Archiviert
Simone (46-50)
Verreist als Freundeim April 2015für 1 Woche

Maximal 3 Sterne, kein Ort der Erholung, für Kinder ok

2,7/6
Auf den 1. Blick eine schöne Hotelanlage. 3 Hotels reihen sich aneinander und bieten viele Möglichkeiten.
Die Zimmer waren durchschnittlich groß, jedoch beim Einzug ungenügend gereinigt. Spiegel total voll Fingerabdrücke, Fön klebrig und total dreckig, Wasserhahn hat wohl noch nie einen Putzlappen gesehen, Dusche mit Schimmel an der Decke und am Boden schwamm irgend so eine Dreckpfütze, Möbel total alt, Glühbirnen ausserhalb der Lampen, Türen total ramponiert usw.
Wlan war kostenfrei, jedoch nicht sehr zuverlässig.
All inklusive gebucht! Essensauswahl sehr eingeschränkt, nach 2 Tagen kennt man alle Gerichte; keine Abwechslung beim Obst oder bei der Rohkost.
Speisesaal lies maximal ein Kantinenflair aufkommen.

Lage & Umgebung3,0
Da das Hotel nicht direkt am Strand liegt, wird man mit einem Bus täglich dort hingefahren. Bustransfer so ca alle 20 Min. ; Finde ich nicht erstrebenswert soetwas nochmal zu nutzen.
Entfernung zum Flughafen ca 20 Minuten Transfer, wenn man nicht noch 10 andere Hotels anfährt.
Shopping am Hotel bedingt möglich, aber nicht empfehlenswert. Aufdringliche Verkäufer die einen ins Geschäft zerren. Da macht man nach dem 2. Geschäft kehrt und geht zurück.
Ca. 5 Min. mit dem Taxi und man kann in der großen Senzo-Mall einkaufen, die wie ein ShoppingCenter bei uns in Deutschland ist. Hier kann man ruhig einkaufen in klimatisierter Atmosphäre.
Taxi stehen immer vor dem Hotel, man kann jederzeit etwas unternehmen für wenig Geld. Fraglich jedoch, ob man das in der heutigen Krisenzeit aber überhaupt machen möchte.

Zimmer2,0
Zimmer: abgenutzte, alte Möbel; Sauberkeit ließ zu Wünschen übrig, Klimaanalge, Kühlschrank, Telefon! Wir wollten hier nicht bleiben und durften umziehen ins Nachbarhotel SeaWorld.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Innenhof

Service3,0
Das Personal an sich ist sehr freundlich. Jeder frägt wie es einem geht und gefällt. Manchmal wird es einem zuviel.
Man sollte auf jeden Fall über Englischkenntnisse verfügen, mit Deutsch kommt man nicht sehr weit.
Das Hotel wird komplett von Männern geführt, auch die Zimmerreinigung. Man merkt dies manchmal deutlich. Da fehlt einfach mal ein liebevolles Detail hier und dort.
Zusatzleistungen haben wir nicht beansprucht, ein Arzt ist auf jeden Fall im Hotel, Animation für Erw. und Kinder.
Da wir ein anderes Zimmer wollten, haben wir Dank des Animateurs und Gästebetreuers Daniel am nächsten Tag zusammen mit dem Hotelmanagment eine Lösung gefunden und sind umgezogen ins Nachbarhotel .

Gastronomie3,0
Wir konnten im Hauptrestaurant des Beach Garden und des SeaWorld essen, sowie in den Spezialrestaurants (Ital.; Chinesisch und orientalisch). Der Speisesaal im Beach Garden hat einfach nur Kantinenflair. Keine Deko am Büffet, Tisch mit Sets , keine Tischdecken, Speisesaal wird einmal komplett gedeckt und wenn man etwas später zum Essen kommt, kann man sich seinen Tisch selber decken. Tische schlecht abgewischt, meist nur ein wenig um die Sets rumgewischt! Getränke muss man sich ebenfalls selbst holen.
Das Essen ist sehr einfältig, man kennt nach 2 Tagen alle Speisen. Zu 95 Prozent nur Rohkost an der Salatbar ! Essen relativ fad. Es stehen am Tisch nur Salz und Pfefferstreuer, man sollte den LEuten am Büffet auch einige Gewürze zur Verfügung stellen.
Wir hatten ALL inklusive gebucht, deshalb kann ich über die Preise im Hotel wenig sagen.

Sport & Unterhaltung3,0
Sport: Sportprogramm durch die Animateure am Pool(Zumba, Wassergymnstik, Stretching, Wasserball, Boccia, Dart usw.)
Am Strand besteht die Möglichkeit zum Surfen, Bananariding, Glasboot usw.
Disco: vorhanden, jedoch spielen die täglich die gleiche wirklich entsetzliche Musk, wo keine drauf tanzen will. In der Disco waren nie mehr als 10 Leute. Ist eine kleine Räucherkammer im Keller.
Liegestühle: genügend vorhanden, trotzdem wird am Strand schon ab morgens um 6 Uhr reserviert ! Sollte unterbunden werden.
Sonnenschirme: könnten ein bißchen mehr da sein
Pool: saubere Pools, Wasser allerdings viel kälter teilweise als das Meer
Duschen: am Pool sehr schön und gepflegt
WC: in der Hotelanlage schön und sauber, am Strand nicht so toll
Unterhaltung: Animation meist lautstark, und Musikbeschallung ebenfalss zu laut


Hotel2,0

Tipps & Empfehlung
Wir waren im April und es hatte zwischen 30-35 Grad. Klingt sehr warm, aber es geht meist ein heftiger Wind, da kann man schon mal im Schatten frieren.
Wer einen Urlaub mit Kindern machen will, findet am Pool viel Spaß mit den Kids. Riesige Rutschen, Klettergarten und und und.......
Wer Ruhe und Erholung will´ist hier fehl am Platz .
Kinder können am Strand ebenfalls gut ins Wasser!
Man sollte keine großen Ansprüche haben wenn man hier herkommt. Essen mit Plastikbesteck und Papptellern am Strand ist sehr gewöhnungsbedürftig. Wegen des starken Windes kann es schon passieren, dass einem das Essen einfach samt Teller wegfliegt.
Wer Abends mal ein Glas Wein mitnehmen will und außerhalb des Speisesaals trinken will, muss sich hat der Wein im Pappbecher geben. Das geht gar nicht. !!!!

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im April 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Simone
Alter:46-50
Bewertungen:2