Helmut (61-65)
Verreist als Paarim Januar 2016für 3 Wochen

Citadel Azur - oder auch monotones Bass-Center

2,3/6
allgemein - in die Jahre gekommenes Großhotel, Zimmer sind sehr groß und geräumig, bestehend aus Wohn-/Schlafraum ca. 50 - 60 qm, Balkon ca. 20 qm, Flur ca. 5 qm, Ankleidezimmer mit Tresor ca. 2 qm, Bad mit Dusche ca. 6 qm.
Zimmerreinigung fand trotz geringer Auslastung häufig nach 15.00 h stett, nach Reklamation früher. Ecken sind bei Ägyptern jedoch offensichtlich rund, insbesondere was die Reinigungsqualität anbelangt.
WiFi in div. Bereichen Lobby, Cafe Mozart, Fun-Bereich ausreichend, Ausdehnung in Zimmerbereiche wäre lobenswert, Ital. Restaurant gute Atomosphäre u. sehr aufmerksames Personal, brasilanisches Restaurant ständig sehr laut.
Ärgerlich - sehr aufdringliches und übereifriges Personal ähnlich Werbekolonnen in der gesamten Anlage, Massage, Fisch-Doc,, Friseur, Beauty, Ausflüge, Fotografen, etc. etc. - echt nervende Truppe vor allem in der Vielzahl.
Animation - Wochenmarktähnliche russische Marktschreierin, die den Moment nicht lästiger Werber zu nutzen weiß und dann laut blökend Mitspieler für dies und das sucht. Allgegenwärtig und mit einer Reichweite von mehr als 500 Metern monotone, überdimensionierte immer wiederkehrende und den Bassregler immer auf Max.-Stellung stehender Lärmpegel. Bitten auf Reduzierung werden galant ignoriert. An Ruhe und Erholung ist folglich kaum zu denken.
Weihnachts-/Sylvesterfeier - Gespräche an den Tischen waren nicht möglich, da immer ein 75% Lärmpegel herrschte, Bitten nach Reduzierung wurden von mind. 10 Gästen teils mehrfach erbeten, wurde aber immer wieder galant überspielt. Auch der oberste Manager wurde eingeschaltet, nur der argumentiert - es wäre eine Show - Show hat nichts mit Lärm zu tun. Ergebnis - man wusste seitens der in mit der Technik überforderten Personals nur, dass man die Blechbüchsen auch auf 100% stellen kann mit dem Ergebnis, dass viele Gäste die Veranstaltungen verließen. Dies ist nicht der Sinn von Weihnachts- noch Sylvesterfeiern. Aber solange das Management nichts dagegen unternimmt und den technikunfähigem Personal nicht massiv auf die Finger haut, ändert sich sicher nichts an dieser Qualität. Nicht der Kundenwunsch gilt sondern der des Managements u. der Animateure. Hier klafft massive Qualitätssinn.
Sehr wenige Kellner haben eine entspreche Qualität, uns sind nur 4 - 5 Kellner mit Qualität aufgefallen, der Rest hat entweder nichts gelernt und kommt aus den Scharen der früheren Kameltreiber und Bananenbieger.
Fazit: - Ägypten allgemein ist u.E. auf dem absteigenden Ast allein durch die mangelnde Sicherheit, ferner durch überwiegend unqualifiziertes und faules Personal. Preis/Leistung vollkommen unangemessen für ein Land in dem Personal sicher weniger wie 500 €/mtl. verdient. Haarfärbung > 100 €, Massage mit 25 % Rabatt netto > 45,-- € - hallo hier passt doch was überhaupt nicht.

Lage & Umgebung2,0
einen richtigen Strand gibt es nicht, drei Pools und an den Hoteleigenen Hafen angrenzende Badebereiche

Zimmer3,0
außer später Reinigung und "runden Ecken" in die Jahre gekommene Anlage
Zimmertyp:Suite
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Meer/See

Service2,0
kaum ausgebildetes Servicepersonal
mangelhafte Zimmereinigung, häufig erst nach 15 h.

Gastronomie4,0
wenig ausgebildete Kellner, Sauberkeit im Gastro-Bereich o.k.

Sport & Unterhaltung1,0
Erprobungscenter überdimensionierte Bassübersteuerter Anlagen, monotone Musik die eher dem Geschmack der Animateure entspricht als dem Gästeklientel.

Hotel2,0

Tipps & Empfehlung
flächendeckende WiFi-Versorgung wäre zeit- und kostenangepasst hilfreich.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3 Wochen im Januar 2016
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Helmut
Alter:61-65
Bewertungen:7
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Herr Helmut,

ich moechte mich erstmal bei Ihnen bedanken, dass Sie sich die Zeit genommen haben, das Citadel Azur zu bewerten.Es tut mir leid, dass wir Ihren Anspruechen nicht gerecht werden konnten.
Um den Verkaeufern des Spa, Beauty Salon etc. zu entgehen, sind an saemtlichen Handtuchstaenden rote Fahnen erhaeltlich, die als "Bitte nicht stoeren" Signal dienlich sind. Auch die Animation sowie Musik ist nur an Strand 1 verfuegbar. Sollten Sie mehr Ruhe suchen, stehen Ihnen Strand 2 und 3 zur Verfuegung, wo auch keine Musik gespielt wird. Gerne haetten Sie sich waehrend Ihres Aufenthaltes an unsere deutschsprachigen Gaestebetreuerinnen wenden koennen, die immer ein offenes Ohr fuer die Gaeste haben.

Ich wuerde mich trotzdem freuen, Sie wieder bei uns als Gast begruessen zu duerfen.
Khaled Sadek
General Manager
NaNHilfreich