Archiviert
Andreas (41-45)
Verreist als Paarim Mai 2012für 1-3 Tage

Sporthotel. Nomen est Omen

4,2/6
Das Hotel wirkt neu gebaut. Damit meine ich: Es ist zwar vom Charakter eher kühl, aber mit gutem Geschmack zweckmäßig eingerichtet und ausgestattet.
Vom Speisesaal aus kann man in die riesige Indoor-Anlage mit Tennis und Badmintonplätzen schauen. Schöne Idee. Draußen sind auch einige Tennisplätze untergebracht. Dort ist auch eine schöne Terrasse, wo man essen oder verweilen kann und ein Biergarten. Alles ist absolut sauber. Bei unserem Aufenthalt waren sehr viele Jugendliche im Hotel. Alle mit der obligatorischen Tennistasche beim Frühstück. Für Tennis- und Badminton-Begeisterte ein tolles Hotel. Sehr viele Sportmöglichkeiten und oft sollen auch richtige Berühmtheiten auf diesem Gebiet dort nächtigen und spielen.

Lage & Umgebung4,0
Wenn man lt. Navi zum Hotel fährt, bekommt man den Eindruck es läge mitten im Industriegebiet. Nicht gerade schön zu bezeichnen. Dann fährt man aber zum Haupteingang auf die andere Seite und befindet sich in einem sehr netten Wohngebiet. Sehr imposant die große Tennishalle. Man muss den Eingang ein wenig suchen.
5 km vom Zentrum Kiel und dem Hauptbahnhof
4 km vom Schwedenkai in Kiel

Zimmer4,0
Die Zimmergröße ist absolut ausreichend. Sie sind zweckmäßig, evtl. etwas kühl eingerichtet. Alles ist in einwandfreiem Zustand und sehr sauber. Im Zimmer war eine kleine Leseecke, ein Schreibtisch, Internetzugang, ein Flachbildschirm und eine Minibar.
Das Badezimmer ist mit Föhn ausgestattet, sauber und zweckmäßig.
Sehr positiv: Es gibt keine Duschkabine, sondern die Dusche ist bodentief und mit einer Trennwand zum Badezimmer versehen. Sehr viel Platz und bequem.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service4,0
Bei der Begrüßung fühlten wir uns ein wenig "nicht dazu gehörig", was sich beim Frühstück inmitten Jugendlicher Sportskanonen verstärkte. Aber man bemühte sich es nett zu überspielen. Sehr nett war die Bedienung im Speisesaal.
Was die Zimmerreinigung betrifft, da kann man sich nicht beschweren. Alles einwandfrei!

Gastronomie5,0
Das Restaurant können wir nicht bewerten, aber das Frühstücksbuffet war gut. Man merkt sehr stark wieder das "Sporthotel": Müsli, Joghurt, Obst, Vollkornbrot, stilles Wasser, Obstsäfte und Energydrinks. Genau auf die angesprochene Klientel abgestimmt. Aber auch für uns "Normal-Reisende" war mehr als genügend an Aufschnitt, Käse, Brötchen usw. da.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Achtung Gehbehinderte. Zum Speisesaal geht es über einige Treppenstufen und wir bekamen ein Zimmer in der ersten Etage, leider ohne Fahrstuhl.
Auf Nachfrage war leider kein Zimmerwechsel möglich. Meine Partnerin kam kaum die steile Treppe hinauf in die erste Etage. Auf solche Probleme auf jeden Fall bei der Buchung hinweisen!

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Mai 2012
Reisegrund:Stadt
Infos zum Bewerter
Vorname:Andreas
Alter:41-45
Bewertungen:34
NaNHilfreich