So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Alex (36-40)
Verreist als Familieim Mai 2015für 2 Wochen

Alte Anlage-nicht zu empfehlen für Familienurlaub

2,8/6
Die Anlage macht einen schon sehr alten Eindruck. Alt alleine wäre nicht schlecht - aber es war teilweise schon marode. Die Wege waren wohl mal komplett rot gestichen. Mittlerweile sind min. 30% ohne Farbe und kaputtes Beton blickt dich an. Der Boden der Pools ist wellig und auch die Kanten sind teils mit purem Beton notdürftig geflickt. Die Unterlagen der Liegen riechen unangenehm nach Kunststoff und haben alle Löcher und viele, viele Flecken.
Das Ressort wirbt mit den Grünflächen. Diese gibt es aber nur sporadisch. Viele Bereiche zwischen den Appartments sind pure Wüste mit Kakteen und merkwürdigen Beton-Formen.
Insgesamt steht gefühlt 70% der Hotelanlage leer. Es gibt viele mittlerweile verlassene Geschäfte.
Der Spa-Bereich der Anlage wird separat geführt. Hier muss man Bargeld zum Zahlen mitbringen. Bei Zahlung mit Kreditkarte winken 10%(!) extra.

Sauberkeit: Hier gab es einen deutlichen Mangel in der gesamten Anlage! Bei der Ankunft in unserer Suite habe ich die Schuhe ausgezogen. Nachdem ich mir die Suite angesehen habe konnte ich auch gleich die Strümpfe wechseln. Diese waren von unten braun - so staubig war der Boden der Suite. Zudem stand im Badezimmer eine Vase ohne Blume. In der Vase war garkein richtiges Wasser mehr - eine stinkende braun-grüne dickflüssige Flüssigkeit kam da beim Ausleeren raus. In der Dusche stand eigentlich unentwegt Wasser. Auf den Pool-Terrassen lagen teilweise länger als einen Tag Essensreste von vorherigen Mahlzeiten.

Kinder und Kinderbetreuung: Es waren nur sehr wenige deutschsprachige Kinder im Hotel. Gut war, dass so unser Kind teilweise eine eigene Betreuerin hatte. Die Anlagen und Spielmöglichkeiten für die Kinder sind alle unzureichend. Der Spielplatz ist marode und steht in der prallen Sonne! Ich hatte wirklich Angst, als mein Lütter auf den Klettergerüst war, dass das Ding zusammenbricht. Die Schaukeln waren so überwuchert, dass man nur auf einer von vier Schaukeln wirklich schaukeln konnte. Die anderen schaukelten direkt in nicht beschnittenen Büsche.
Richtig übel ist der Kinderpool. Dies ist lediglich ein 50 cm tiefer Pool. Die Steine um den Kinderpool lösen sich. Die Sonnenschirme am Kinderpool sind alle Kaputt. Die Filteranlagen haben keine Abdeckung und sind offen! Zudem gibt es keine Rutsche, keine Wasserspiele oder sonstiges. Der Pool ist abseits gelegen und in den zwei Wochen, die wir da waren, haben wir dort nicht ein einziges Kind baden sehen!


Ankunft: Der Weg vom Flughafen dauerte, da wir noch andere Gäste in anderen Hotels absetzten mussten etwas mehr als eine Stunde. Insgesamt ist der Flughafen keine 50km entfernt.
Beim Absetzten der anderen Fluggäste konnten wir sehen, dass diese mit Getränken empfangen wurden. Dies war bei uns nicht der Fall. Wir mussten selbständig zur Rezeption gehen und uns anmelden. Auch hier gab es kein herzliches Willkommen.

Rezeption: Die Mitarbeiter der Rezeption konnten überhaupt kein deutsch sprechen. Ein Mitarbeiter sprach gut englisch. Sein Kollegen konnte lediglich gebrochen englisch. Dies führte dazu, dass einige Anliegen und Wünsche von uns nicht zeitnah bearbeitet wurden. Ich hab dabei das Gefühl, dass der Mitarbeiter an der Rezeption zwar sagte, dass er sich drum kümmern würde - aber er eigentlich nicht verstanden hat was ich wollte.

Gäste: Die Anlage hat hauptsächlich italienische, russische, deutsche und ein paar tschechische Gäste. Die Italiener sind deutlich in der Mehrzahl.

Lage & Umgebung2,0
Das Hotel steht, wie alle anderen Hotels in Marsa Alam mitten in der Wüste. Es gibt nur sehr wenig Möglichkeiten zum Einkaufen und diese sind dann sehr teuer für ägyptische Verhältnisse. Etwas mehr als einen km entfernt gibt es einen Wasserpark. Der Besuch lohnt sich. Zudem gibt es eine Tauchbasis. Das Tauchen am Hausriff ist aber wetterabhängig und nicht jeden Tag möglich. Hier sollte man (da es kostenmäßig kaum einen Unterschied macht) eher Ausfahrten wählen.

Zimmer4,0
Wir waren mit zwei kleinen Kindern da. Da es keine Familienzimmer gab, hatten wir eine Suite gemietet. Diese hatte einen Wohnbereich mit Fernseher, ein großes Schlafzimmer mit Fernseher, eine Bad mit Dusche, ein kleines Durchgangszimmer mit Schränken und Kommode und ein kleines Schlafzimmer. Die Suite hatte einen tollen Balkon mit einem direkten Meerblick. Das war wirklich toll!
Zimmertyp:Familienzimmer
Zimmerkategorie:Superior

Service2,0
Der Service war eher bescheiden. Ich hatte selten das Gefühl, dass man sich um um bemüht. Einzig die Animateure waren wirklich gut! Hier zwei Beispiele: Die Absauganlagen für das Filtern des Poolwassers ware nicht abgedeckt. So kam es, dass ein ca. 6cm großes Spielzeug dort reingesogen wurde. Wir haben dies sofort gemeldet. in den verbleibenden 10 Tagen (!) hat es keiner geschafft mal in den Filter oder die ANlage zu gucken, ob das Spielzeug da ist. Dies wäre aber nicht wirklich schwer gewesen. Ein anderer Pool hatte eine identische Filteranlage. Hier konnte ich sehen, dass lediglich eine Plastikabdeckung entfernt werden muss und man hatte eine freie Sicht in die Anlage. Zweites Beispiel: Es gab im ganzen Hotel lediglich einen Angestellten an der Poolbar, der einen Alster gemacht hat. Die Anderen haben nur dann Alster gemacht, wenn man selber mit etwas Sprite im Glas gekommen ist!
Im Restaurant war die Bedienung eher damit beschäftigt die Kinder vom Essen abzulenken, als einem Wünsche zu erfülle.

Gastronomie3,0
Das Essen war nicht schlecht - mehr aber auch nicht! Im Kinderbüffet wurde die vollen zwei Wochen jeden Tag dasselbe angeboten (Nudeln, Pommes und würzige Hackröllchen). Die Pommes waren labrig und nicht genießbar. Es gab teilweise einen Themenabend. Bei diesen gab es nette Alternativen zum Essen. Aber insgesamt war das Essen für ein 4-Sterne nicht ausreichend variabel und gut. Eine Ausnahme gab es für Nudelfreunde - hier hat jeden Abend ein Italiener Nudeln und die zugehörige Sauce gemacht. Das war lecker - aber 2 Wochen nur Nudeln...

Sport & Unterhaltung4,0
Die Animation war der Lichtblick im Hotel. Es gab deutschsprachige Animateure. Diese waren nicht aufdringlich und haben einen offen zu Spielen und Aktivitäten eingeladen. Die Betreuung der Kinder war sehr gut. Es werden Vor- und Nachmittags täglich Themen angeboten. Unsere Kleine war immer sehr gerne bei der Betreuung! ZUdem gibt es 6 mal in der Woche (leider erst halb 9) eine Kinderdisco.

Der Strand lag direkt an einem Riff. Unbedingtes Muss sind deshalb Badeschuhe. Die Korallen sind fast alle komplett kaputt und am Strand liegen tonnenweise Muscheln- und Korallenreste. Es gibt im Wasser auch Stellen mit Seegras. In flachen Wasser schwimmen Fische rum und man kann einige letzten Riffbewohner beim Schnorcheln oder bei niedrigen Wasserstand beobachten.
Am Strand gibt es Servicekräfte, die einem die Liege und die Auflage bringen (Trinkgeld hilft hier eine nicht komplett kaputte Auflage zu bekommen).
Fast der komplette Strandabschnitt ist in italienischer Hand schon früh am Morgen werden von denen Liegen reserviert. Zudem gibt es eine laute Komplettbeschallung mit italienischer und internationaler Musik. Die italienischen Animateure sind am Strand sehr aktiv und somit werden viele Aktivitäten (Beachvolleyball, Bool, Darts, etc.) der Italiener am Strand durchgeführt. Als Deutscher wird man dabei nicht ausgeschlossen und kann gerne mitmachen.

Hotel2,0

Tipps & Empfehlung
Was wirlich noch zu erwähnen ist, ist die Insektenvernichtung. Gut ist, dass in der Anlage nur sehr wenig Insekten zu sehen sind. Der Grund dafür ist, dass jeden zweiten Tag massiv gesprüht wird. Die geschieht zwischen 18 und 18:30 Uhr. Ich hatte an der Rezeption mal gefragt, was denn gesprüht wird. Der 1. Rezeptionist hat mich nicht verstanden und der zweite sagte, dass es völlig harmloses Gas ist. Er gab mir dann ein vergleichbares Spray in Klein. Dort steht deutlich drauf, dass man das Zeug nicht einatmen soll, nicht auf die Haut kriegen sollte, nicht auf Nahrungsmittel, nicht für Kinder,...
Als ich mit dem Hotelmanager dies besprochen habe und den Wunsch geäußert habe, dass man uns darüber informieren sollte, meinte der lediglich, dass nicht jeder Gast die Organisation des Hotels kennen muss. Also für kommende Gäste: Wenn es zwischen 6 und 7 laut wird und so aussieht, als würde es brennen, Türen und Fenster schließen und Klimaanlage ausmachen. Ab halb 8 ist das Zeug verflogen.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im Mai 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Alex
Alter:36-40
Bewertungen:1