Andreas alias Mufasa (51-55)
Verreist als Paarim August 2015für 3 Wochen

Gastfreundlichstes Hotel am Roten Meer

6,0/6
Auch wenn das Hotel schon etwas in die Jahre gekommen ist, so werden doch ständig Renovierungen, Erneuerungen und Ausbesserungen vorgenommen und durchgeführt. Dies geschieht auch während des normalen Hotelbetriebes, da dieses Hotel keine Winterpause hat und das ganze Jahr über gebucht und besucht werden kann. Die Zimmer haben erst kürzlich eine Renovierung erfahren, was sich z.B. in barrierefreien Bädern wiederspiegelt. Auch die Möblierung wurde ausgetauscht und durch neue, moderner ersetzt.
In der kompletten Anlage wurde sehr auf Sauberkeit geachtet und wenn einmal ein kl. Defekt wo auftrat, so wurde dieser umgehend durch das eigene Servicepersonal behoben und repariert.
Als Ultra-All-In-Urlauber kann ich hier von den gebotenen Leistungen nur schwärmen. Nicht nur, dass es zum Frühstück stets frisch gepressten Orangensaft gab, des tagsüber(genutzt eher abends) auch Cocktails, welche sonst gegen Bezahlung zu erhalten waren und kostenloses WiFi-Internet für Smartphone, Tablet oder Notebook innerhalb der gesamten Anlage für 10 Std. p.P. und Aufenthalt frei, als Paar also 20Std. was durchaus ausreichend für uns war. Ebenso war eine jeweils halbstündige Massage nach Wunsch je Person und Aufenthalt im eigens dafür neu errichteten und ausgestatteten Spa- und Wellnessbereich mit inbegriffen.
Die Gästestruktur war durchweg westlich (bezogen auf Europa) ausgerichtet, was der Harmonie zwischen den Gästen untereinander und auch zwischen Gästen und Animationsteams sehr zu Gute kam.
Die Altersstruktur aller Gäste kann als gemischt bezeichnet werden, denn von ganz jung bis hoch ins Rentenalter war alles vertreten.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel besitzt nicht nur einen eigenen Hausstrand innerhalb der großzügigen und weitläufigen Anlage, sondern bietet auch 2x täglich einen kostenlosen Bus-Shuttle-Service zu einer ca. 10Min. per Shuttle entfernten Mangrovenbucht mit feinem Sandstrand zum Baden und Schnorcheln an.
Zum Flughafen Marsa Alam sind es etwas über 30km, was eine Fahrzeit per Bus bei direkter Anfahrt von ca. 35Min. ausmacht.
Zum nächsten Ort El Quesir, ist es nahezu ebenso weit entfernt.
Da das Hotel aber nicht nur über einen ständig anwesenden Arzt in seiner Praxis, nebst einer auch gut ausgerüsteten Apotheke, so wie etlichen kleinen Souvenirläden und Bekleidungsgeschäften in der eigens dafür angelegten Shopping-mall, sind solche Ausflüge oder Besuche nach bzw. in El Quesir eigentlich nicht nötig und zu vernachlässigen.
Die Hotelanlage ist durch gut geschultes Sicherheitspersonal und auch staatliche Bedienstete, welche unter Waffen stehen, gut gesichert und geschützt, so dass man sich zu jeder Zeit sicher fühlen konnte.


Zimmer6,0
Zum Zustand der Zimmer ist auch weiter oben schon einiges geschrieben und erwähnt worden, also nicht nur zur Reinlichkeit und Funktionalität, sondern auch der Modernisierung. So sind hier nicht nur modernste Flatscreen-TVs an der Wand gegenüber dem Bett, sondern ebenso ein Wasserkocher mit der Möglichkeit nicht nur Tee sondern auch Instantkaffeewelcher täglich neu zur Verfügung gestellt wird, zu kochen, ein kleiner Kühlschrank, eine moderne Klimaanlage, welche sich mannigfaltig einstellen und an die jeweiligen Gästebedürfnisse anpassen lässt, ausreichend Beleuchtungsmöglichkeiten, einen schönen großen Balkon oder Terrasse mit Handtuchhaltern zum Trocknen
und an der Eingangstür nicht nur eine elektrische Klingel sondern auch einen Spion in der Tür.
Wie gesagt, Toilette und Bad wurden erst kürzlich komplett renoviert und neu gestaltet, was nicht nur den Fliesenspiegel sondern auch die Armaturen und dgl. betrifft.
Die Größe des DZ mit Meerblick ist in jedem Falle mehr als ausreichend und man fühlt sich in keinster Weise eingeengt oder aber das Gegenteil, verloren, weil zu groß.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Die Freundlichkeit des gesamten Hotelpersonals ist beispielhaft und vorbildlich zu nennen. So wurde man nicht nur stets höflich gegrüßt, sondern auch vom Zimmerservicepersonal, ebenso, wie dem Rezeptionspersonal, häufig und immer mal wieder angesprochen, ob auch alles ok sei, oder ob es etwas zu bemängeln gebe, auch wenn dies nicht der Fall war. Diese beispielhafte Freundlichkeit, gepaart mit Interesse am Wohl der Gäste, setzte sich ebenso beim Barpersonal, wie auch den Restaurantbediensteten fort.
Die Fremdsprachenkenntnisse sind hier als hervorragend zu bezeichnen, da es immer mehr als einen Bediensteten, egal wo gerade auch immer, gab, welcher genau die nötige Muttersprache der Gäste verstand und somit exzellent helfen konnte, ein großes Plus.
Die Zimmerreinigung lies zu keiner Zeit unseres Aufenthaltes zu wünschen übrig und kann nur als hervorragend bezeichnet werden, kleine Aufmerksamkeiten, wie blumengeschmückte und mit Handtuchfiguren verzierte Bettdecken taten ihr Übriges dazu und verstärkten das Gefühl, hier willkommen zu sein und sich wohl fühlen zu dürfen.
Die Minibar wurde täglich kontrolliert und fehlende Getränke wieder aufgefüllt.
Für die Kinderbetreuung waren von den beiden vor Ort eingesetzten Animationsteams (Calimera aus Deutschland und Franco-Rosso aus Italien) stets gut geschulte und ausgebildete Animateurinnen in ausreichender Zahl eingesetzt, so dass hier nie Langeweile für die Kids oder Teenies aufkam.
Zum Thema Arzt hatte ich oben schon geschrieben und was den Umgang mit eventuell mal vorkommenden Beschwerden betrifft, so kann ich hier auch nur die Bestnote vergeben, da es selbst bei den kleinsten Kleinigkeiten, wie z.B. mal einen defekten Minibarkühlschrank oder nicht empfangbares TV-Programm, sofort zur Abhilfe kam.
Womit ich wieder beim Thema Freundlichkeit angelangt bin und hier auch besonders einmal das komplette Managementteam, angefangen vom GM Hr. Adel Ben A. über den Guestrelationmanger Hr. Hosni A. M., den Front Office Manager Hr. Mohamed S., den FB Manager Hr. Hamed A. und nicht zuletzt auch den Holiday Manager vom LTI Akassia Hr. Yasser S.
erwähnen und loben möchte, welche, wann immer und wo immer man ihnen innerhalb der Anlage begegnete, stets das Gespräch suchten und sich alle ausnahmslos über das Wohlbefinden ihrer Gäste erkundigten.


Gastronomie6,0
Zu den Restaurants ist folgendes zu sagen. Es gibt neben den beiden Hauptrestaurants in der Anlage, ein Strandrestaurant, welches nicht nur mittags, sondern auch abends zum Dinner am Meer einlädt, weiterhin gibt es hiernach noch 3 Spezialitäten- oder A-La-Karte-Restaurants, welche jeweils um Reservierung 24Std. vor Besuch bitten, um eine bestmögliche Bedienung, Versorgung nebst Service zu ermöglichen. Hier gab es auch nie Probleme seitens den vorgenommen Reservierungen, es lies sich immer nach Wunsch der Gäste ermöglichen, einen Platz dort zu bekommen.
Die Qualität der Speisen ist mit sehr gut zu bezeichnen, besonders aber in den Spezialitätenrestaurants, da hier speziell auf die Bedürfnisse und Wünsche, der erheblich weniger zu versorgenden Gäste viel exklusiver eingegangen werden konnte. Ein Besuch im La Vista z.B sollte ein "Muss" für jeden Hotelgast sein und selbst wenn man kein Fan von "Meeresfrüchten" und allem was dazu gehört ist, so sind die Filetsteaks dort ein Gaumenschmaus 1.Klasse, welche ganz nach Wunsch des Gastes, auf den Punkt des zuvor Erfragten, zubereitet werden.
Die Aufmerksamkeit, Freundlichkeit, Höflichkeit und das Interesse am zufriedenen Gast ist absolut ohne Gleichen und als besonders erwähnens- und lobenswert zu bezeichnen. So werden, wie in einem "Gourmettempel" die servierten Speisen nicht nur einfach den Gästen perfekt serviert, nein sie werden dem Gast auch erklärt, so dass er genau weiß, was er da vorgesetzt bekommt.
In den Hauptrestaurants wechselt täglich das Mottobuffet, was somit auch keine Langeweile im kulinarischen Sinn aufkommen lässt.
Einmal pro Woche gibt es landestypische Speisen, was aber dem europäischen Gaumen ebenso schmeckt, wie dem afrikanischen.
Getränke antialkoholisch wie alkoholisch gibt es in Hülle und Fülle und von morgens an bis 24Uhr kostenlos, wobei die Strandbar schon um 22Uhr schließt und somit noch die Pool- und Lobbybars zu Verfügung stehen.
Die Sauberkeit und Hygiene ist auch in allen Bars und Restaurants vorbildlich und damit meine ich nicht, dass umgehend genutzte Aschenbecher geleert und durch saubere ersetzt wurden, sondern dass nicht mehr benötigtes Geschirr und Besteck ebenso Fluchs abgeräumt wurde und auch wieder durch neues frisches ersetzt wurde, wenn benötigt und nicht zuletzt in den Hauptrestaurants an jeder Speisenausgabe von den Bediensteten entsprechende Handschuhe getragen wurden, perfekt!
Trinkgelder nahmen die Bediensteten natürlich gern, wenn auch nicht verlangt oder vorgesehen, so fand ich es doch angebracht, für die außerordentlich gute Betreuung auch entsprechend ein Trinkgeld zukommen zu lassen.
Die Atmosphäre war jederzeit, wohl auch wegen der Klientel des Hotel was die Gäste anbelangt, jederzeit als angenehm empfunden worden und kann auch so bezeichnet werden.
Preise, so sie denn in den Spezialitätenrestaurants anfallen konnten, weil das All-In-Angebot überschritten war oder auch das Ultra-All-In mal nicht alles abdeckte, waren moderat und für europäische Verhältnisse als günstig zu bezeichnen.

Sport & Unterhaltung6,0
Das Sport und Freizeitangebot, hier vorrangig durch die Animationsteams näher gebracht und den Gästen zur Verfügung gestellt, war als mehr als ausreichend zu bezeichnen. Hier einmal ein Sonderlob für den Leiter des Calimera-Animations-Teams Nagib (Rambo), welcher es verstand, aus einer vielköpfigen und multinationalen Truppe, zudem noch in Kooperation mit dem italienischen Team von Franco-Rosso, ein absolut homogenes Team zu formen und den Gästen hier auch die Freude zu vermitteln, gerne für die Gäste da zu sein. Trotz vielfach zu erledigender Aufgaben, fand er nicht nur die Zeit, selber auch etliche der angebotenen Aktivitäten mit zu begleiten, sondern auch einfach einmal das Gespräch mit den Gästen an der Strandbar zu suchen und sich zu unterhalten, bravo, weiter so.
Fantastisch auch die Fitness-Maus, Conny! Ihr Engagement ging weit über das zu erwartende hinaus und ihre Kompetenz war derart hoch, dass man immer das Gefühl hatte, sie weiß nicht nur, was sie da macht und mit den Gästen veranstaltet, sondern der Gast ist da bei ihr auch bestens aufgehoben, toll.
Bei der Erwachsenenbetreuung ist ebenso Alex hervorzuheben, welche sich perfekt einzubringen wusste und trotz ihres Engagements nie aufdringlich oder gar nervig wirkte, super.
Ich könnte hier noch etliche aufzählen, die es ebenso Wert sind, hier namentlich erwähnt zu werden, nicht nur von der deutschen Seite her, wie Viola, Paulina und und und oder auch die italienischen Animateure, wie Marco(böser Scar), Fabio oder Mary(süßer Sasou), alle waren stets bemüht den Gästen den Aufenthalt so kurzweilig und interessant wie nur irgend möglich zu gestalten.
Liegen, Auflagen und Schirme gab es an Pool und Strand mehr als genug und man musste nicht, wie es bei so manchen Gästen Unsitte ist, irgend etwas davon per Handtuch reservieren. Die Sauberkeit war auch in diesem Bereich absolut vorbildlich und unnötig zu erwähnen, dass der Strand täglich nicht nur gereinigt, sondern geharkt und instand gebracht wurde. Auch hier wurden Aschenbecher mehrfach täglich geleert und sonstiger Abfall entsorgt.
Die Cave-Disco unten direkt am Meer öffnete täglich ab 23Uhr ihre Pforten, hier waren die Getränke allerdings kostenpflichtig. Trotzdem aber war der Besuch dort, ob der besonderen Lage und der damit verbundenen Atmosphäre ein Erlebnis, wozu natürlich auch wieder die Animateure beitrugen, welche dort jeden Abend nach den Shows noch anwesend waren und sich mit den Gästen unterhielten oder mit ihnen tanzten.
A propos Shows, die vom Animationsteam dargeboten Shows waren alle durch die Bank sehenswert, gut dargeboten und somit auch zu Recht stets gut besucht. Das Highlight hier natürlich "Der König der Löwen" unter Mitwirkung zahlreicher Gäste, vornehmlich der Kinder, welche für ihren tollen Auftritt in der Musicalshow alle am Ende eine tolle Urkunde überreicht bekamen, vom Teamchef Nagib. Eine tolle Idee, klasse.


Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Was die Handyerreichbarkeit innerhalb der kompletten Anlage betrifft, so ist diese, bei deutschen D-Netzen, absolut als hervorragend zu bezeichnen. Nirgends gab es da mal Funklöcher oder ähnliches, so war man am Strand ebenso wie in den Restaurants oder Bars oder sonst wo innerhalb der Anlage funktechnisch immer bestens versorgt.
Was die Roamingkosten betrifft, so ist es ja hier bei jedem Touristen davon abhängig, welche Art Vertrag er mit seinem nationalen Anbieter hat.
Wir waren nun von der Reisezeit vom 30.08. bis zum 18.09.2015 dort und hatten ausnahmslos sonniges Wetter mit Temperaturen von 36 bis 40°C, mit Ausnahme von 2 Tagen, an denen ein so genannter Saharasandsturm über das nördliche Ägypten zog und die Ausläufer davon dann auch so weit südlich noch in der Hotelanlage zu spüren waren, was sich nicht nur durch feinsten Staub in der Luft mit entsprechender Trübung zeigte, sondern auch mit erhöhter Luftfeuchtigkeit bis zu 70% bei über 38°C einherging, was für den Organismus schon beschwerlich war, also Joggen war da nicht angesagt. Menschen mit gesundheitlichen Problemen, sei es vom Kreislauf, als auch von der Lunge her, wäre das dann nicht zu empfehlen gewesen und Joggen war da auch nicht angesagt.

Ich kenne etliche Hotels der Calimera-Gruppe und auch wenn dieses hier "nur" mit 4 Sternen bedacht und bewertet ist, was ich in Bezug auf die vorhandenen 5-Sterne-Hotels der Calimera-Gruppe so gar nicht verstehen kann, so würde ich dieses Hotel mindestens auf die selbe Stufe heben und stellen, wie die 5-Sterne-Hotels, zumal keines der anderen einen derart großen Wasserpark mit über 20 Rutschen für Groß und Klein parat hält, sondern auch sonst eine größere Anzahl an Pools und Wellenbädern vorhält, als die erwähnten 5-Sterne-Hotels.


Hotel wirkt besser als angegebene Hotelsterne
Hotel ist besser als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Andreas alias Mufasa
Alter:51-55
Bewertungen:5
NaNHilfreich