Vorherige Bewertung "Generell eine Empfehlung - mit kleinen Abstrichen"
Nächste Bewertung "Schade für Riu"

Tim Alter 19-25
3.8 / 6
Keine Weiterempfehlung
September 2010
archiviertArchivierte Bewertungen haben keinen Einfluss auf den aktuellen Bewertungsdurchschnitt, da der Reisezeitraum mehr als 25 Monate zurück liegt oder das Hotel sich grundlegend verändert haben kann.

„Kein RIU - feeling”

Das Hotel an sich ist recht groß und gehört mit über 800 Zimmern zu den größten Jamaikas.
Es wird durch 2 Hauptgebäude unterteilt- wobei das größere für die normalen Gästen ist und in dem kleiner die "deluxe" Zimmer sich befinden.
Wie im Reiseführer beschrieben gibt es dort 2 Pools, der größere und auch lautere befindet sich genau inmitten des größeren Hauptgebäudes. An diesem Pool findet man auch die große Wasserbar. Für die "deluxe" Gäste gibt es dann den kleinern, dafür aber schöneren Pool, welcher aber von jedem Gast genutzt werden kann.
Restaurants gibt es dort genug, sie sind über die ganze Anlage verteilt. Leider kann es dort schonmal zu längerem Warten kommen, da zu den Essenszeit großer andrang herscht.
Der Strand liegt genau am Hotel und ist von fast jedem Zimemrbalkon aus zu sehen (wir waren im 5. Stock wo der Blick wohl am besten war.)
Leider gibt es weder am Pool noch am Strand genug Sonnenschutz und die Sonne kann in Jamaika ziemlich brennen.

Das Hotel war zu unserer Zeit (leider) von vielen Einheimischen besucht, da zu dieser Zeit viele Feiertage waren. Das führt dazu, dass das Hotel aus allen Nähten platzt. Schlimm ist nur, das die Einheimischen sich nicht gerade gut benehmen. Dann sind sehr viele US Amerikaner und Kanadier (aufgrund der Nähe) dort. Eher wenige Europäer und noch weniger Deutsche.


  • Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
  • Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
  • Preis-/Leistungsverhältnis: Eher schlecht

  • Hotel allgemein
    3 / 6
  • Lage & Umgebung
    5 / 6

    Die Lage ist sehr schön, genau am türkisblauen Meer gelegen, mit einem Gebirge im Hintergrund.
    Der nächste Ort ist Ocho Rios - welchen man sich mal angesehen haben sollte, außer wenn dort ein Kreuzfahrtschiff im Hafen liegt. Dann ist die Stadr einfach zu voll. In Ocho Rios gibt es ein schönes HardRock Café und mehrere Bar´s und shopping Möglichkeiten (Vorsicht sehr teuer).
    Sonst kann man via TUI oder anderen Veranstaltern tolle Ausflüge buchen. Der beste ist ganz klar die Black River Tour mit den Krokodilen.
    Mit dem Taxi kann man sich, solange es ein ROTES NUMMERNSCHILD hat super und billig bewegen.

  • Service
    2 / 6

    Hier fangen díe großen Probleme an. Wir hatten wohl die schlechteste Zeit erwicht, da ziemlich viele Einheimische dort waren, Diese Gäste werden dann wie Götter behandelt und benehmen sich auch so. Es kam sehr oft vor, das wir ziemlich unfreundlich oder teilweise überhauptnicht bedient wurden.
    So etwas können wir aus keinem andere Urlaub berichten. Auch die Begründung es würde an der damaligen Sklaverei liegen, warum sie ein Problem haben, akzeptieren wir nicht.. Wir waren immer freundlich und gaben auch genug Trinkgeld.
    In Jamaika ist Englisch doch eher von nöten, obwohl man sie wegen des Akzent nicht sehr gut verstehen kann. (Selbst Amerikaner verstehen sie kaum).
    Die Sauberkeit müssen wir aber loben, unser Zimmer war immer sauber. Leider kann man das nicht von dem Pool behaupten, der schonmal wie beschrieben nicht gereingt wird.
    Leider werden dort auch viele Drogen verkauft - besonders am Strand von Einheimischen, die auf einem Wasserponton sitzen. Das Hotel weiß es und unternimmt nichts dagegen. Schade

  • Gastronomie
    4 / 6

    Das Essen ist, wie in jedem RIU Hotel recht gut. Leider sehr oft das selbe Essen, doch es schmeckt recht gut. Vorsicht wie in jedem Land im Süden, das Wasser ist nicht zum trinken geeignet.
    Getränke sind auch gut.

  • Sport, Pool & Unterhaltung
    4 / 6

    Wir haben diesmal nicht so viel mitgemacht, doch es wird einiges geboten. Man kann mit einem Kajak oder Trettboot schön weit ins Meer hinaus fahren.
    Auch kann man dort Tauch/Angel Touren buchen.

  • Zimmer
    5 / 6

    Wie immer bei RIU recht groß. Der Balkon war diesmal ein bisschen kleiner, aber die Aussicht auf die Anlage und das Meer machten es wieder gut.
    Leider wurde bei uns die Minibar nicht regelmäßig oder überhaupt nich tgeüllt, sonst war alles ok.



Besondere Tipps
Sie können ohne Probleme nach Ocho Rios oder zu anderen Zielen außerhalb des Hotels gehen. Die Menschen die dort leben sind sehr freundlich und hilfsbereit. Sie müssen dort rechen, dass ihnen Drogen angeboten werden. Einfach Nein sagen wenn man nicht möchten, dann gehen sie weg. Besuchen Sie auf jedenfall den Black River und die Grabstätte von Bob Marley. Reisen sie nicht E nde Juli/ Anfang August, aufgrund der vielen Feiertage.


Infos zur Reise
  • Verreist als: Familie
  • Kinder: keine
  • Dauer: 2 Wochen im September
  • Zimmertyp: Doppelzimmer
  • Zimmerkategorie: Standard
  • Ausblick: zum Meer/See
  • Reiseveranstalter: TUI


Bewertung melden
Vorherige Bewertung "Generell eine Empfehlung - mit kleinen Abstrichen"
Nächste Bewertung "Schade für Riu"