Frauke (31-35)
Verreist als Paarim August 2015für 2 Wochen

Ägypten ja, dieses Hotel nein!

2,3/6
Das Hotel hat geschätzt 60 Zimmer. Alle mit Balkon oder Terasse.
Die Zimmer wirken recht großzügig.

Auf den ersten Blick ist soweit alles in Ordnung, auf den zweiten und dritten Blick offenbaren sich viele Mängel und Unsauberkeit (Stromkabel in Poolnähe gucken aus dem Boden, unsere Terassentür schloss nicht richtig, die Türen und Fenster waren speckig und scheinbar ewig nicht mehr sauber gemacht worden, um die Türzargen bröckelt der Putz ab, Bestuhlung um den Pool ist stellenweise sehr dreckig und rostig etc.)
Die Sauberkeit ist definitiv an der Grenze!
Die Putzlappen, das Putzwasser sowie den Putzwagen darf man nicht genauer betrachten. In dem Wagen werden neben dreckiger Wäsche, Putzsachen, alten Lappen auch neue Tassen, Besteck und Kaffee-/ Teebeutel kreuz und quer für die Zimmer gelagert.

Die Außenanlagen sind jedoch mit Liebe und Bedacht angelegt und täglich kümmern sich Gärtner um die Pflege.
Auch der Strand wird eigentlich täglich gesäubert.

WLan muss teuer bezahlt werden (1 Stunde 1,50€, 1 Woche 30€). Wir haben es nicht in Anspruch genommen, sondern 10 Tage darauf verzichtet. Das ging auch mal ganz gut.

An den fast täglichen Stromausfall muss man sich erst noch gewöhnen...

Es sind viele russische und deutsche Paare jeglichen Alters dort, allerdings nur wenige Familien mit Kindern.

Lage & Umgebung2,0
Das Hotel befindet sich direkt am Meer (ca. 50-100m) und verfügt über einen eigenen Strandabschnitt mit einem sehr schönen Korallenriff.
Der nächstgelegene Ort ist Safaga (eine halbe Autostunde vom Hotel).
Weiterhin befindet sich Hurghada ca. 80 Autominuten vom Coral Sun Beach Hotel entfernt. Dort befindet sich auch ein internationaler Flughafen.

Das Hotel befindet sich mit einem anderen kleinen Hotel (Coral Garden) allein auf weiter Flur. Auf der einen Hotelseite Wüste, auf der anderen das Rote Meer. Rundherum ist sonst nichts.

Man muss sich daher genau vorher überlegen was man möchte.
Für reine Strandurlauber, die womöglich keinen bis wenig Anspruch an eine kulturelle Umgebung haben ist es sicherlich gut und sehr ruhig gelegen.

Möchte man jedoch spontan einen Kaffee außerhalb des Hotels trinken gehen, abends woanders mal essen oder aber etwas bummeln gehen, Land, Leute und deren Kultur kennenlernen - das muss dort vor Ort leider komplett ausfallen.

Wir haben uns daher drei große Ausflüge (Luxor, Kairo, Katamaran-Tour) mit Hilfe unseres Reiseveranstalters geplant, um nicht dem Lagerkoller im Hotel anheim zu fallen...

Zimmer5,0
Unser Zimmer war sehr groß, mit einem Schminktisch, einer Sitzgruppe sowie einem Schlafsofa. Zusätzlich eben das Doppelbett, das sehr bequem war.
Das Bad hat alles was man braucht und war auch sehr geräumig. Sauberkeit war ok.
Gut ist dort die Wäscheleine für die Badebekleidung.
Klimaanlage top, eigene Terasse mit zwei Liegen super.
TV mit ZDF und ARD.
In unserem Zimmer hatten wir ein paar Ameisen, das war aber nicht weiter schlimm.
Doof war lediglich, dass man von außen durch unsere Terassentür in unser Zimmer eintreten konnte, da das Schloss defekt war.
Ansonsten haben wir uns in unserem Zimmer wohl gefühlt.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service3,0
Die Freundlichkeit der Hotelangestellten ist hier wirklich als sehr lobenswert zu erwähnen!!!
Jeder kann zumindest ein paar Brocken Englisch, viele sprechen gut deutsch, englisch oder russisch und alle sind an fremden Sprachen sehr interessiert.
Freundlichkeit ist uns auch in Kairo und Luxor an jeder Ecke begegnet und hat uns sehr beeindruckt!

Die Zimmerreinigung war okay. Mahmoud ist sehr bemüht
und zaubert einem einen Schwan aus Handtüchern aufs Bett. Das ist ein schöner Service!

So viel sei gesagt:
Die ärztliche Betreuung im Hotel GEHT GAR NICHT!!!
Deckt euch von oben bis unten selbst mit Medikamenten ein, damit ihr bloß nicht darauf angewiesen seid!
So etwas habe ich noch nie erlebt!
Wir sind mit zwei Paaren in Urlaub gefahren, wir hatten alle vier derbe Probleme mit dem Magen- und Darm.
Unsere Freunde waren letztes Jahr schon einmal in genau diesem Hotel und hatten keine Probleme damit.
Der Arzt wirkte auf mich äußerst lustlos ("Schon wieder Touris, die sich den Magen verdorben haben.").
Er untersuchte mich sehr oberflächlich, stellte dann nach zwei Minuten eine Magen- und Darmentzündung fest und wollte mir eine Spritze geben.
Er hatte sich weder die Hände desinfiziert, noch Handschuhe getragen, noch wollte er die Einstichstelle desinfizieren - da musste ich ihn erst drauf hinweisen.
Habe ihm dann gesagt, dass ich keine Spritze, sondern Tabletten möchte.
Habe ein Breitbandantibiotika sowie zwei andere Medikamente bekommen. Das Antibiotika habe ich berechtigterweise nicht eingenommen, da er mir ja gar nicht sagen konnte, gegen welche Form von Bakterien das sein sollte...
Dumm schien er meiner Ansicht nach nicht zu sein, sondern eher lustlos und genervt.
Das geht überhaupt nicht!!!

Für Kinder wurde dort wenig bis gar nichts angeboten.


Gastronomie1,0
Sauberkeit und Hygiene im Restaurant und besonders in der Poolbar ist sehr sehr grenzwertig, wenn man mitbekommen hat, dass nicht nur wir, sondern einige andere Gäste Magen- und Darm-Probleme hatten.
Von daher bezweifle ich sehr eine angemessene Hygiene im Umgang mit den Lebensmitteln...

Zudem war oft das Geschirr schmutzig und die Plastikbecher am Pool konnte man gar nicht benutzen, da ein dicker Dreckrand unten im Becher immer vorhanden war. Das Spülwasser an der Poolbar wurde nicht oft genug ausgewechselt und auch die Lappen waren sehr dreckig.
Auch der Wasserspender an der Poolbar stand in der prallen Sonne und jeder Gast hat seine Flasche mit der "angenuckelten" Flaschenöffnung daran gehalten...
Wir haben uns immer Wasser in 1,5l Flaschen an der Lobby-Bar für 1,50€ gekauft.
Zudem wären eigene Becher sicher von Vorteil gewesen.
Dran gewöhnen muss man sich definitiv an den Chlorgeschmack bei fast allen Getränken.

Von der Auswahl der Gerichte war es für den Preis okay und dass Gerichte vom Vortag variiert wieder auf den Tisch kommen finde ich in Ordnung.
Gewünscht hätte ich mir nur, dass die Gerichte besser abgeschmeckt worden wären. Es gibt so tolle Gewürze dort, davon haben wir leider nicht viel geschmeckt.
Mit frischen Sachen sollte man sich dort zurückhalten und sich an vernünftig durchgekochte und geschälte Lebensmittel halten.


Sport & Unterhaltung1,0
Schnorcheln war total super! Das war aber auch schon ziemlich das Einzige was man dort auf eigene Faust machen kann.

Das Animationsteam war bemüht, ging aber unserer Meinung nach nicht. Vermutlich wurden ihnen vom Hotelmanagement auch nicht die Mittel zur Verfügung gestellt, die sie eigentlich bräuchten.

Einmal täglich:
- Wassergymnastik,
- Boule,
- Volleyball,
- um 20:30 Uhr Kinderanimation,
- danach Erwachsenenanimation.

Wir haben uns selbst erfolglos auf die Suche nach Möglichkeiten der Freizeitgestaltung gemacht, aber:
- die Tischtennisplatte kaputt,
- der Billiardtisch nicht vorhanden,
- für Boule-Kugeln oder einen Ball mussten wir auf das Animationsteam ab 15 Uhr warten, um uns dann sagen zu lassen: "Spielen Sie doch nachher mit uns zusammen!"

Also wieder an den Strand, beim Nachbarhotel Flossen ausgeliehen und Schnorcheln gegangen.

Beim Pool geht die Folie am Rand ab. Er wird jedoch jeden Abend gesäubert und gechlort. Für eine kleine Abkühlung reicht er völlig aus, da man eh direkt das Meer vor Nase hat und besser dort schwimmen gehen kann.

Liegestühle, Sonnenschirme sowie Dusche am Pool okay.

Die Animation war abends meist recht laut, sodass man sich eher weiter weg oder auf der Zimmerterasse aufhalten musste.
Das war manchmal schon recht anstrengend. Die Kinderanimation war jeden Abend die Gleiche und hat uns eher abgeschreckt.





Hotel2,0

Tipps & Empfehlung
Auf jeden Fall solltest du einige kulturelle Sachen dort machen: unser Trip nach Kairo sowie nach Luxor hat uns total geflasht. Das vermittelt viele neue Eindrücke, die man nur durch einen Strandurlaub nicht mit nach Hause nehmen kann.
Die Reiseführer sprechen perfekt deutsch und kümmern sich sehr gut um die Gäste. Sie zeigen dir viele Ecken, die du auf eigene Faust nicht entdecken würdest!
Auch wenn du Bedenken bzgl. deiner Sicherheit hast: Wir haben uns in Kairo zu keiner Zeit unsicher gefühlt!
Viel Zeit und Kraft sparst du, wenn du von Hurghada nach Kairo fliegst.
Die Ägypter sind sehr freundlich und zugewandt, überall winken sie und wollen ein paar Brocken deutsch oder englisch sprechen. Wenn man Verkäufern nett, aber bestimmt sagt "No, thank you!" lassen sie einen auch in Ruhe.

Ägypten würde ich schon empfehlen, aber nicht in dieses Hotel!

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Frauke
Alter:31-35
Bewertungen:1
NaNHilfreich