So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Susann (36-40)
Verreist als Familieim Juni 2015für 2 Wochen

Tauchurlaub super-wir würden trotzdem wiederkommen

4,3/6
Das Hotel liegt einsam und verlassen an einer Hauptstraße ca. 80 min von Hurghada entfernt direkt in einer kleinen Bucht mit eigenem Hausriff. Für uns war das aber eher von Vorteil, da man dadurch auch keinerlei Belästigung von Straßenlärm hatte. Der Erholungsfaktor für uns war trotz allem sehr gut. Das Hotel selbst macht einen etwas verwahrlosten Eindruck, Farbe und Putz bröckelt von den Wänden. Teilweise wurden Zimmer nicht fertig gestellt. Palmen, welche eingegangen sind liegen dann in einer Ecke, man pflanzt dann einfach wieder neue. Der Pool war anfangs sauber, aber dann konnte man zuschauen, wie das Wasser umkippt. Wasserqualität wurde trotz vermehrter Chlorzufuhr nicht in den Griff bekommen. Zimmer selbst riechen muffig, die Betten meiner Meinung nach sind zu hart, Lüftung im Bad und Klimaanlage einfach zu laut. Auf Grund des Einzugs von drei jungen Männern unter unserem Zimmer, hatten wir starke Rauchbelästigung durch Zigaretten. Für uns als Nichtraucher ein No Go. Wir fragen uns eh, warum wir in ein Zimmer im 2.Stock mussten, obwohl im Erdgeschoss anfangs einiges an Zimmern frei war, da das Hotel nicht ausgebucht war.
Der Pool im Spa Bereich wurde mit Sand zugeschüttet, der Blick in den Innenhof wirkt runtergekommen und unsauber. Der Spa Bereich muss wohl auch sehr müffeln und Schimmel an der Decke haben, da auch kein Fenster vorhanden ist. Das berichtete die befreundete Familie, welche mitreiste.
Auch die Disco riecht muffig und ist ohne jeglichen Sauerstoff, da es auch hier kein Fenster zum Öffnen gibt.
Da wir zum Tauchen und Schnorcheln da waren, wurden wir aber mehr als entschädigt, da am eigenen Hausriff ein Unterwasser-Paradies schlummert. Einfach herrlich!!!
Wir würden dennoch wiederkommen.

Lage & Umgebung6,0
Wunderschön ruhig gelegen mit eigenem Hausriff. Die Tauchbasis liegt wenige Meter zu Fuß am anderen Ende der Bucht. Man kann auch wunderschön am Strand entlang laufen. Zum Schutz des Korallenriffs konnte man nicht überall ins Wasser, wenn man den paradiesischen Unterwassergarten gesehen hat, nimmt man das gerne in Kauf. Schnorcheln stundenlang möglich, es gibt viele Fische zu sehen.
Von der Tauchbasis aus sind es auch nur wenige Meter zu Fuß ins Wasser. Die Orca-Tauchbasis unter deutscher Leitung ist super organisiert!!! Auch dort alle hilfsbereit und freundlich.

Zimmer3,0
Wir hatten ein Dreibettzimmer im 2.Stock. Es war vollkommen ausreichend, da wir eh nur selten auf dem Zimmer waren. Es hatte auch einen kleinen Balkon. Eine Trockenmöglichkeit wäre schön gewesen für die Badesachen in Form einer kleinen Wäschespinne ( kenne ich von anderen Hotels). So konnte man es nur über Tisch und Stühle legen. Auf Grund der wenigen Belegung im Hotel, wäre ich über ein Zimmer im EG glücklich gewesen.
Es hatte auch eine Minibar, welche bei uns nie gefüllt wurde und einen kleinen Fernseher, keine Ahnung, ob der auch funktionierte.
Badezimmer hatte einen großen Waschtisch, die Platte allerdings etwas zu hoch angebracht, man konnte kaum beim Zähne putzen ins Waschbecken treffen. Die Platte war sehr rissig und abgesplittert. Verletzungsgefahr. Duschkabine sehr geräumig.
Die Betten rochen muffig, waren für meinen Geschmack viel zu hart und die Bettwäsche teilweise fusselig und nicht richtig weiß.
Zimmertyp:Mehrbettzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Das Personal ist sehr freundlich und auch bemüht, stets hilfsbereit. Getränkebestellungen konnte man sich nicht immer merken, aber durch die lustige und freundliche Art der Kellner konnte man ein Auge zudrücken.
Englisch und Deutsch war kein Problem, notfalls beides zusammen führte zum richtigen Ergebnis. Das war aber völlig ok und für uns kein schlechtes Kriterium, im Gegenteil, es war lustig.
Zimmerservice war bemüht alles sauber zu halten, für die muffigen Betten, können sie ja nichts, das wäre Sache des Managements es zu beheben.
Klimaanlage funktionierte mal nicht, es wurde sofort behoben.

Gastronomie3,0
Es gab ein Restaurant, es wiederholten sich die Speisen jeden Tag, verhungert ist aber keiner. Getränke hatten teilweise starken Chlorgeschmack, vermutlich wurden die Getränke gestreckt mit normalem Leitungswasser. Wasserflaschen gab es auch nicht, wurde durch einen Wasserspender zum Auffüllen ersetzt.
Geschirr war teilweise beschädigt, Gläser hatten Seltenheitswert, ebenso auch Besteck. Die meisten Getränke wurden in Plastikbechern ausgeschenkt, welche zum Teil auch nicht mehr richtig sauber wurden.
Die Getränke in der Lobby allerdings schmeckten stets sehr gut, da aus Flaschen ausgeschenkt wurde und immer Gläser da waren.
Das Kuchenbuffet war meist sehr lecker, Früchte gab es wenig, meist nur Honigmelone.

Sport & Unterhaltung4,0
Insgesamt waren es von uns sechs Kinder (13, 12, 11, 9 und 7 Jahre alt) und noch zwei kleine russische Kinder ( 4 Jahre alt)von anderen Familien. Scheinbar sind nicht immer so viele Kinder anwesend. Das Animationsteam kümmerte sich anfangs sehr um die Unterhaltung der Kinder mit Mini-Disco. Des weiteren wurde täglich Wasserball gespielt, selten Stretching(Yoga) am Strand, meist nur, wenn einer der Animateure auch Lust dazu hatte. Anfangs war es ganz lustig mit dem Animationsteam bestehend aus zwei Ägyptern (beide englischsprechend, einer noch russisch), einer Ägypterin( nur arabisch) und einer Deutschen( Deutsch, Englisch, Russisch, Arabisch). Später wirkten sie genervt und gelangweilt und stritten oft. Die oft zu laute Hiphop- Musik, anfangs nur abends, später den ganzen Tag, nervte täglich mehr, da es auch immer dasselbe war. Die Kinder fanden es prima, hatten auch sehr viel Spaß mit den Animateuren. Sie tanzten viel miteinander, alberten herum und spielten verschiedene Spiele. Die Kinder wurden auch mit ins Abendprogramm einbezogen, was sehr vom Management erwünscht war zu Werbezwecken auf Facebook oder Ähnliches. Das Abendprogramm verlief meist ungewollt, man merkte den Animateuren an, dass sie darauf einfach keine Lust hatten. Die Freundlichkeit ließ nach, irgendwann gab es auch kein "Hallo" mehr.
Für die Betreung der Kinder würde ich 6 Sonnen geben, da die Erwachsenen beruhigt zum Tauchen gehen konnten, für den Rest der Animation würde ich 2 geben, da es nur nervig war. Also runde ich auf 4 Sonnen auf.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Handyempfang oder WLAN war mir nicht wichtig. Es soll allerdings recht teuer gewesen sein, was ich gehört habe.
Schade um dieses schöne Fleckchen Erde. Eine Überarbeitung des Hotels mit Einrichtung und Renovierungen könnten nicht Schaden. Unter fähiger Leitung könnte es eine Goldgrube sein. Schon allein des Paradiesischen Unterwassergartens am eigenen Hausriff!!!

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im Juni 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Susann
Alter:36-40
Bewertungen:1