Archiviert
Peter (66-70)
Verreist als Paarim Juni 2015für 1 Woche

Rundum gelungener Aufenthalt

5,3/6
Die Hotelanlage liegt etwa 20 km südlich von Hurghada direkt an der Küste und macht aufgrund des Baustils (flache Gebäude aus Sandstein und Muschelkalk) einen sehr ansprechenden Eindruck. Die Hotelgebäude liegen alle Terrassenförmig an einem Hang, der zum Strand hin abfällt, dadurch hat man von allen Zimmern aus einen schönen Blick auf das Rote Meer. In 8 Gebäuden gibt es lt. Hotelplan ca. 1500 Zimmer, die Anlage dürfte also für wenigstens 3000 Gäste ausgelegt sein. Während unseres Aufenthalts Mitte Juni hatten wir allerdings nie das Gefühl von Überfüllung, in den Restaurants, an den Pools oder am Strand bekam man zu jeder Zeit Platz. Das Hotel war aber mit Sicherheit nicht ausgebucht,
Nach Aussage eines Reiseleiters wurde die Anlage 2007 fertig gestellt und ist in einem tadellosen Zustand. Die Sauberkeit ausnahmslos aller Bereiche ist tadellos.
Neben den allgemeinen All-Inclusive-Leistungen in 5 Restaurants und einem Cafe ('Cafe Mozart') gibt es in der Lobby und weiteren 'öffentlichen' Plätzen ein kostenloses und gut funktionierendes WiFi sowie in den Zimmern einen kostenlosen Safe, einen Wasserkocher mit Kaffee und Tee und einen Kühlschrank mit Cola, Wasser und Limo, der bei Bedarf aufgefüllt wird.
Die Altersstruktur der Gäste reicht vom Baby bis zum rüstigen Rentner, während unseres Aufenthalts waren überwiegend Gäste aus Russland (ca. 50 %), Deutschland (ca. 30 %) und Ägypten (ca. 20 %) vertreten.

Lage & Umgebung5,0
Der Transfer vom Flughafen in Hurghada zum Hotel dauert etwa 30 Minuten (wenn das Hotel direkt angefahren wird) bzw. bis zu 1 Stunde, wenn – wie in unserem Fall – vorher noch 3 weitere Hotels angefahren werden. Das Hotel selbst liegt abseits der Straße direkt am Strand, ohne dass Nachbarhotels bemerkbar wären.
Die Entfernung vom Hotel nach Hurghada beträgt 20 km. Das Hotel bietet dafür gegen Bezahlung einen Shuttle-Bus an, man kann aber auch ein Taxi nehmen. Einkaufsmöglichkeiten oder Restaurants/Bars gibt es in unmittelbarer Nähe des Hotels nicht. Eine kleine Ladenzeile ist im Hotel vorhanden (Apotheke, Schmuck, Uhren, Schuhe, Bekleidung, etc.).
Eine Tauchschule auf dem Hotelgelände bietet eine Reihe von Tauchkursen und Tauchausflügen an, die von verschiedenen Reiseleitern im Hotel angebotenen Ausflüge reichen vom 'Hurghada Shopping' zu € 15.- bis zum Flug nach Kairo (incl. Pyramiden) zu € 230.-. Weitere Ausflugsziele sind Luxor, Wüstensafaris, 'Wasserwelten' und U-Boot-Fahrten.
Das Hotelgelände selbst ist etwas 'hügelig', einzelne Gebäude, Restaurants und Strand sind fast nur über Kopfsteinpflaster-Straßen oder Treppen zu erreichen. Es gibt aber einen offenen Shuttle-Bus, der fast pausenlos ringförmig durch die Anlage fährt und bei Bedarf angehalten werden kann.
Entsprechend der Anlagen-Größe ist auch der Sandstrand beeindruckend lang mit vielen Liegemöglichkeiten (incl. Windschutz), Strandtuch-Ausgaben (kostenlos), Umkleidekabinen, Süßwasserduschen, Strandbars und ausreichend - sehr sauberen - Toiletten. Der Strand ist in viele kleine 'Lagunen' unterteilt, in denen man gefahrlos schnorcheln kann (z.B. 'Royal Lagune'). Das Hausriff verläuft außerhalb dieser Lagunen parallel zur Küste und konnte von uns wegen des Wellengangs (1 Woche 'rote Flagge') leider nicht genutzt werden. Ein Steg über das Riff hinweg wäre sehr wünschenswert.

Zimmer6,0
Wir hatten ein sehr großes und schönes Zimmer (Nr. 8117) in Gebäude '8' mit Eingangsbereich (große Kofferablage), begehbarem Schrank (mit kostenlosem Safe), kleiner Couch, 2 Arbeitsplätzen, sehr guten Betten und großer Terrasse (Meerblick). Die ansprechende und nicht abgewohnt wirkende Ausstattung war guter Standard mit Holzboden, Flachbildschirm-TV (Deutsche Programme: ARD, ZDF), gut funktionierender Klimaanlage, Wasserkocher mit Tee/Kaffee und Kühlschrank (Cola, Limo und Wasser wurden täglich aufgefüllt). Das Bade-zimmer war schön groß, die Dusche (mit nicht verkalktem Duschkopf!!!) riesig. Außerdem vorhanden war ein Föhn. Das Zimmer incl. Bad wurde täglich zufriedenstellend gereinigt.
Obwohl Gebäude 8 am weitesten von der Lobby/Rezeption entfernt liegt, erreicht man diese auch zu Fuß in weniger als 10 Minuten (vielleicht kommt aber zufällig auch der Shuttle-Bus). Zum Strand geht es durch schattige Gässchen der Zitadelle bergab in vielleicht 5 Minuten (bergauf dauert es natürlich ein wenig länger).
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Das gesamte Personal, von Rezeption über Bedienung bis Reinigungspersonal war zu jeder Zeit ausgesprochen liebenswürdig und hilfsbereit. Wie's aber halt immer so ist: wie man in den Wald hineinruft, … Auch der Weckruf am Abreisetag (03:45 Uhr) und die Koffer-Abholung haben prima geklappt.
Wir hatten nie sprachliche Probleme, es wird ausreichend Deutsch gesprochen und natürlich Englisch und Russisch.
Zimmerreinigung erfolgte täglich. Hand-/Badetuchwechsel – wie inzwischen üblich – bei Be-darf bzw. auf Wunsch. Die Sauberkeit war nicht zu beanstanden.
Ein Arzt steht im Hotel jederzeit zur Verfügung (gegen Bezahlung, versteht sich).
Wir hatten uns in 2 Fällen an die Rezeption gewandt: einmal wegen der defekten TV-Fernbedienung, an weiteres Mal wegen des am Abend noch nicht gereinigten Zimmers. In beiden Fällen wurde umgehend Abhilfe geschaffen.

Gastronomie5,0
Das Hotel besitzt 1 großes Restaurant mit Terrasse, in dem Frühstück (07:00 bis 11:00 Uhr), Abendessen (18:30 bis 22:00 Uhr) und Mitternachts-Snacks (22:30 bis 02:00 Uhr) eingenommen werden können. Am Hafen gibt es ein weiteres großes Restaurant 'Harbor Inn', in dem Mittagessen (12:30 bis 15:30 Uhr) und Snacks (15:30 bis 17:00 Uhr) angeboten werden. Dazu eine kleine 'Gelateria' (10:00 bis 17:00 Uhr), das 'Mozart Café' (11:00 bis 17:00 Uhr), eine Shisha-Ecke 'Shish Beesh' mit orientalischen Getränken und Wasserpfeifen sowie die 'Fun Bar Disco' (nach 23:00 Uhr). Dazu einige Strandbars, Pool-Bars und eine Bar in der sehr großen Lobby.
Nur mit Reservierung speisen kann man im 'La Gondola' (italienisch), im 'El Gaucho' (brasilianisch) oder im 'Blue Marlin' (Fischrestaurant). Den Italiener fanden wir ausgezeichnet, brasilianisch war nicht unser Ding, da im Wesentlichen nur große Mengen an Fleisch angeboten wurden (Gaucho-Würste, Lamm, Hühnchen und Rindfleisch). Das Fischrestaurant konnten wir nicht ausprobieren, da es wöchentlich nur 2 Mal geöffnet ist und immer schnell ausgebucht war.
Die Qualität der Speisen ist in Ordnung, das Frühstück ist täglich weitgehend identisch, ebenso das Vor- und Nachspeisenbüffet für Mittag- und Abendessen. Die Anzahl der täglich etwas variierenden Hauptgerichte – alles weitgehend landestypisch - ist überschaubar (ausreichend vegetarisch), für den günstigen Preis aber nicht zu beanstanden.
Die generelle Sauberkeit in den Restaurants ist tadellos. Die Tische – überwiegend 4-er und 2-er Tische – werden sehr schnell abgeräumt, gesäubert und neu eingedeckt; wir mussten nie auf einen Tisch warten und die Getränkebestellungen wurden sehr schnell aufgenommen. Das Haupt-Restaurant selbst ist nicht besonders 'romantisch', hat aber eine schöne Terrasse mit Blick auf den Hafen.

Sport & Unterhaltung4,0
In der Hotelanlage gibt es einen Mini-Club, einen Kinderspielplatz, eine unaufdringliche Animation mit diversen Sportangeboten und ein Fitness-Center; wir haben allerdings nichts da-von genutzt.
Für die Abendunterhaltung steht ein sehr großes und schönes Amphitheater zur Verfügung; während unseres Aufenthalts war es wegen Reparaturarbeiten leider unbenutzbar. Vor der Fun-Bar gab es täglich Live-Musik mit Tanzmöglichkeit. Leider war hier kaum ein Platz zu ergattern, wenn man nicht rechtzeitig erschienen ist. Die vor und in der Fun-Bar auch täglich angebotenen 'Shows' des Animations-Teams waren allerdings ziemlich kläglich bzw. peinlich. Das kann man sich wirklich sparen.
Die drei sehr sauberen Pools ('Infinity Pool', 'Palm Pool' mit 'Kids Pool' und 'Kleiner Infinity Pool') sind auf verschiedenen Gebäuden untergebracht und mit reichlich Liegen/Sonnenschirmen ausgestattet. Aber wer legt sich schon an einen Pool, wenn sich darunter ein schöner Strand befindet. Entlang des langen und täglich gereinigten Sandstrandes gibt es viele Liegen mit fest installierten Sonnendächern und verschiebbarem Windschutz; dazu einige Schatten spendende Palmen. Dazu mehrere Strandtuch- und Liegen-Auflagen-Ausgaben, Umkleidekabinen, Süßwasserduschen, Strandbars und sehr saubere Toiletten.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Mit dem Handy-Empfang hatten wir kein Glück, was aber vmtl. am eigenen Provider lag. Allerdings hat das kostenlose WiFi tadellos funktioniert.
Unsere Reisezeit (10. bis 17. Juni 2015) war voll in Ordnung, das Wetter herrlich und zu keiner Zeit schwül. Durch den ständigen Wind hatten wir nie Probleme mit der Hitze (ca. 35 bis 40 °C), allerdings hat er für eine Wellenhöhe gesorgt, die Schnorcheln fast unmöglich machte. Wie uns ein Animateur erzählt hat, war die Woche davor windstill, dafür aber fast unerträglich heiß und schwül.
Das Preis-/Leistungsverhältnis war unserer Meinung nach sehr gut. Mit Ausnahme der Trinkgelder hatten wir praktisch keine Zusatzkosten.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juni 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Peter
Alter:66-70
Bewertungen:109
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Herr Peter,

Vielen Dank fuer Ihre ausfuehrliche Bewertung. Ich moechte gerne eine Kleinigkeit korrigieren. Unser Hotel besteht aus 8 Nebengebaeuden und dem Haupthaus, wo sich die Lobby befindet. In den 8 Nebengebaeuden verteilen sich insgesammt 514 Zimmer & Suiten.
Es hat mich sehr gefreut, dass wir Ihre Erwartungen an das Citadel Azur Resort erfuellt haben und wuerden uns freuen Sie bald wieder bei uns begruessen zu duerfen.

Khaled Sadek
General Manager
NaNHilfreich