So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Annette (46-50)
Verreist als Paarim Mai 2015für 3 Wochen

Sehr enttäuschend

1,8/6
Sehr enttäuschend

Die Aussage das die Anlage unter deutscher Leitung steht und die Managerin Frau Hansen immer nach dem rechten sieht war für uns ein Buchungskriterium. Wir haben während der gesamten Zeit nichts von deutscher Leitung gemerkt oder eine Frau Hansen gesehen. Durch die vielen positiven Bewertungen und den zusätzlichen Award 2015 entsteht der Eindruck das diese Anlage älter aber ansonsten Perfekt ist.
Dem ist bei weitem nicht so und wir fragen uns "Waren wir im falschen Hotel ".

Vorab sei gesagt das wir von Selbstversorger ohne Sterne bis 5 Sterne All-Inklusiv bereits viele Urlaube verbracht haben. Ebenso mehrfach in Ägypten und auch in zwei andren Calimera Clubanlagen.

Positiv hervorzuheben ist das schöne heiße Wetter, der saubere Strand, das warme Meer zum plantschen (max.1,50m), die freundlichen Mitarbeiter am Strand. Ebenso ist die Anlage schön weitläufig angelegt und die Grünanlagen wirken gepflegt.

Das wars dann aber leider schon !

Ein großes Problem war die Lautstärke der italienischen Animation am Strand. OK, das wußten wir vorher und haben uns entsprechend weiter weg gelegt damit es erträglich war. Der absolute Hammer waren aber die nächtlichen Beachpartys wo diese Lautstärke weit übertroffen wurde. An schlafen war teilweise bis 3 Uhr Nachts nicht zu denken und uns haben die Familien mit Kindern in den Bungalows direkt am Strand richtig leid getan. Wer Ruhe und Erholung sucht sollte diese Anlage dringendst meiden. Habe ein Video eingestellt welches um 1 Uhr nachts aufgenommen wurde ...man erkennt nicht viel aber hört genug.

Wir können diese Anlage auf keinen Fall weiterempfehlen und werden künftig Calimera Anlagen nicht mehr buchen.

Lage & Umgebung2,0
Anlage liegt alleine. Außerhalb gibt es nicht erwähnenswertes, aber das wußten wir vorher.

Zimmer2,0
Bereits am Anreisetag haben wir drei mal das Zimmer gewechselt weil das Badezimmer total dreckig war und die Liegen auf Terrasse voll Taubenkot waren. Die Spuren vom Vorgänger an den Wänden neben der Toilette waren nicht das einzige. Es wurde täglich gereinigt, aber das Ergebniss war sehr ernüchternd. Waschbecken, Armaturen und Toilette stets sauber ...alles andere wurde gar nicht geputzt. Wände, Böden, Dusche und Türe sahen schlimm aus. Hier herscht ein klares Schulungs bzw. Controlling Problem.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service3,0
Das Personal insgesamt ist einigermaßen freundlich und bemüht, jedoch in einigen Bereichen zu Trinkgeld orientiert. Uns ist bewußt was ein Ägypter verdient und wir geben gerne.

Gastronomie1,0
Das war mit Abstand das schlechteste was wir je erlebt haben. Hier kommen Einsparungen, mangelnde Qualität und schlecht geschultes Personal zusammen. Wie vieles in dieser Anlage wirkt es auf den ersten Blick ganz ordentlich, aber das war es dann auch.

Das Frühstück war noch ganz brauchbar wenngleich Brot/Brötchen trocken und geschmacklos waren. Das Obst war teils überlagert, die Creppes teigig, die Ommelettes innen roh. Ich als Kaffeetrinker brauche morgends meine Tasse zum wach werden. Der Filterkaffee war so dünn wie zum dritten mal aufgebrüht und ungenießbar. Die Nescafe Maschine lieferte jedes mal ein anderes Ergebniss ... bis sie kaputt war, dann stand nur noch ein Glas Nescafe zum selbst anrühren auf der Theke. Nein ich übertreibe hier nicht negativ ... das war wirklich so schlimm.

Das Mittageseen haben wir anfangs ausfallen lassen, aber nach den gebotenen Abendessen dann doch probiert. Hier gab es doch das ein odere andere ordentlich Zubereitete, wenngleich ich doch öfters auf das angebotene Fleisch verzichtet habe und nur Salat gegessen habe. Mit etwas Glück gab es frische Wassermelone als Dessert.

Beim Abendessen wurde viel Show gemacht, aber qualitativ war das jenseits von Gut und Böse. Die Speisen welche außen zubereitet wurden gab es nur in Miniportionen. Das Essen innen am Buffet war eine Katastrophe. Zerkochter Fisch, flexiges Fleisch, zermatschtes Huhn. Man hatte den Eindruck das entweder das Wissen um die Zubereitung nicht vorhanden war oder das genügend vorhandene Küchenpersonal nicht wollte oder konnte. Geflügel wurde nicht zerlegt sondern zerhackt, so das mann ständig auf Knochensplitter aufpassen mußte. Bei frischem Fisch war dies genauso und somit mit Grätensplittern zersetzt. Das Angebotene Rindfleisch wurde vorher nicht bearbeitet sondern einfach im Ofen gebacken und an der Theke aufgeschnitten. Es war reine Glücksache mal ein kleines Stück ohne Knorpel und Sehnen zu bekommen.

Die Salatbar wurde ständig gepflegt und bot ein brauchbares Angebot.
Obwohl man auch hier sah das Reste vom Vortag eingearbeitet wurden ... dies ist OK wenn es qualitativ ordentlich gemacht wird.

Die Desserts wirkten doch sehr einfach und schmeckten alle ziemlich gleich. Gebackener Biskuit verschiedenfarbig überzogen, das wars.
Dazu ein paar Törtchen bzw eine Art Creme Caramel. Mit der vohandenen Menpower hätte man sicher mehr machen können, aber scheinbar fehlt auch hier das Wissen bzw Können.

Die Snackbar mit den herzhaften Gebäckstangen war sehr gut und zeigt das es auch positiv geht.

Die Obstbar war mit Orangen , Äpfeln, Bananen, Datteln normal bestückt, jedoch haben wir hier auch öfters überlagertes gefunden.
Trockenobst oder Nüsse etc. gab es leider nie.

Sport & Unterhaltung1,0
Ein weiteres Problem war der beworbene Fitnnessraum. Für uns war dies ein Buchungskriterium, da wir uns bei gutem Essen gerne Fit halten. Naja, bei dem Essen hätten wir ihn nicht gebraucht. Auf den Fotos von außen wirkt er groß und gepflegt, nur dies kann die positiven Bewertungen erklären ... drinnen waren diese Bewerter sicher nie. Die Geräte sind sicher teils so alt wie die Anlage und weißen starke Gebrauchsspuren auf. Geräte lassen sich nicht mehr einstellen oder funktionieren gar nicht. Wer nur etwas Krafttraining machen will kommt damit noch einigermaßen klar, aber im Cardiobereich gibt es nur ein funktionierendes Laufband und zwei kaputte Fahrräder. Das wars ...also im Fitnessbereich für die Frauen ein Totalausfall.

Hotel2,0

Tipps & Empfehlung
Zigaretten gleich nach der Landung im Flughafen kaufen. Kosten ca. 15 Euro je Stange. Im Flugzeug oder im Hotel kosten sie das doppelte.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3 Wochen im Mai 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Annette
Alter:46-50
Bewertungen:2