Elmar (46-50)
Alleinreisendim September 2018für 1 Woche

Nichts für Gourmets, aber Urlaub mit "Freunden"

6,0/6
Nichts für Gourmets, aber was für Leute, die Urlaub unter Freunden suchen. Das Hotel ist eher recht einfach (niemals 4 Sterne). Das Essen ist mehr schlecht als recht. Das Animationsteam war dieses Jahr fast ein Totalausfall. Die Anfahrtzeit von Antalya und vor Allem die Rückreise ist eine Zumutung. ABER: Die Hotelanlage ist sehr schön, der Strand toll, das Personal sehr herzlich. Und es gibt fast nur Stammgäste, die sich zum Teil untereinander kennen und sogar den Urlaub zeitlich verabreden. Man ist dort nicht alleine, was mir als Alleinreisender wichtig ist. Bei aller Kritik: Ich mache dort immer wieder gerne Urlaub und suche erst gar nicht nach Alternativen. Ich weiß, was auf mich zu kommt und ich nehme die "Einschränkungen" in Kauf. Daher trotz Allem 6 Sterne von mir (die thematischen Bewertungen sind dagegen ehrlicher)

Lage & Umgebung5,0
Fliegt man nach Antalya, dann ist der Trip ein kleiner Alptraum, da der Bustransfer über 3 Stunden dauert. Es gibt aber auch einen näher gelegenen Flughafen, der nur nicht von allen Standorten in Deutschland angeflogen wird. Ansonsten befindet sich das Hotel nicht in der Bettenburg Alanya sondern südlich davon und der Ort ist nicht mit Hochäusern zugebaut, was es optisch sehr angenehm macht.

Zimmer4,0
Die Zimmer sind sehr einfach gehalten aber mal ehrlich: Da schläft man doch nur und hält sich nicht tagsüber darin auf.

Service6,0
Das Besondere an dem Hotel ist, dass man ab dem zweiten Besuch bereits zum Inventar zählt und von vielen Bediensteten wiedererkannt wird. Die Herzlichkeit des Personals ist es, was dieses Hotel ausmacht und weshalb man immer wieder gerne dahin zurück kehrt. Man gehört quasi zur Familie.

Gastronomie2,0
Das Essen ist gelinde gesagt unterirdisch. Ich habe noch nie schlechteres Essen in einem Hotel erlebt als hier. Das Frühstück ist noch Standart. Das Mittagsessen habe ich dieses Jahr nur am Strand erlebt (man kann auch im Hotel essen aber das habe ich aus Bequemlichkeit dieses Jahr nicht gemacht, da ich mich nur am Strand aufgehalten habe). Es besteht aus Hamburgen + Pommes, Nudeln + Bolognese, einfachster Salatteller, Melone und täglich wechselnden "Attraktionen" wie z.B. türkische Pizza, ganz schlechte italienische (vom Boden her eher amerikanische und somit für mich viel ungeliebtere) Pizza. Aber auch hier ganz ehrlich: Ich achte sehr auch meine Ernährung aber nicht im Urlaub. Un das Personal an der Beachbar ist mega-herzlich. Abends gibt es dann im Speisesaal drei Gerichte /Fleisch bzw. Fisch) zur Auswahl, was extrem dürftig ist. Davon ist ein Gericht Tiefkühlkost (die ist dann immerhin zart, wenn auch nicht wertvoll, während man auf selbst gekochten Speisen zum Teil ewig beißen muss, bist die runter gehen). Eigentlich ein totales no-go. Dazu wieder Nudeln mit Sauce, Reis und Pommes oder ähnliches sowie 2 Gemüsesorten. Hinzu kommt ein Salatbuffet, welches Salatliebhaber sicherlich zufrieden gestalten dürfe. Außerdem Nachtisch, den ich grundsätzlich nicht esse und daher nicht bewerten kann. Eine Suppe gibt es auch immer, die ich aber nie probiert habe. Insgesamt also was die Hauptspeisen angeht mehr schlecht als recht.

Sport & Unterhaltung1,0
Das Animationsteam war dieses Jahr grottig. Es wurde zwar täglich Beachvolleyball versprochen aber die Animateure hatten nur jeden zweiten bis dritten Tag Lust, das auch zu veranstalten. Sie sind einfach nicht erschienen. Ich konnte zum Glück im Nachbarhotel Dinler2 zum Teil "undercover" am Animationsprogramm teilnehmen. Das Animationsangebot war gegenüber der letzten zwei Jahre auch von der Auswahl geringer.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2018
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Elmar
Alter:46-50
Bewertungen:8
Kommentar des Hoteliers
Hallo Elmar,

Danke dafür, dass Sie wie beschrieben, "immer wieder gerne Urlaub bei uns machen und erst gar nicht nach Alternativen suchen". Dieser Satz hat uns sehr gefreut und ist ein Lob für die Atmosphaere in der Anlage und an den Mitarbeitern.
Jedoch müssen wir uns Gedanken machen über die "Eischraenkungen", von denen Sie reden.

Wir hoffen Sie auch in der Zukunft wieder bewirten zu dürfen.

Das gesamte Titan Hotels team schickt Ihnen liebe Grüsse und freut sich auf ein Wiedersehen.
NaNHilfreich