Archiviert
Michael (41-45)
Alleinreisendim August 2015für 1 Woche

Erstklassige Wahl für erholsamen Wanderurlaub

5,8/6
Beim Alpinhotel Berghaus handelt es sich um ein sehr schönes, sauberes Hotel in herrlicher Lage im Tuxertal.
Dabei besteht das Hotel aus zwei Gebäuden, einmal das Hauptgebäude mit den Hotelzimmern und dem Restaurant, zum anderen die Suiten auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Lage & Umgebung6,0
Die Lage ist für jeden Gebirgsliebhaber ein Traum, wobei ich nur auf die Berge und mögliche Routen Ausschau gehalten hatte. Einkaufsmöglichkeiten haben sich von alleine ergeben, wenn es denn nötig war, kann aber nicht sagen, wo der nächste Laden zu finden gewesen wäre. Jedenfalls kann man entweder direkt am Hotel oder nach wenigen Minuten Busfahrt (Fahrkarte ist inklusive, Bushaltestelle direkt am Hotel) gleich in einen Berg einsteigen und loslegen. Viel mehr hat mich nicht interessiert und kann ich daher auch keine Auskunft geben.

Zimmer5,0
Die Zimmer sind sauber und gepflegt, ausreichend groß und mit WiFi und großem Flachbildschirm ausgestattet. Ich habe mich jedoch nur zum Umziehen und schlafen im Zimmer aufgehalten, von daher möchte ich mich nicht weiter darüber auslassen.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zur Straße

Service6,0
Die Familie Frankhauser und deren Personal ist sehr freundlich und man fühlt sich von Anfang an wohl und gut aufgehoben. Es wird auf jedes Problemchen eingegangen, in meinem Fall waren das z.B. unzureichende Wanderoberbekleidung für das vorherrschende Sauwetter, eine passende Regenhose und -jacke waren schnell gefunden und für die Woche kostenlos zur Verfügung gestellt.
Beschwerden gab es keine, im Gegenteil, es waren eher Kleinigkeiten, die besonders positiv aufgefallen sind (z.B wurde der Hundenapf beim Zimmerservice unaufgefordert mit gereinigt)

Gastronomie6,0
Das Essen war ausgezeichnet und für mich auch mehr als ausreichend. Frühstück wird als reichhaltiges Buffet angeboten und zusätzlich kann man alle nur erdenklichen Eiervariationen individuell bestellen. Nachmittags wurde eine Jause angeboten, welche ich jedoch nicht wahrgenommen hatte, da ich diese Zeit in meist der Sauna verbracht habe.
Das Abendessen jedoch wollte ich unter keinen Umständen vesäumen. Es gab jeden Tag ein 5-Gänge Menu, angefangen mit einen exzellenten Grüß aus der Küche, eine Kleinigkeit zwar, aber ganz groß im Geschmack. Anschließend durfte man sich an der Salatbar gütlich tun; auch hier bleiben eigentlich keine Wünsche offen, mein Highlight war das selbstgemachte Schweineschmalz, welches mit Baguettebrot angeboten wurde. Dritter Gang war eine von zwei möglichen Suppen, gefolgt von einer Auswahl aus drei Hauptspeisen. Die Wahlmöglichkeiten gewährleisten, dass auch für jeden Geschmack etwas dabei ist, oft konnte ich mich nur schwer für ein Gericht entscheiden, da alles sehr interessant klang. Die Speisen selbst waren einem Sternekoch gebührend zubereitet und auf dem Teller angerichtet und haben ohne Ausnahme vorzüglich geschmeckt. Als Hauptspeise wählte ich je einmal Wild, Lamm, Ente und Spanferkel, zweimal nahm ich den Fisch und einmal gab es lecker Gegrilltes. Zuletzt durfte man sich noch zwischen einer Nachspeise oder der Käseplatte entscheiden. Auch hier bestand die Nachspeise nicht aus gemischtem Eis mit Sahne sondern aus raffinierten Kreationen, die Auge und Gaumen gleichermaßen zufriedenstellen konnten.
Ich selbst habe mich meist mit dem normalen Ablauf begnügt, habe aber an den umliegenden Tischen (alle Halbpension) immer wieder spezielle Arrangements beobachten können. So konnte man durchaus auch mal beide Suppen geniesen, oder noch einen kleinen Happen einer anderen Hauptspeise kosten. Ich bin sicher, wenn ich es mengenmäßig geschafft hätte, hätte ich mir nach meiner Nachspeise auch noch ein Stück Käse schneiden dürfen. Das Personal war da eben auch sehr offen für individuelle Wünsche; so habe ich etwa zwei Gläser von dem unglaublichen Schmalz mit nach Hause nehmen dürfen :).

Sport & Unterhaltung6,0
Herausragend war außerdem das Angebot an geführten Wandertouren. Angeboten wurden grundsätzlich erstmal 2-3 Touren am Tag (nur Montag bis Freitag). Je nach Beteiligung wurden eventuell Touren ganz gestrichen, oder zusammengelegt, oder auch mal in Absprache leicht abgeändert. Da die ersten vier Tage Regen und Nebel vorherrschten, war die Beteiligung mitunder sehr gering (am ersten Tag waren wir insgesamt nur zu viert). Bei entsprechendem Wetter kamen dagegen bis zu 20 Wanderer pro Gruppe zusammen. Dabei gab es leichte und schwerere Touren im Programm, manchmal führte der Chef Thomas auch mal eine richtig anspruchsvolle Tour an. Alles in Allem eine sehr gute Einrichtung für alle, die sich nicht auskennen, sich nicht zutrauen alleine loszulaufen oder einfach nicht alleine unterwegs sein möchten. Die Touren starteten gegen 9:00 Uhr am Hotel und zogen sich über den Mittag (mit Einkehr auf einer der vielen Almen) in den frühen Nachmittag und endeteten meist zwischen 14 und 16 Uhr.
Dann gings ab in den Wellnessbereich mit diversen Saunen, einem Dampfbad und vielen Entspannungliegen (eine Runde dösen nach 6 Stunden wandern ist einfach herrlich). Auch wird die Flüssigkeitsaufnahme durch diverse Wasserkaraffen gewährleistet, ein bis zwei Liter hat man da schnell mal weggetrunken. Entsprechend erholt und entspannt ging es anschließend zum Abendessen.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Für alle Hundehalter sei noch erwähnt, dass die Hunde hier sehr gut aufgenommen werden, sie dürfen an den Wandertouren teilnehmen, wobei die Wanderführer vom Hotel die Leinenpflicht nicht so eng auslegen, wie mancher Tourist oder auch Anwohner in den Bergen oder auf den Wiesen. Sprich, mein Hund ist meistens frei gelaufen, nur an Straßen oder in Räumlichkeiten war die Leine angesagt. Und nur sehr selten hat sich auch wirklich jemand darüber beschwert. Somit hat nicht nur mir, sondern auch meinem Hund der Urlaub sehr gut gefallen und wir kommen gerne wieder.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im August 2015
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Michael
Alter:41-45
Bewertungen:1
NaNHilfreich