Archiviert
Melanie (31-35)
Verreist als Familieim September 2015für 1 Woche

Kinderfreundliches Hotel für einen Badeurlaub

5,2/6
Das Hotel haben wir aufgrund seiner kleineren Grösse gewählt und der positiven Bewertungen hier.
Es ist ein familienfreundliches Hotel, aber kein Familienhotel und genau das, was wir suchten.
Wer nach Perfektion sucht, ist hier am falschen Ort, aber unseren Bedürfnissen entsprach es voll und ganz.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt direkt am Strand und das tolle an der Lage ist, dass dieser Strandabschnitt zu denen gehört, die nicht überlaufen sind. An vielen nebenan liegenden Hotels, an denen ich entlanglief, waren die Strände meines Erachtens recht überfüllt und ich hätte das Sonnenbaden nicht so geniessen können.
Der Strand ist wunderschön und für Kinder sehr gut geeignet. Toll ist, dass unsere 2 Grossen 9 und 6 Jahre weit ins Meer hinauslaufen konnten, ohne dass es zu tief wurde, denn gerade, wenn es tief wird, folgt eine Sandbank.
Vorteil für uns als Familie waren auch das Ärztezentrum gleich nebenan sowie ein Sparlebensmittelladen und die schnelle Erreichbarkeit einer Apotheke und des Krankenhauses in Playa de Muro. Dort findet man auch Kinderärzte vor, die schnell und vor allen Dingen kompetent behandeln.

Zimmer4,0
Wir bezogen eine Suite, da wir mit unseren 3 Kindern einen gewissen Platz benötigen. Wir hatten ein grosses Bad mit Badewanne und einer grossen Dusche, 2 Spülbecken sowie einer Toilette. Uns fehlte ein wenig Abstellfläche für eine 5-köpfige Familie.
In dem Elternschlafzimmer befand sich der einzige Kleiderschrank und auch das war in meinen Augen zu wenig.
Über die Kaffeemaschine mit Nespressokapseln, die jeden Tag aufgefüllt wurde, habe ich mich sehr gefreut.
Hervorzuheben ist die Qualität der Matratzen. In ihnen findet man wirklich einen guten Schlaf.
Dass die Zimmer in die Jahre gekommen sind, lässt sich an mehreren Stellen erkennen.
Der Balkon war riesig und führte um die ganze Suite herum.
Nachts war es durch die angrenzende Strasse nicht immer ganz so leise und die Zimmer waren auch recht hellhörig, aber dafür war die Aussicht von unserem Balkon umso schöner.
Zimmertyp:Suite
Ausblick:zur Landseite

Service6,0
Die Fremdsprachenkenntnisse waren hevorragend. Der Grossteil des Personals versteht und spricht gut Deutsch und mit Englisch kamen wir immer weiter.
Die Minibar, die nicht mehr kühlte, wurde umgehend durch eine neue ersetzt, der gemietete Kinderwagen traf wenige Stunden später ein, das verlorengegangene Kuscheltier unserer Tochter wurde mithilfe der Reinigungskraft in einem Wäscheberg gefunden und auch in diesem Punkt gab es rein gar nichts zu beanstanden und bemängeln. Wir waren sehr zufrieden.

Gastronomie5,0
An Sauberkeit mangelte es wirklich nicht und wir fühlten uns in den Räumlichkeiten der Restaurants sowie im Bistrobereich am Pool sehr wohl.
Bei dem Essen würden wir persönlich kleine Abzüge machen. Es wurde viel Schweinefleisch angeboten, welches wir nicht essen, sowie Lammkoteletts, zwischendurch auch Pute und wenig Rind, wobei die Pute sehr durchzogen war.
Das war für uns ein Minuspunkt. Wir haben in anderen spanischen Hotels gleicher Kategorie anspruchsvollere Buffets kennengelernt.
Alles wurde aber mit Liebe präsentiert und stets aufgefüllt.

Sport & Unterhaltung5,0
Der Kinderclub war grossartig. Einen grossen Dank an Alejandro, der unsere Kinder betreute und mit seiner Art begeisterte und ansteckte. Unser Sohn ist ein ganz grosser Fan von ihm geworden.
Kinderclub wurde von 11-13 Uhr und von 15-17 Uhr angeboten. Das Angebot richtete sich an Kinder ab 4 Jahren. Es wurden T-Shirts bemalt, Fruchtspiesse erstellt und am Strand verteilt, Plätzchen gebacken, dekoriert, gemalt, Masken angefertigt usw. Das Programm ist sehr vielfältig.
Für kleinere Kinder wird wohl ein Babysitterservice angeboten, den wir aber nicht in Anspruch genommen haben.
Zu den Liegen am Pool - sie sind gratis, aber es befinden sich dort auch Poolbetten, die man nur gegen eine Gebühr von 30 Euro pro Tag nutzen kann. Zudem ist eine Reservierung von Nöten.
Was uns an der Poolanlage störte war, dass die Liegen alle gen Pool gerichtet waren und nah beieinander standen. In anderen Anlagen sieht man häufig eine Gruppierung von Palmen und Pflanzen zwischendurch, welche nicht nur eine andere Atmosphäre schaffen, sondern auch eine "räumliche" Trennung herbeiführten.
Die Liegen am Strand sind ebenso zu bezahlen. Ein Liegestuhl für einen Tag 3,95 Euro. Wir bezogen immer 2 Liegestühle mit einem Schirm plus einer Box für Wertsachen und bezahlten 11,65 Euro pro Tag. Dort hielten wir uns auch die meiste Zeit auf.

Hotel5,0

Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:3
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Melanie
Alter:31-35
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Viele Dank Melanie für deine Bewertung. Wir mögen es sehr gerne wann Leute eine gute und eine komplete Bewertung geben uber das Hotel. Alles was Sie aufgeschrieben haben ist für uns sehr wichtig, auch die Fehler oder Sachen was mann verbessern kann. Dar gibt es nur eine kleine Sache was ich dazu etwas sagen möchte. Eigentlich gibt es Jeder Tag Rindfleisch im Buffet. Das Problem ist dass Leute das nicht sehen, weil das Fleisch immer frisch gemacht werd auf unserem Fleisch-Grill, aber das ist nur ein Kleinigkeit. Nochmals Viele Dank und wann Sie wieder buchen möchten bei uns im Hotel, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit uns (rrpp.palacemuro@belivehotels.com) oder gehen Sie auf unsere Web-site www.belivehotels.com
NaNHilfreich