Archiviert
Nicole (41-45)
Verreist als Familieim August 2015für 2 Wochen

Weiterempfehlung NUR WENN SICH VIELES ÄNDERT

3,7/6
Unten schreibe ich alles ausführlich.

Gästestruktur bestehend aus Russen, Slovaken und Einheimischen, ein paar Deutsche, Österreicher und Franzosen.

NEGATIV:
- man kann nicht draußen Essen.
Großer Platz draußen ist vorhanden, wird vom Hotel aber leider nicht genutzt außer für Verkäufer am Abend.

- Kinderpool nur von 10-12 und 15-17 Uhr auf wegen Reinigung.
Vielleicht sollte mal eine stärker Pumpe her, falls es daran liegt.

- Unendlich langes Anstehen am Essensbüffet am Abend und morgens. Pfannekuchen oder Rühereier am morgen, nichts ist vorbereitet und man steht wieder.

- Essen eintönig. Meist Reis, wenig Pommes oder Kartoffeln. Kartoffelbrei für die Kids gabs morgens statt abends.

- meist nur warme Getränke an der Strandbar.
- Es werden massiv Standhandtücher geklaut, selbst mitten am Tag, wenn man im Wasser ist.
- Leider benahmen sich die Einheimischen nicht, sie setzten sich einfach auf unsere Liegen, während wir im Wasser waren oder legten ihre Sachen oder Teller auf unsere Liegen.

- Am Kinderspielplatz gucken 1 cm lang die Schrauben von der Treppe zum Haus raus. Wer da falsch hochkrabbelt holt sich ne ordentliche Fleischwunde, dafür stehen sie aber zu dritt an einer defekten Liege.

POSITIV:

- schöne große Zimmer, Mobilar soweit in Ordnung.
- Gepfegte Grünflächen, Gärtner sind immer am arbeiten.
- Wenn im Zimmer etwas defekt ist, wird es umgehend behoben.

- schöner Strand mit Sand und reichlich Liegen zu jeder Tageszeit am Strand.
- Handtuchwechsel bis spät abends 18 Uhr.

Lage & Umgebung5,0
Ca. 40 Minuten vom Flughafen weg, wenn man keine anderen Hotels anfahren muss.
Direkte Strandlage mit sehr schönen weichen Strand ohne Steine. Auch im Wasser keine Steine, daher wunderbar auch für unsere kleinen Zwillinge (3Jahre) geeignet. Ebbe und Flut macht keinen Unterschied, man hat immer Wasser vorne am Strand.

Nebenan ist direkt das Schwesternhotel, in dem es für die Kinder einen tollen Piratenpool gibt, nur leider ist das Wasser selbst im August eisig gewesen.

Man ist am Strand zum Spazieren gehen etwas beschränkt, da man links beim Palm Royal vom Wachmann gleich abgefangen wird. Rechts rum kann man etwas länger spazieren gehen.

Um 15 und 20 Uhr fährt ein Hotelbus nach Hurghada.
Wer in Urlaub fährt um zu shoppen, der sollte nach Hurghada, weil es in der nähe vom Hotel nichts gibt. Das wussten wir aber vorher und hat uns nicht gestört.

Zimmer5,0
Wir hatten ein wunderschönes Familienzimmer mit Meerblick. Sehr sehr groß mit 2 Bädern, großen Flur, 1 Schlafzimmer (in beiden TV aber leider nur ZDF Empfang) und noch ein größeres Schlafzimmer mit 4 Stühlen und großer Terasse mit 2 Stühlen und Tisch. 2 Teekocher in jedem Schlafzimmer und 2 Kühlschränke.
Die Bäder waren groß, beide mit Dusche wo man nicht ausrutschen kann, Fön und Podest wo man seine Utensilien abstellen konnte. Bad wurde immer gereinigt.
Zimmertyp:Familienzimmer
Zimmerkategorie:Deluxe
Ausblick:zum Meer/See

Service4,0
Hervorheben möchte ich das Tortuga Beach Restaurant, wo der Service erstklassig war. Innerhalb eines Tages wusste man was wir trinken und hat es uns sofort an den Tisch gebracht. Ein dickes Lob an dieser Stelle.

Den Service von Ismail, dem deutschsprechenden Gästebetreuer möchte ich auch hervorheben. Wir haben ihn 2x um Hilfe beten müssen, so das wir für unser Strandhandtuch, welches uns geklaut wurde, kostenlos Ersatz bekam, denn es kostet sonst 20 Euro. Auf seine Handtücher am Strand muss man aufpassen, keine Ahnung was die Leute damit machen, aber es wurden reihenweise Strandtücher zu der Zeit, wo wir da waren geklaut.
Dank Ismail konnten wir auch unser Zimmer kostenlos bis 15 Uhr behalten. Danke Ismail, falls du das liest!!!

Bei Ankunft wurden wir mit einen Elektrowagen direkt zum Zimmer gebracht, kein langes suchen wie in manch anderen Hotels. Als wir ankamen war unsere Toilette defekt, nachdem wir es dem Kofferträger zeigten, kam innerhalb von 15 Minuten 2 Handwerker die den defekt sofort behoben haben.

Gesprochen wird in Englisch, in deutsch kommt man nicht so weit.

Gastronomie2,0
LEIDER ECHT NICHT GUT obwohl wir wirklich nicht verwöhnt sind und nach 6x Ägypten auch wissen, das man es nicht mit Türkei oder anderen Ländern vergleichen kann.

Das Hauptrestaurant:
Erstens, was für mich eigentlich wichtig war, draußen kann man hier gar nicht essen. Es gibt zwar einen riesigen Vorplatz den man gut nutzen könnte, aber da verkaufen Verkäufer Tücher oder Schnickschnack.
ich wollte den anderen Bewertungen nicht glauben, denn wie gesagt, bisher waren wir immer zufrieden mit dem Essen in Ägypten aber man fühlt sich tatsächlich wie in einer Kantine und der Geräuschspegel ist verdammt laut. Das schlimmste ist aber das anstehen. Es gibt zwar in dem runden Restaurant 2 gleiche Büffetecken, aber das ist bei der Gästeanzahl wohl zu wenig, denn für 7 Deckel öffnen bei denen man in der Schlange steht, vergehen locker 15 Minuten.
Und es stimmt leider, es gab täglich gedünstetes Gemüse in Form von Kohl, Erbsen, Zucchini und Möhren. Hühnchen oder Rindfleisch bzw. Gulasch. Und Reis, Reis, Reis. Manchmal gab es Pommes, was eigentlich Standard sein sollte. Kartoffelspalten gabs glaub ich 1x die Woche.
Morgens hab ich Kartoffelbrei gesehen, tja den hätte ich mir abends gewünscht, damit meine Kinder wenigstens etwas essen, die mögen nämlich kein Reis.
Morgens steht man ebenfalls lange an, wenn man was aus Eiern haben möchte oder aber Pfannekuchen. Es ist toll, das echt alles frisch gemacht wird, aber wo ist das Problem, Pfannekuchen, Rührei oder Omlett vorzubereiten? Der Warmhaltebehälter für Pfannekuchen war immer leer. Ach und man bekam auch nur 4 Handtellergroße Pfannekuchen, also hieß es danach wieder in die Schlange anstellen. Bis dahin war unser Kaffe auf dem Tisch kalt geworden.

Im Laufe des Urlaubs hat dann das Tortuga Beach Restaurant abends auch geöffnet von 19-21 Uhr. Hier waren dann hauptsächlich Deutsche, Österreicher oder Franzosen anzutreffen. Die Auswahl war gering, auch hier gabs viel zu selten Pommes oder Kartoffeln. Wenn es nicht gerade Gulasch gab, hatte man nichts womit man mal das Gemüse etwas beträufeln konnte. Wir sind satt geworden, aber für unsere Kinder war das essen nichts. Und man hat halt wirklich 14 Tage lang quasi das gleiche gegessen.
Super hingegen war hier der Service und die Getränke. Endlich kalte Getränke und Kellner und Chef waren super freundlich und sobald sie uns haben kommen sehen, kamen sie schon mit unseren Getränken an den Tisch. Und man konnte draußen essen.

Die anderen Restaurant haben wir nicht genutzt, lt. Aussage von Urlaubern sollten die aber auch nicht so dolle sein.

Die Strandbar: meist Getränke in Zimmertemperatur, leider. Bis Sonnenuntergang soll sie geöffnet sein, manchmal hat man aber schon 17.15 Uhr nichts mehr bekommen.
Das Eis, was hier nachmittags ausgegeben wird, schwimmt einem davon. Der, der das Eis ausgegeben hat (alle anderen waren nett) war sehr unfreundlich. Wenn ein Kind 2 Sekunden überlegt hat welche Sorte es möchte, hat er dem Kind einfach Schokolade gegeben und den nächsten angeguckt.

Sport & Unterhaltung3,0
Warum vergebe ich nur 3 Sonnen obwohl der Strand toll war?

Es fehlen Duschen. Es gibt zwar am Anfang und ganz am Ende des Strandes Duschen aber dort mittig, wo es die zwei kleinen Fußduschen gibt, wäre es angebrachter eine Körperdusche hinzumachen. Platz wäre da. Das selbe gilt für Toiletten. Es gibt an der Tortuga Bar 3 Toiletten, wer da mal was am Magen hat und nicht direkt dort liegt, hat echt ein Problem.

Kinderpool/Wasserrutsche:
das nächste Problem. Der Kinderpool ist klasse, ein wasserpilz in der Mitte und 2 kleine Kinderrutschen. ABER MAN DARF ERST UM 10 UHR REIN, weil er vorher gereinigt wird (kann man das nicht um 6 machen?).
Von 12 - 15 Uhr ist der Kinderpool dann zu (man gleicht da wohl die Zeiten an, wie die Öffnungszeit der gr0ßen Wasserrutschen). und um 17 Uhr wird er schon wieder geschlossen. Immer wegen Reinigung.
Fakt der Kinderpool hat nur 4 stunden Badezeit wegen Reinigung. Wer also mit kleinen Kindern reist der sollte bescheid wissen, das er auf das Meer ausweichen muss oder aber auf einen runden kleinen Pool am Ende der Anlage. Dumm auch, wenn man pendeln muss, das man dann logischer Weise keine Liegen mehr hat und wer schleppt schon gerne an 3 verschiedenen Stellen seine ganzen Badesachen mit.

Noch schlimmer aber war die Dreistigkeit der Einheimischen, die zu unsere Zeit dort Urlaub machten. 90% der Liegen am Kinderpool waren von denen belegt und alle sind sie mit ihren Gewändern im Wasser gewesen. Alles nicht schlimm aber, wenn man neben denen einen Liege hatte und man gerade im Wasser war, dann haben die sich einfach auf unsere Liege hingesetzt oder diese aber als Ablagefläche genutzt. Die kinder von denen haben sich das Spielzeug von unseren Kindern genommen und sind damit woanders hin, selbst die badelatschen unserers 3-Jährigen haben sie mitgenommen. Und kein Elternteil von den hat mal gesagt bring das zurück wo du es hergeholt hast oder so, Jedesmal sind wir los und haben unsere Sachen gesucht und sie dann auf oder unter ihren Liegen gefunden..... das geht gar nicht.

Ebenfalls gar nicht geht, das sie zu 10 mit 2 Handtüchern kommen und sich dann auf fremde Liegen legen, wieder aufstehen und plötzlich 3 Handtücher in der Hand haben. Eine Frau, die ihr Handtuch zurückhaben wollte, ist sogar gewürgt worden von dem, so das die Secruity kommen musste.

Animation hauptsächlich in Russisch. Ich habe nur Aqua Gymnastik am Strand gesehen und wurde das Gefühl nicht los, das das eher Ringelringel Reihe war. Es wurde sich im Meer an den Händen gefasst, gedreht und lauthals eine Parole gerufen, das wars.

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Das Hotel an sich ist schön, aber das reicht leider nicht.
Wir würden daher das Hotel nur empfehlen, wenn das Management grundlegend einige Sachen verändert.
Das ist natürlich unsere objektive Meinung,

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:3
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Nicole
Alter:41-45
Bewertungen:3
NaNHilfreich