Archiviert
Matthias (51-55)
Verreist als Freundeim September 2015für 1 Woche

Ich habe mehr erwartet

3,3/6
Als erstes möchte ich sagen das wir seit Jahren all unsere freien Tage dazu verwenden Urlaubsreisen durchzuführen. Wir kennen fünf Sterne Anlagen in der Dom genauso wie drei Sterne-Anlagen in Bulgarien.
Diesmal jedoch sind wir absolut enttäuscht. Bei Sonnenklar TV gesehen und nach Lesen der Bewertungen in diesem Forum buchten wir dieses Hotel.
Da wir die mit unseren Freunden hauptsächlich die Insel erkunden wollten legte ich mehr Wert auf die Auswahl und Anmietung des Fahrzeuges als die Qualität unserer Unterkunft auch in anderen Foren zu überprüfen. Ich dachte bei diesen Bildern und der Bewertung kann man nichts falsch machen. Das war ein Irrtum.
Die Anlage liegt im Ort Sa Coma an einer normal befahrenen Strasse ca 1km vom Strand entfernt. Sie teilt sich auf zwei Anlagen auf die durch eine Anliegerstrasse getrennt sind. Hier herrscht kaum Verkehr und dort lasst sich der Mietwagen gut und sicher parken.
Die Anlage besitzt einen kleinen Pool der von einer grün gestrichenen Beton-Fläche umgeben ist. Rasenflächen im eigentlichen Sinne konnten wir in diesem Hotel nicht finden. Es gibt hier noch eine Art Minigolfplatz und eine Fläche die möglicherweise mal als Sandfläche zur sportlichen Betätigung dienen sollte.
Das Zimmer, oder wie es hier Appartment genannt wird, besteht aus einen Wohnraum mit Küchen-Zeile von ca 12 qm, einem Schlafraum von 10qm und einem kleinem Tageslicht-Bad mit WC, Bidet und Badewanne. Im Wohnraum befindet sich ein 21'' Zoll Flachbild-Fernseher mit einigen deutschen Programmen. Die Fernbedienung erhält man gegen einen Pfand von 10 € an der Rezeption. Weiterhin gibt es einen
Safe der allerdings 18€ pro Woche kostet.
Die Bettwäsche wird einmal die Woche gewechselt. Handtücher bei Bedarf. Die Zimmer werden am Donnerstag und am Sonntag nicht gereinigt. Das betrachte ich einfach als nogo für ein drei Sterne Hotel. Den Allgemeinenzustand der Zimmer betrachteten wir als akzeptabel für drei Sterne.
Der Speiseraum, den man auf keinen Fall als Restaurant bezeichnen kann, hat laut einer an der Wand hängenden offiziellen Tafel eine maximale Kapazität von 78 Personen.
Privatsphäre oder auch nur eine vernünftige Einnahme der Speisen ist hier ein Fremdwort. Alles ist hier dicht an dicht gestellt so das man ständig mit dem Stuhl an Nachbarstühlen stößt. Dazu kommt das die Möbel nicht dazu geeignet sind sich länger als unbedingt notwendig dort aufzuhalten. Auf den Stühlen zu sitzen ist schon nach kurzer Zeit eine Tortur auch für nicht Kreuzkranke Urlauber.
Wir haben wie schon oben geschrieben drei Sterne Anlagen in Bulgarien, in Tschechien oder auf Fuerteventura besucht aber hier war die Qualität der Speisen der absolute Tiefpunkt. Weder der Geschmack noch die Darbietung waren für uns annehmbar. Das hatte zur Folge das wir trotz AI unser komplettes Mittag- und Abendessen in anderen Restaurants eingenommen haben. Selbst das Frühstück war teilweise so schlecht das wir darauf verzichtet haben. Leere Büffetplatten wurden nicht aufgefüllt, das Toastbrot wurde in der Verkaufsverpackung (Plastebeutel) dargereicht und zum Selberschneiden des Brotes war gerade ein Brotschneidemesser vorhanden.
Getränke konnte man sich aus Automaten selber entnehmen wobei man das Glas bzw. der Einwegplastebecher in ca 1,65 m Höhe an den Auslöser des Automaten drücken musste. Dies hatte zur Folge das sich rund um die Automaten eine klebrige Stelle von herum spritzenden Getränkenresten gebildet hat. Der Wein, der auch aus einem Automat selbst gezapft werden musste, hatte eine gerade noch akzeptable Qualität.
Durch die grosse Anzahl der Gäste und den kleinem Speiseraum hatten die Kellner kaum Chancen Ordnung in das hier vorhandene Chaos zu bringen.
Hinzu kommen noch die vielen kleineren Kinder, die hier ihre Bedürfnisse befriedigt haben wollten, aber keine Möglichkeit dafür hatten. Eine Kinder Ecke, ein Kinderbuffet oder das gemeinsame Essen mit dem Animationsteam des Mini-Klubes wie wir es aus Bulgarien oder der Türkei kannten gibt es hier nicht. Die Raumgröße lasst das wahrscheinlich einfach nicht zu.
Hier sollten die Reiseveranstalter darüber nachdenken ob man eine solche Anlage als kinderfreundlich einstufen soll.
Eine gute Animationen wiegt Nachteile wie fehlenden Rasen oder das oben beschriebene Problem im Speisesaal nicht auf. Wir haben selbst vier Kinder, die früher mit uns gereist sind, und wissen wovon wir hier reden.
Am Pool befindet sich eine Bar wo es Getränke und Snacks gibt. Auch hier gibt es das Problem mit den zu hoch aufgestellten Getränke Automaten. Zusätzlich steht hier im Aufenthaltsraum neben mehrereren Automaten, die Kinder zum Geld Ausgeben animieren, eine Mülltonne für die Snäckreste und die benutzen Plastebecher. Das haben wir noch nie erlebt.
Hier werden auch Alkoholische Getränke ausgeschenkt. Die Qualität der Cocktails ist abhängig von Barkeeper und den zum Mixen verwendeten Sorten. Meistens war es einfach nur Grottenschlecht. Teilweise waren bestimmte Sorten nicht im Angebot da sie nach Aussage des Barkeeper nicht nachbestellt worden sind.
Anschließend möchte ich sagen das das Hotel meine Erwartungen nicht erfüllt hat und im Vergleich zu 3 Sterne Anlagen in anderen Ländern schlecht da steht.
Auch auf Mallorca sollte man sich im klaren sein das das Hotel die Erwartungen der Urlauber erfüllen muss und nicht der Ruf der Insel der die Urlauber zum Wiederkommen bewegt. Wir kommen nicht wieder und können dieses Hotel auch nicht weiter empfehlen.

Lage & Umgebung4,6
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten5,0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten4,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung5,0
Restaurants & Bars in der Nähe6,0
Entfernung zum Strand3,0

Zimmer3,8
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)4,0
Größe des Badezimmers4,0
Sauberkeit & Wäschewechsel3,0
Größe des Zimmers4,0
Zimmertyp:Appartement
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service3,7
Rezeption, Check-in & Check-out3,0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals5,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft3,0

Gastronomie1,5
Vielfalt der Speisen & Getränke1,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch3,0
Atmosphäre & Einrichtung1,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke1,0

Sport & Unterhaltung3,5
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)1,0
Qualität des Strandes6,0

Hotel3,0
Zustand des Hotels4,0
Allgemeine Sauberkeit3,0
Familienfreundlichkeit3,0
Behindertenfreundlichkeit2,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Matthias
Alter:51-55
Bewertungen:6
NaNHilfreich