phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Karen (51-55)
Verreist als Familieim Oktober 2019für 1 Woche

Traumhafte Lage, aber besser in der Nachsaison !

5,0/6
Wunderschöne Lage, aber recht einsam. Locker verteilte, flache Gebäude fügen sich gut in die Natur ein. Service und Essen war in der Nachsaison nicht zu bemängeln- im Sommer wäre mir die Anlage zu gross.
Als Ausgangspunkt für Entdeckungstouren mit dem Mietwagen ideal.

Lage & Umgebung5,0
Unbedingt Mietwagen buchen ! Vom Flughafen Split mindestens 90 Minuten Fahrtzeit ( ab Autobahnabfahrt Biograd längere Strecke Landstrasse mit mehreren Dörfern- es zieht sich!) . Großer Parkplatz, abends mit bewachter Schranke. Es gibt 2 größere Hotelgebäude direkt neben der Rezeptionsbungalow am Parkplatz, in denen die Einzel- und Doppelzimmer untergebracht sind. Um die Bucht verteilt sind kleinere Häuser mit Appartments oder komplett zu mieten. Alle Häuser haben direkten Zugang zur Bucht von maximal 100m.
Die Umgebung besteht nur aus Natur. Einkaufsmöglichkeiten oder Sehenswürdigkeiten kann man nur mit dem Auto erreichen.
An der schmalen Zufahrtsstrasse zum Komplex liegt ein kleiner Vergnügungspark .

Zimmer5,0
Unser Standard-Doppelzimmer im Haus IRIS war geräumig und modern eingerichtet. Allerdings sehr funktional.
Kein Bild oder etwas, daß es wohnlich macht. Die Möbel und Textilien wirkten nagelneu. Der versprochene "Meerblick" ist eine Aussicht in Baumkronen auf der Wasserseite. Vermisst in dieser Hotelkategorie habe ich z.B. eine Begrüßungskarte auf dem Schreibtisch mit Infoflyer über Essenszeiten, Freizeitangebote usw. Auch eine Begrüßungs-Wasserflasche gehört eigentlich zu gutem Stil.
Das Zimmer ist sehr düster - durch den Mini-Balkon mit Bäumen davor kommt selbst bei knalliger Mittagssonne sehr wenig Licht herein und die Deckenlampe erhellt es nicht wirklich. Sonst gab es nur noch die Nachttischleuchten. Auf dem Schreibtisch in der dunklen Nische fehlte eine Tischlampe! Der Kühlschrank war leer (Minibar?).
Das Bad ist geräumig mit Bidet und großer Dusche (umschaltbar Duschkopf - Regenbrause) . Auch hier wirkte allen neu und funktional. Es gibt genug Abstellmöglichkeiten für Waschzeug . Aufhängehaken könnten etwas mehr sein. Ein Fön ist vorhanden, Duschbad und Seife gibt es im Spender, zudem ein Sortiment kleiner Fläschchen Shampoo & Co. Es war alles sauber, Handtücher wurden täglich gewechselt (auch, wenn nicht nötig).
Gestört hat die Klimaanlage, die die Putzfrauen stets anmachten (Mitte Oktober !) . Es hat einiges Probieren gekostet, sie wieder auszuschalten. Ausserdem die Lichtschalter mit intensiv blau-leuchtender LED. Als Orientierungslicht in der Nacht vielleicht ganz praktisch, aber nichts für Dunkelschläfer.


Service5,0
Jetzt in der Nachsaison war alles etwas entspannter. Die 24h-besetzte Rezeption war freundlich und hilfsbereit (meist deutschsprachig). Für Ausflüge wurden wir gut beraten. Das Personal in der Gastronomie war stets am Flitzen und freundlich.

Gastronomie5,0
Das Restaurant ist geräumig, hell und modern. Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt.
Zu den Essenszeiten war es gut besetzt, aber nicht überfüllt (Nachsaison !) Die Kellner im Restaurant waren freundlich und stets am Flitzen. Der benutzte Teller wurde sofort mitgenommen, Getränke kamen zeitnah.
Achtung ! - die Getränkepreise sind sehr gehoben.
Aufgefallen ist mir, das jeder Kellner für alles zuständig war (Getränke, Empfang, Abräumen). Das kann man besser organisieren, um hier teilweise beschriebene Mängel zu vermeiden!
Das Essensangebot zum Frühstück war immer gleich, aber für alle was dabei. Sehr guter Kaffee/Kakao usw. aus zwei Vollautomaten in Selbstbedienung, ansonsten mehrere Eiergerichte, Pancakes, Müsli, Obst, viele verschiedene Brotsorten, Kuchen, herzhafter und süßer Belag, Das Abendessen war reichhaltig. Es gab immer mehrere verschiedene Fleisch- und Fischvarianten, dazu verschiedene Gemüse-, Pasta- und Beilagenmöglichkeiten sowie ein Salat- , Obst- und Nachtischbuffett. Alles sah ansprechend aus und hat geschmeckt.
Leider hat es manchmal etwas gedauert, bis nachgefüllt wurde und dann auch nur kleine Mengen (Nachsaison-Sparen?) Die Tische waren immer sauber , auch das Buffett wurde dauernd von einem Koch mit Tüchern abgewischt (Kleckern).
Jetzt Mitte Oktober war die Eisdiele und das A la carte-Restaurant an der Mole bereits im Winterschlaf und die Pizzeria nur noch kurzzeitig geöffnet. Obwohl die Anlage ziemlich voll war, habe ich abends auch kaum jemanden mehr draußen gesehen. Ich habe also Verständnis dafür, daß es sich nicht mehr lohnt.
Die Strandbar war sehr gemütlich, schön gelegen und abends toll beleuchtet. Das Personal super freundlich und flink. Leider zu früh geschlossen. Wir hätten gerne abends noch länger dort gesessen!
Für die Nacht gab es im 1. Stock unseres Gebäudes einen Getränke-/Snackautomaten, der allerdings nur mit Kuna-Münzen funktioniert.

Sport & Unterhaltung3,0
Zu dieser Jahreszeit toll, dass es einen Indoor-Pool gibt. Der Aussenpool leider eiskalt- sogar kälter, als das Meer!
Fitness und Sauna haben wir nicht genutzt. Tischtennis,Boule und Minigolf etwas abgelegen und sehen etwas verwahrlost aus .
Animation gab es keine mehr, auch die Tauchboottour und Jetskiverleih war eingestellt. Da wir uns die Naturparks mit Mietwagen anschauen wollten, haben wir es nicht vermisst.
Auf Nachfrage wurde von der Rezeption eine Schiffstour zu den Inseln vermitteln, bei der wir am Hotel abgeholt wurden. Der Vergnügungspark an der Zufahrtsstrasse hat in der Nachsaison nicht mehr täglich geöffnet, am Ortseingang von Biograd gibt es einen kleinen Kletterpark.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:1 Woche im Oktober 2019
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Karen
Alter:51-55
Bewertungen:5
NaNHilfreich