Archiviert
Klaus (41-45)
Verreist als Paarim September 2015für 1 Woche

Luxuriös aber mit Schönheitsfehlern

5,0/6
Mein erster Eindruck war bombastisch. Eine riesige Hotelhalle, alles erkennbar neu und auch gut gepflegt. Unser Check-in war dann aber schon nicht mehr so dolle. Alles nur auf Englisch und sehr lieblos heruntergerattert. Auf Wunsch bekamen wir aber aber 2 ZImmerkarten, üblich scheint nur 1 ZImmerkarte zu sein. Das Zimmer selbst hat uns super gut gefallen. Es war riesig groß, und es hatte vor allem 2 Betten von 180x200. Sehr bequem! Auch ein schönes Sofa und mehr als ausreichend Stauflächen gehören zur Ausstattung. Das Bad ist groß mit separiertem WC. Die Dusche ist toll, sehr groß und alternativ mit Brause oder mit Regendusche. Der Whirlpool hat uns nicht so gut gefallen. Es braucht super viel Wasser, bevor die Düsen funktionieren. Allerdings schäumt es dann wie verrückt... Das Essen war insgesamt sehr gut; es gab nicht jeden Tag alles, aber immer sehr leckere Speisen und viel Auswahl. Die Servicequalität im Hauptrestaurant hängt sehr vom jeweiligen Kellner ab. Wir empfehlen: Einem Kellner ein ordentliches Trinkgeld, z.B. EUR 5,- geben, dann passt es. Nach 2 bis 3 Tagen wiederholen und die Freundschaft hält. Die A la Carte Restaurants waren insgesamt gut, insbesondere das Fischrestaurant. Aber auch hier gilt: Der Service ist lückenhaft und nicht wirklich professionell für ein De Luxe Haus. Die Poollandschaft hat uns gut gefallen, schöne Liegewiese, allerdings teilweise schon durchgelegene Liegen. Da es keine Auflagen gibt, sondern nur eine strapazierfähige Textilliegefläche reicht m.E. ein Gast von 100 Kilo plus, und die Liegefläche ist durchgelegen. Wir konnten einige Gäste in dieser Gewichtsklasse beobachten. Wer einen schönen Strand sucht, ist hier falsch: Eher kieselig und klein. Bis zur Absperrung wird es kaum tiefer als 1 Meter. Das Auschecken war dann wieder wie das Einchecken: Effizient, aber lieblos und unpersönlich. Keine Nachfrage, ob es uns gefallen hat. Merkwürdig, diese Menschen leben doch vom Tourismus.

Wichtig: Im Zimmer fehlen die Toilettenbürste und auch Kleenextücher. Das scheint aber zum Hotelkonzept zu gehören. Außerdem gibt es im Hotel keine deutschsprachigen Zeitungen.

Lage & Umgebung4,4
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten5,0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten5,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung3,0
Restaurants & Bars in der Nähe3,0
Entfernung zum Strand6,0

Zimmer5,8
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)5,0
Größe des Badezimmers6,0
Sauberkeit & Wäschewechsel6,0
Größe des Zimmers6,0
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zur Landseite

Service3,3
Rezeption, Check-in & Check-out3,0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals3,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft4,0

Gastronomie5,5
Vielfalt der Speisen & Getränke6,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch6,0
Atmosphäre & Einrichtung4,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke6,0

Sport & Unterhaltung5,0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)6,0
Zustand & Qualität des Pools6,0
Qualität des Strandes3,0

Hotel6,0
Zustand des Hotels6,0
Allgemeine Sauberkeit6,0

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Klaus
Alter:41-45
Bewertungen:198
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Klaus,

İch möchte zunaechst die gelegenheit nutzen und mich bei İhnen dafür Bedanken das sie İhre Erfahrungen bei uns mit HolidayCheck Teilen.

Die Bemühung unseres Hauses ist es das sich alle unsere Gaeste Königlich fühlen sobald Sie das Hotel betreten, dahersind wir erfreut zu hören das İhnen unsere Zimmer, die Einrichtungen und Pools gefallen haben.

Als neu eröffnetes Hotel bilden wir unser neues und Freundliches Team permanent weiter und hoffen das wir sie bei İhrem naechsten Aufenthalt im Amara Sealight Elite noch Luxuriöser verwöhnen dürfen.

Beste Grüsse.
Emma MÜLLER
Gaestebetreunngs Executive
NaNHilfreich