Wieland & Susanne (46-50)
Verreist als Familieim August 2015für 3-5 Tage

Schlechtestes Essen und weite Wege (bei Chalet)

3,7/6
Leider nichts zu spüren vom HC-Award 2015.

Große Anlage mit schöner Grünanlage. Leider waren wir nicht wie gebucht in diesem Hotel untergebracht.

Die Anlage ist ziemlich groß und weitläufig. Nachts hat man teilweise wirklich Probleme sich zurecht zu finden.

Die Zimmer, die wir einsehen konnten, weil wir einen Zimmerwechsel in Betracht gezogen haben, sind ok, aber in die Jahre gekommen.

Lage & Umgebung4,0
Das Hotel selber liegt direkt am Strand, je nachdem, wo man allerdings sein Zimmer hat, ist der Weg dahin schon ziemlich weit.

Das Hauptrestaurant befindet sich sehr dezentral am äußersten Rand der Anlage.

Rutschenpark befindet sich in der Nachbaranlage Sentido Kahramana Park, welche viel weiter weg vom Strand und direkt an der Hauptverbindungsstraße liegt.

Zimmer5,0
ACHTUNG ! Hier ist vor allem bei der Buchung der Zimmertypen "Chalet" Vorsicht geboten.

Entgegen der Beschreibung im Schauinsland Katalog Sommer 2015 befinden sich diese nämlich nicht in der Anlage von Calimera Habiba Beach (von was wir ausgegangen sind), sondern in der Nachbaranlage SEntido Kahrmana Park. Will man somit seine eigentlich gebuchte Hotelanlage Calimera Habiba Beach und den dazugehörigen Strand benutzen, heißt es lange Wege in Kauf nehmen.

Entweder komplett zu Fuß (schätzungsweise mindestens 20 Minuten) oder einmal durch die eine Hotelanlage, auf den Verbindungsbus warten und dann nochmal durch die andere Hotelanlage.

Ansonsten sind die Chalets sehr komfortabel. Sie bestehen aus einem Wohnzimmer, einem großen Schlafzimmer mit Doppelbett, einem großen Badezimmer mit Dusche, Bad, 2 Waschbecken und WC. Wobei der große Kleiderschrank im Badezimmer gewöhnungsbedürftig ist. Dann gibt es noch ein etwas kleineres Schlafzimmer mit 2 Betten und einem weiteren Bad mit Dusche, WC und einem Waschbecken. Dazu gehört auch eine große Terrasse mit 4 Sesseln und einem Tisch.

Das große Schlafzimmer und das Wohnzimmer verfügen über einen Flachbild-TV-Bildschirm, in dem als deutsche Sender ARD, ZDF und Deutsche Welle zu sehen sind.

Praktisch und sehr luxeriös ist der langgezogene Pool direkt vor den Chalets, der auch nur von den Gästen der Chalets benutzt werden darf. Direkt dahinter ist dann auch gleich der Rutschenpark.

Die Zimmer werden täglich von 2 Zimmerboys gereinigt. Bei der Größe der Zimmer ist einen 100%íge Reinheit aller Räume fast nicht möglich, aber die Jungs haben es wirklich fast annährend geschafft.
Zimmertyp:Familienzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Pool

Service5,0
Hier kann man sich nicht beklagen. Bis auf den "Nudelkoch" im Hauptrestaurant, der offenbar selber Italiener war und sehr offensichtlich ausschließlich freundlich und nett zu seinen Landsleuten war, waren im Restaurant alle Kellner sehr freundlich. Wir haben dort allerdings auch nur 2x gegessen, dazu unter Gastronomie dann gleich noch mehr.

Gastronomie1,0
Diese ist im Calimera Habiba Beach leider absolut unterirdisch. Während meiner zahlreichen Urlaube bisher, und das dürften so geschätzte mindestens über 40 Flugreisen sein, habe ich bisher nur 1x das Hotel gewechselt und das wegen der Zustände der Zimmer. Wegen der Qualität des Essens habe ich bisher noch kein einziges Mal das Hotel gewechselt, bis auf dieses Jahr. Was einem hier im Calimera an Qualität und Auswahl vorgesetzt wird, ist aus unserer Sicht eine Zumutung.

Unsere Tochter, die sonst wirklich eine anspruchslose Esserin ist, hat gleich bei der ersten Hauptmahlzeit von den Nudeln mit Tomatensoße nach zwei Gabeln das weitere Mahl verweigert. Die Tomatensoße war wässrig und bestand vermutlich überwiegend aus dem selbigen und hat nur mal einen Hauch von Tomaten gesehen. Aber auch der Rest der Speisen war eine Zumutung. Ich will hier gar nicht von der Würzung sprechen, aber die Zusammensetzung, der Geschmack, die Konsistenz und Auswahl.... Entschuldigung, aber so etwas habe ich noch in keinem Hotel erlebt.

Nachdem unser Hotelwechsel feststand, haben wir dann die letzten zwei Abendmahlzeiten im italienischen Restaurant eingenommen. Wo wir im Rahmen unseres AI´s einmal umsonst essen durften und das zweite mal lieber gezahlt haben, als im Hauptrestaurant zu essen.

Sport & Unterhaltung4,0
Pool und Unterhaltung haben wir jeweils nur bei unseren Durchläufen zum Essen mitbekommen, da unsere Zimmer in der Nachbaranlage untergebracht waren.

Gehört haben wir von anderen Gästen allerdings, dass das Hotel die Reinigung des Poolwassers offenbar entweder nicht ernst genommen hat (was ich vorwiegend annehme, da wir beobachten konnten, das man auch um 22 Uhr nachts noch Gäste in den Pool springen ließ) oder man hat es nicht in den Griff bekommen. Einige Gäste, mit denen wir uns unterhalten konnten, haben allerdings von gehäuften Mittelohrentzündungen berichtet.

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Die Hotelanlage an sich ist sehr hübsch angelegt und man könnte viel daraus machen. Was wir von Gästen später noch gehört haben, wurde direkt hinter den Suiten in Strandnähe das komplette Areal umgekrempelt und umgebaut. Angeblich wurde sämtliche Grünfläche bis zu den Suiten platt gemacht und alles mit Sand aufgefüllt.

Wenn die wirklich unterirdische Qualität des Essens und die nicht ausgewiesenen weiten Wege von den Chalets zum Strand wären, könnte man es hier aushalten, aber so........ leider das erste Mal während meiner HC-Zugehörigkeit ein "nein". Hier wird man uns nicht wieder sehen und wie die Anlage bei der gastronomischen Leistung einen HC-Award bekommen hat, ist mir ein Rätsel. Offenbar hat aber die Hotelleitung gewechselt.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:3-5 Tage im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Wieland & Susanne
Alter:46-50
Bewertungen:73
NaNHilfreich