Stefan (19-25)
Verreist als Familieim November 2015für 1 Woche

Toller Urlaub mit Einschränkungen

4,7/6
Das Alf leila wa leila ist eine tolle Hotelanlage. Die Anlage ist sehr weitläufig und verfügt über ca 500 Zimmer. Die öffentliche Bereiche sind allesamt sehr sauber. Im November waren sehr viele deutschsprachige Gäste aller Altersgruppen da, aber auch andere internationale Gäste.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt nur ca. 15 Autominuten vom neuen Flughafen entfernt, was sehr praktisch für die Anreise ist. Man sieht zwar untertags auch die Flugzeuge, dies war aber keineswegs störend. Es liegt jedoch nicht direkt am Strand, was uns persönlich jedoch nicht störte. Zum Shoppen gibt es im Hotel einige kleine Geschäfte, wer im Urlaub shoppen möchte sollte zu der naheelgenen Senzomall fahren (Tipp: hier evt. auch eine SIM-Karte kaufen, wenn man günstig surfen möchte).

Zimmer4,0
Als wir gegen Mittag ankamen, waren die ZImmer innerhalb 10 Minuten bezugsfertig. Der Page begleitete uns (und nahm unsere Koffer) aufs Zimmer. Der erste Eindruck dort war aber unschön: Sauberkeit: Fehlalarm. Die Tür lies sich nicht schließen, der TV funktionierte nicht, die Bettwäsche war schmutzig, der Safe noch vom Vorgänger zu. Nach Reklamation an der Rezeption wurde uns sofort ein anderes ZImmer angeboten, dieses war aber identisch. Wir fragten nach einem Zimmer im 400 Bereich (laut anderen Bewertungen die neuesten), dies wurde uns zu einem Aufpreis angeboten, was wir aber ablehnten. Schlussendlich erhielten wir ein ZImmer im 800er Bereich in der Nähe des Kinderpools. Es war sehr geräumig und sauber. Twin-Bed, Terrasse, Klima, Minibar, Wasserkocher, Telefon waren vorhanden. Das Badezimmer war sehr geräumig. Pflegeartikel sind vorhanden.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Pool

Service5,0
Das gesamte Hotelpersonal ist überaus freundlich, lediglich ein Rezeptionist war bei Reklamation unfreundlich (siehe weiter unten). Die Verständigung ist in Deutsch oder Englisch problemlos möglich.
Die Zimmerreinigung ist vom Roomboy abhängig - im ersten Zimmer (welches wir dann wechselten), waren sowohl der Boden als auch die Bettwäsche/Handtücher schmutzig. Im nächsten Zimmer war die Sauberkeit einwandfrei. Das Hotel bietet eine ganztägige Animation, sowohl für Kinder im Miniclub aber auch für Jugendliche und Erwachsene an. Sogar am Abend fahren die Animateure (sehr symphatisch, überhaupt nicht aufdringlich) mit den Gästen auf Wunsch zu den bekanntesten Clubs in der Nähe (Papas Beach Club, Hard Rock Caffe, Pandorra). Ein Arzt ist ebenfalls vorhanden.

Gastronomie3,0
Das ist wohl der schlechteste Punkt der Bewertung:
Es gibt im 1001 zwar 4 verschiedene Restaurants (ein Hauptrestaurant, ein italienisches Restaurant, ein asiatisches Restaurant und eine Snackbar). Es gibt jedoch in allen Restaurants komplett das selbe zum Essen. Die Auswahl ist zwar groß, doch nach einigen Tagen sieht man sich schon satt vom Essen, da es tagtäglich das gleiche gibt und auch die Qualität nicht die beste ist..Wir haben uns schon wieder auf das Essen zuhause gefreut :) Das Frühstück war in Ordnung (verschienes Brote, frisch zubereites Fladenbrot, Wurst, Käse, Marmelladen, Obst, Würstchen, Fisch, Eier, Omelett). Zu Mittag konnte man in der Snackbar eine Kleinigkeit (Pommes, Omeletten, Nudeln) oder in einem der Restaurants essen. Am Abend war es ebenfalls möglich, in einem der drei Orte zu speisen. Die Atmosphäre ist sehr angenehm, vor allem auf der Terrasse. Die ANgestellten sind überhaupt nicht aufdringlich, freuen sich aber immer über ein Trinkgeld. Die Getränke sind all-inclusive & in sehr guter Qualität. Cocktails ok, Kaffee sehr gut. Das Bierzapfen müssen die Ägypter noch lernen :)

Sport & Unterhaltung6,0
Es gibt zahlreiche Pools, einen Hauptpool mit ganztätiger Animation und mehrere kleine Nebenpools. Wer gerne entertaint wird, ist am Hauptpool richtig. Wer hingegen seine Ruhe will, legt sich am Besten an einen der Nebenpools. Es sind genügende Liegen da. Handtücher gibt es gegen eine Kautionskarte beim Towel-Center.
Die Anmiateure sind sehr symphatisch. Ihr Programm ist sehr vielfältig: Wasserpolo, Volleyball, Tischtennis, Dart, Boccia, Tanzen, Wassergym, Yoga, Zumba etc.
Die Pools sind sehr sauber, die Temperatur war im November etwas kühl, aber perfekt für eine kühle Erfrischung. Am hoteleigenen Strand, welchen man bequem per Hotelbus (alle 15 Minuten vom Eingang) erreicht, waren wir persönlich nicht, soll aber nichts Besonderes sein. Wir waren dafür auf Paradis Island zum Schnorcheln, ein Traum!!!

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Wir haben uns im Alf Leila sehr wohl gefühlt, würden aufgrund der Qualität der Speisen jedoch beim nächsten Mal ein anderes Hotel wählen. Handyerreichbarkeit gut, WLAN vorhanden, die Signalstärke jedoch schwankend. Wer das Internet zum Arbeiten benötigt, kauft sich am Besten in der Senzomall eine SIm zu 10 Euro und surft hier schnell.
Wir sind im November gereist, durchschnittlich 33° und leichte Brise Wind, sehr angenehm, auch am Abend noch in kurzen hosen und T-Shirt.
Tipp: Unbedingt eine Quadtour machen sowie eine Bootstour zu den schönsten Stränden zum Schnorcheln (wird direkt neben der Reception angeboten).

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:1 Woche im November 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Stefan
Alter:19-25
Bewertungen:4
NaNHilfreich