phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrowRight
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Archiviert
Frederic (26-30)
Verreist als Freundeim September 2015für 3-5 Tage

Verwunschenes Dorf im Paradies

5,5/6
Das Hotel liegt sehr schön eingebettet in die Natur am Chaweng Beach. Es ist wie ein kleines Dorf gestaltet. Vom Eingangsbereich geht es über eine kleinen Teich zu den ca. 30 Zimmern. Jedes Zimmer ist total verwinkelt und "blicksicher" gestaltet mit Terrasse oder Balkon. Man genießt absolute Ruhe und alles verströmt einen sehr gemütlichen Eindruck. Der Zustand und die Sauberkeit des Hotels sind auf allerhöchstem Niveau. Das kostenlose WiFi ist äußerst stabil und schnell und überall verfügbar, auch am Strand. Gäste sind in jeder Altersklasse und Nationalität vorhanden auch wenn ich eine deutsche Mehrheit ausmachen konnte.

Lage & Umgebung6,0
Vom Flughafen aus benötigt man mit dem Taxi ca. 15 Minuten zum Hotel, welches am Rande der Chaweng Road liegt. In dieser Straße gibt es zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten wie Bars, Restaurants, Massagesalons, Diskotheken, Einkaufsmöglichkeiten usw. Alles ist innerhalb weniger Gehminuten erreichbar und dennoch ist das Hotel selbst äußerst ruhig und außerhalb des Haupttrubels. Das Hotel bietet die für Koh Samui üblichen Ausflüge an, diese sind aber auch in den Travel Agencys in der Chaweng Road buchbar.

Zimmer5,0
Die Zimmer sind für meine Begriffe ausreichend groß. Vor allem das Badezimmer ist äußerst großzügig gestaltet mit einem traditionellen Waschbereich und großer Dusche. Es gibt ein Himmelbett sowie ein Sofa. Da wir als Freunde verreist sind, hatten wir in unserem "Herrenzimmer" noch ein Zustellbett, was aber, zugegebenermaßen, etwas zu gering für unsere Größe dimensioniert war. Die Klimaanlage funktionierte bei uns wirklich gut (Temperatur einstellbar, Sleep Modus usw.). Das Buri Rasa war für uns die letzte Station einer 3 wöchigen Asienreise mit mehreren Hotels der gehobenen Kategorie. Glauben Sie mir: nirgendwo war die Klimaanlage besser (ich habe hier viel Kritik daran gelesen). Die Minibar des Zimmers war zudem extrem günstig. Es herrschte ein normales Preisniveau (wie in den umgebenen Restaurants/Bars). Einen kostenlosen Safe gibt es natürlich auch. Es ist vor allem unfassbar ruhig in den Zimmern, da diese wirklich abgeschottet sind. Die Premium Zimmer haben sogar noch einen kleinen Pool im Garten. Eine sicherlich auch interessante Annehmlichkeit! Einziger "Mangel" wäre der nicht vorhandene Kleiderschrank. Es gibt lediglich eine Stange. Da wir "nur" 6 Nächte im Buri Rasa waren hat uns dies nicht gestört.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service6,0
Der Service im Buri Rasa war großartig! Vor allem die Freundlichkeit des Personals war spitze. Die Damen vom Empfang waren stets zu Scherzen und Smalltalk aufgelegt, im Restaurant wurde alles äußerst schnell serviert und man wurde sogar im Pool liegend bedient. Der Zimmerservice findet 2 Mal täglich statt. Auch wenn wir etwas später aufgestanden sind, wurde unser Zimmer stets gereinigt. Abends werden von den Mitarbeitern kleine "Geschenke" im Zimmer hinterlegt und die indirekte Beleuchtung sowie Duftkerzen angeschaltet. Wir hatten keinerlei Beschwerden!

Gastronomie5,0
Das Hotel ist, wie bereits beschrieben, sehr klein und gemütlich. Am Pool befindet sich die Hotelbar sowie der Restaurantbereich. Das Frühstück ist ein Mix aus regionalen Speißen sowie amercian Style. Die dargebotenen Mittagsgerichte sind auch eher ein Mix mit leichtem Hang zu american (Sandwiches, Burger, usw.). Es gibt ein täglich wechselndes Mittagsangebot. Alles war immer sehr gut und frisch. Die Preise sind ok. In den Restaurants außerhalb sind sie nicht viel geringer. Man kann auch unter freiem Himmel am Strand dinieren. Alles hat eine äußerst ruhige idyllische Atmosphäre.

Sport & Unterhaltung5,0
Kurz und knapp: Wir sind hier nicht auf Mallorca oder einem "5 Sterne All Inclusive Tempel" in der Türkei. Animation wäre einfach fehl am Platz! Dennoch gibt es ein tägliches Angebot von Workshops. Man kann einen Crashkurs in landestypischer Küche machen oder etwas über Thai Massage lernen. Man ist dann stets selbst am Werkeln. Wir haben das Angebot zwar nicht wahrgenommen, aber die anderen Gäste beobachtet. Alles schien einen großen Unterhaltungswert zu haben! Das Hotel hat außerdem einen privaten Strandabschnitt mit Liegestühlen, welche in ausreichender Anzahl bereit stehen. Es gibt ständige Schattenplätze und auch Sonnenschirme für die Sonnenanbeter unter den Gästen. Handtücher werden vom Hotel gestellt und sind wirklich sauber und in gutem Zustand (ich kenne hier wirklich andere Hotels mit eher zwielichtigen Strandhandtüchern). Man wird auch auf den Sonnenliegen mit Getränken bedient. Außerdem gibt es einen kleinen Spa Bereich, den wir allerdings nicht genutzt haben. Ich habe hier bei den Rezensionen gelesen dass die Massagen im Hotel "sehr teuer" wären. Das kann ich einfach nicht verstehen wieso das als Argument geschrieben wird! In Chaweng gibt es so unfassbar viele Salons (auch wirklich seriöse), dass dies für mich kein Argument ist! Wer die Gemütlichkeit des Hotels nutzen will, muss eben auch einen etwas höheren Preis zahlen. Wer eine sehr gute Massage sucht geht 3 Minuten aus dem Hotel raus.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Auf jeden Fall einen Motorroller mieten wenn man es sich zutraut! Damit lässt es sich wunderbar die Insel erkunden. bereits 15 km entfernt ist der größte Wasserfall der Insel zu finden. Das Buri Rasa bietet einen 125 ccm Roller für ca, 7 € am Tag. In der Straße kann man auch für 3 € einen mieten, aber im Buri ist es einfach seriöser. Ich würde noch empfehlen typische Thai Restaurants aufzusuchen. Wenn man aus dem Buri Rasa kommt und dann links RIchtung Banana Fan Sea geht, gibt es ein kleines Restaurant wo es landestypische Gerichte für 70 THB gibt.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Frederic
Alter:26-30
Bewertungen:1
NaNHilfreich