub und würden uns freuen, sie wieder begrüßen zu können.

Mit freundlichen Grüßen
Kristin Leibger
Guestrelation El Malikia Resort Abu Dabbab