Archiviert
Manuela (36-40)
Alleinreisendim Juni 2011für 2 Wochen

Crystal 2011- Weit und breit kein Luxus zu sehen

3,0/6
Prunkvoller Bau mit wenig Licht, aber viel Schatten. Immer noch Baustelle, unqualifiziertes und unfreundliches Personal, unstrukturiert. Mit ca. 500 Zimmern und Maximalbelegung von fast 1500 Menschen im Sommer garantiert eine Chaoswüste! Überall anstehen, an der Strandbar, an der Strandtoilette (ganze 2 gibt es) am Fahrstuhl (einen einzigen für ein Gebäude mit 4 Etagen) im Restaurant.
Schöner Eingangsbereich mit wechselnden Farbspielen, Gartenbepflanzung wird nächstes Jahr sicher sehr schön aussehen. Verwinkelte, viel zu kleine Poolanlage, die jetzt schon zu 100% besetzt war. Gästestruktur 70% Russen, 20% Deutsch, Rest Türken, Schweizer, Holländisch und Engländer/Amerikaner.

Lage & Umgebung4,0
Ca. 50 Minuten von Antalya, direkte Strandlage in Gündogdu, zwischen Diamond Beach, Olympians Resort, und Golden Coast. Über eine Brücke erreicht man aus dem Hotel direkt den Strand in 2 min. Sehr schöner, flach abfallender Strand, feinsandig. In der direkten Umgebung wird viel gebaut, teilweise Baufahrzeuge und Lärm. Über einen kleinen Berg erreicht man in 4 min das Diamond Beach, und damit den Markt in Gündogdu mit vielen Geschäften. Überlaufen zwischen 19 und 21 Uhr. Danach ruhiger. Taxi direkt vor der Tür. Ausflüge und Hamam nicht im Hotel buchen, sondern im Ort. (Deutlich günstiger bei gleichen Leistungen)

Zimmer4,0
Grösse o.k.,kostenloser Safe, mit LCD-TV, Minibar (täglich aufgefüllt mit Softdrinks und Wasser), Balkon mit 2 Stühle. Klimaanlage kommt sehr langsam in Schwung. Badezimmer zu klein, Badewanne ohne Duschvorhang, extrem hellhörig. Schlechte Beleuchtung, wenig Ablagemöglichkeit, keine Schminktücher. Täglich frische Handtücher. Telefon. 5 Sterne Hotels in der Türkei haben normalerweise eine Kaffeemaschine oder Wasserkocher zur Kaffee-und Teebereitung auf dem Zimmer!!!
Zimmertyp:Einzelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zur Landseite

Service1,0
Personal an der Rezeption, im Restaurant, an den Bars nicht qualifiziert, unaufmerksam, überfordert und unfreundlich(besonders das weibliche Barpersonal). Wenig Fremdsprachenkenntnisse. Zimmerreinigung 3 Sterne! Bei meiner Ankunft war der Mülleimer voll. Ein Stück Papier hinter der Eingangstür lag ganze 10 Tage da bis zur Abreise. Am Abreisetag stand um 11.45 Uhr ein fremder Gast mit eigenem Zimmerschlüssel in meinem Zimmer und mein Schlüssel funktionierte nicht mehr. Wäscherei und Arzt vorhanden. Kostenloser eigener Mietsafe im Zimmer. Wilan ja, im Zimmer nur zu 20%. Super, das man nach 2 Uhr kostenlos Essen auf das Zimmer bestellen kann.

Gastronomie3,0
Hauptrestaurant mit grosser Aussenterasse, ab 19.30 Uhr kein freier Platz mehr, da entweder volle Teller überall rumstanden, oder kein Platz mehr war. Küche sehr gut (grosses Lob!), auch Diät, landestypisch. Offener Grill auf der Terasse. Früh bis auf einen Tag sehr schlechter Service auf der Terasse, drinnen überfüllt. Sehr laut. Ab 8 Uhr morgens überrennen sich sich die Gäste am Büffet. Immer sehr saubere Tischdecken. Katastrophale Strandbar, 1 Barmann zapft Getränke, immer lange anstehen, innerer Teil der Strandbar (immer überfüllt) wurde bedient, 6 Kellner stehen hier völlig planlos rum. Äusserer Teil der Bar wurde nie beachtet, keine Menagen, keine Aschenbecher, erst nach Aufschrei wurde auch hier bedient.

Sport & Unterhaltung3,0
Animation gut, aber nicht aufdringlich. Sep. Kidsclub. Geschäfte vorhanden, aber viel zu teuer. (Ich brauchte ja nur meine Bildzeitung) Bei einer Belegung von ca 1200 Menschen war der viel zu kleine Pool jetzt schon überfüllt. Was soll im Sommer werden??? Wasser und Strandqualität Spitze! Ausreichend Sonnenstühle mit Sonnensegeln für jeden. Strand durch Getränkebecher und Flaschen ständig verdreckt, da keiner die Becher eingesammelt hat. Nervige Duschen, da für jedes Körperteil einmal der schwere Duschknopf betätigt werden musste. (Viel zu kurze Laufzeit eingestellt)

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Liebe Strandbar! Wenn bis 17 Uhr geöffnet sein soll, könnt ihr nicht jeden Tag 10 bis 15 früher die Luke runter lassen! Wenn ich Spaghetti Bolognese bestelle, möchte ich nicht Spaghetti Carbonara! Wenn ich Essen bekomme, brauche ich auch Menagen und Servietten, also nicht einfach wegrennen! Liebe Damen in der Bar! So geht man nicht mit Gästen um!Liebes Restaurant! Nicht nur die russischen Besucher wollen bedient werden! Weingläser sollten nicht die Grösse einer Espressotasse haben! Volle Teller kann man mitnehmen, wenn man leere Hände hat. Liebes Hotel! Maximal 3 Sterne! Ohne neues Personal geht gar nichts!
Noch mehr idi zuda, dada und laute Wortwechsel möchte kein Gast im Urlaub haben, deshalb sollte der Anteil deutschsprachiger Gäste höher werden. Ich ärgere mich immer noch, nach 19 Besuchen in der Türkei (in 5 Jahren) für das Hotel soviel Geld bezahlt zu haben.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Juni 2011
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Manuela
Alter:36-40
Bewertungen:5
NaNHilfreich