phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Carolin (51-55)
Verreist als Familieim August 2019für 2 Wochen

Keinesfalls mit älteren Kindern hin

3,0/6
Das Hotel ist für Familien mit Kindern über 12 Jahren komplett ungeeignet. Der Empfang war unfreundlich- wir kamen gegen Mittag an und der erste Hinweis war, dass die Zimmer erst ab15.00 Uhr garantiert werden ( ich hatte nicht mal gefragt, ob das Appartement schon fertig ist). Wirklich sehr netter Empfang... Tatsächlich wurden wir dann aber erst um 15.15! angerufen, dass das Appartement bezugsfertig ist.

Lage & Umgebung2,0
Das Hotel ist gefühlt meilenweit vom See entfernt. Tatsächlich sind es auch einige Kilometer. Der Shuttlebus fährt im Juli/August alle halbe Stunde.
Außer ROBINSON, Schlosshotel und TUI-Blue -Hotel gibt es gar nichts. Untergöhren ist ein Ort ohne jegliches Leben. Im Vergleich zu den anderen Seen und Orten der Seenplatte ist der Fleesensee und Untergöhren mit Abstand die schlechteste Wahl. Auch das Seeufer ist absolut enttäuschtend.

Zimmer5,0
Das Appartement Typ 6 war geräumig und gut ausgestattet. Schöner Blick auf den Teich.

Service3,0
Der Empfang war je nach Besetzung sehr freundlich und hilfsbereit oder sehr unfreundlich.
Der Service im Restaurant war ok.
Einen Wäschetrockner gab es nicht, obwohl dieser auf der Website angepriesen wird . Auf Nachfrage wurde mitgeteilt, der sei just vor unsererAnreise kaputt gegangen... Auch nach 14 Tagen war kein Trockner in Sicht.

Gastronomie2,0
Das Essen ( wir hatten Halbpension) war durchschnittlich. Am Abend lagen die Speisen oft lange unter dem Wärmelicht, so dass sie nicht mehr besonders lecker waren, Fleisch zum Teil ungenießbar (zäh). Schade, frisch zubereitet, wären die Speisen sicher ganz ok.
Die Atmosphäre war - mit Kindern über 12 Jahren- schrecklich. Es war extrem laut, ständig Geschrei und Geheule.
Die Terrasse war kaum nutzbar, da eine Wespenplage herrschte- das Personal schien daran wenig interessiert. Frei nach dem Motto, dann will wenigstens keiner nach draußen sitzen....
Auf Nachfrage wurde mitgeteilt, Wespen seien normal um diese Jahreszeit. Wir haben in keinem anderen Restaurant oder Café eine derartige Plage erlebt. Natürlich sind Wespen normal im Sommer- aber nicht in diesem Ausmaß.
Auf jeden Fall ist es schade, dass man die schöne Terrasse im Sommer kaum nutzen kann und schlimm ist, dass es die Hotelleitung offenbar nicht mal interessiert .

Sport & Unterhaltung2,0
Fitnessstudio war schön, allerdings 9€ Eintritt pro Besuch ist happig. Wellnessanlage ist auch schön, aber natürlich auch dort ist es extrem laut.
Entertainment gabs viel für Kinder bis 12. Leider sind unsere Kinder 15 und 18- für diese Altersgruppe gibt es gar nichts. Darauf sollte meines Erachtens stärker hingewiesen werden. Das Hotel ist komplett ungeeignet für Familien mit älteren , jugendlichen oder erwachsenen Kindern. Auch für Erwachsene gibt es gar kein Programm, obwohl auf der Website von Gästewanderungen etc geschrieben wurde.
Der auf der Website aufgeführte Fußballplatz war ein Acker ( und das ist nicht übertrieben) und verdient den Namen Fußballplatz sicher nicht. Kein Wunder war auch nie jemand auf dem Platz.

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im August 2019
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Carolin
Alter:51-55
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Liebe Carolin,
vielen Dank für Ihr Feedback und ich bedauere sehr, dass Sie keine Gelegenheit hatten, die genannten Punkte hier vor Ort direkt bei mir anzusprechen, obwohl wir uns doch meist zweimal täglich beim Essen gesehen und gesprochen haben. Ich möchte mich dafür entschuldigen, dass mir dabei Ihre Unzufriedenheit nicht aufgefallen ist.
Unser Hotel liegt ca. 2,5 km vom Fleesensee entfernt. Es tut mir leid, dass er Sie nicht überzeugen konnte und bin froh, dass Sie schöne Alternativen für sich gefunden haben.
Es freut mich sehr, dass Sie sich in unserem Appartement wohl gefühlt haben und dort eine schöne Zeit verbringen konnten.
Gerne hätte ich von Ihnen erfahren, welche unserer Mitarbeiter/innen an der Rezeption Sie als unfreundlich empfunden haben. Aufgrund Ihrer Beschreibung kann ich dies leider nicht nachvollziehen, bedauere aber sehr, dass Sie sich an unserer Rezeption nicht jederzeit freundlich behandelt gefühlt haben.
Der Wäschetrockner war tatsächlich kurz vor Ihrem Aufenthalt kaputt gegangen und wurde ausgetauscht. Es tut mir sehr leid, dass dies während Ihres Aufenthaltes nicht der Fall gewesen sein soll. Gerne wären wir Ihnen bei einem entsprechenden Hinweis auch hier behilflich gewesen.
In der Hauptsaison bieten wir unser Abendbuffet, wie Sie wissen, immer in 2 Durchgängen an. Wir empfehlen allen Familien mit größeren Kindern immer den zweiten Durchgang - die Entscheidung liegt natürlich bei Ihnen. Gerne hätten wir den späteren Durchgang und damit mehr Ruhe für Sie ermöglicht. Auch hier hätte ein kurzer Hinweis genügt, um dies zumindest innerhalb der 2 Wochen einmal auszuprobieren.
Auch in Bezug auf das Thema Wespen hätte ich mich gerne persönlich mit Ihnen ausgetauscht. Es ist unumstritten, dass es bei uns Wespen gibt. Sie haben sich jeden Abend vor Ort selber davon überzeugen können, dass viele andere Familien dies nicht so empfunden haben.
Unser Essen konnte Sie leider nicht restlos überzeugen. Schade, dass keine meiner Nachfragen zu einem Hinweis vor Ort führen konnte. Ich werde Ihr Feedback aber selbstverständlich an unsere Köche weitergeben.
In Bezug auf das Angebot für Erwachsene muss ich Ihnen leider widersprechen. Beispielhaft möchte ich da nur das Klettern oder die Kanu-Tour nennen. Ich möchte jetzt nicht definieren, ob Kinder mit 15 und 18 noch als solche zu bezeichnen sind. Tatsache ist, dass wir unser Programm an unseren Gästen orientieren. Leider gab es keine weiteren "Kinder" in diesem Alter während Ihres Aufenthaltes und somit lag der Schwerpunkt des Programms für unsere Jugendlichen eben nicht in diesem Alterssegment, wobei ich denke, dass doch einige Angebote hätten passen können. Aber auch hier gilt, dass wir dass wir nun im nachhinein daran leider gar nichts mehr ändern können, wohingegen dies doch zumindest von der einen zur anderen Woche hier vor Ort durchaus möglich gewesen wäre.
Und so schließe ich, wie ich begonnen habe: mit großem Bedauern darüber, dass Sie nun unzufrieden Ihre Bewertung geschrieben haben und ich weiß, dass wir doch das eine oder andere für Sie hätten besser machen können, wenn wir denn die Chance bekommen hätten.
Herzliche Grüße
Ihre
Andrea Stuff
Direktorin
NaNHilfreich