Archiviert
Rudi (46-50)
Verreist als Familieim September 2015für 2 Wochen

Super Familienhotel mit genialer Poolanlage!

5,5/6
Unser Herbsturlaub vom 23.09. - 02.10.2015 (All inclusive)

Das Grand Hotel Art Side hat uns als Familienhotel voll überzeugt!

Als wir dort Urlaub gemacht haben, wr das Hotel zu 75 % ausgebucht, das bedeutet, dass ca. 900 Personen dort waren. Es waren größtenteils deutsche Gäste, aber auch Schweizer und Belgier und nur ganz wenige Russen. Es waren sehr viele Familien mit Vorschulkindern bis 6 Jahre da, weil in Deutschland keine Ferien waren. Nur die Schweizer hatten Ferien, daher war der Anteil an Teenagern sehr gering.

Im Lobbybereich gibt es, wie bereits erwähnt, kostenloses WLAN. Außerdem befindet sich dort ein Bereich zum gemeinsamen fernsehen, der gerne bei Fußballübertragungen genutzt wird. Außerdem befindet sich hier ein Gepäckaufbewahrungsraum für die Gäste, die auf ihre Abreise warten. Somit kann man im Grunde seinen Urlaub bis zur letzten Minute ausnutzen. Sogar einen Dusch- und Umkleideraum gibt es, um bis zuletzt am Pool liegen zu können. Die Lobby ist hell und freundlich gestaltet und bietet eine Menge Sitzgelegenheiten, die beim Surfen den Gästen zur Verfügung stehen.

Bei unserer Ankunft wurden wir von einem Bellboy auf unser Zimmer geführt, die Koffer wurden ebenfalls gebracht. Was den Service angeht: Nach einem Anruf in der Rezeption (durchgängig zufriedenstellend bis sehr gut deutsch sprechend) dauerte es keine 5 Minuten, bis ein Techniker bei uns war, um unsere Klimaanlage in Betrieb zu setzen. Der Fehler lag allerdings bei uns, da wir die Terrassentür nicht vollständig verschlossen hatten und die Klimaanlage nur bei vollständig verschlossener Terrassentür funktioniert. Ein weiteres mal hatte unsere Tochter den Safe verriegelt und die Nummer nicht gemerkt, so dass wir ihn nicht mehr öffnen konnten. Auch hier dauerte es keine 10 Minuten, bis ein Mitarbeiter ihn für uns öffnete.

Nun zum Thema all inclusive: Die Küche hat uns immer wieder begeistert! Das Essen war dermaßen vielfältig, dass jeder etwas finden muss. Außerdem war die dekorative Präsentation immer wieder toll anzuschauen. Im Grunde kann man 24 Stunden am Tag etwas zu essen bekommen, Getränke ebenfalls. Softdrinks, Bier und liebevoll eingeschänkte Kindercocktails konnte man ständig bekommen. Das Servicepersonal war ausnahmslos super freundlich, kinderlieb und außerordentlich fleissig.

Besonders erwähnen möchte ich das Animationsteam und den Miniclub. Unsere Tochter war fast täglich im Miniclub. Jeden Tag gab es etwas anderes, was das Team den Kindern angeboten hat. T-Shirt bemalen, Indianerkopfschmuck basteln, Schminken und Modenschau usw, sie ließen sich immer wieder etwas neues einfallen. Highlight für unsere Lütte war die abendliche Minidisco im Amphitheater. Danach gab es entweder von den Animateuren selbst dargestellte Comedy, oder es traten auswärtige Gruppen auf, wie z.B. eine Sambatruppe oder ein fantastischer Zauberer auf.

Besonders erwähnen möchten wir die deutsche Animatrice Manuela, die im Miniclub einen tollen Job macht! Vielen Dank dafür!

Ebenfalls besonders erwähnen möchten wir Reus (Animateur für Dart und Wasserball) und Olga (Morgen- und Wassergymnastik). Besonders Olga hatte es unserer Lütten angetan. Auch ohne Worte (Olga sprach nur russisch) war der Funke zwischen den beiden übergesprungen. Aber auch alle anderen haben einen super Job gemacht. Großes Lob von uns dafür!

Lage & Umgebung5,0
Der Strand ist ca. 500m entfernt und zu Fuß in 10 Minuten zu erreichen. Es gibt aber auch einen Shuttletraktor, der alle 30 Minuten zum Strand fährt. Das ist besonders für Familien mit viel Strandgepäck hilfreich. Uns persönlich hat es am Strand nicht so gut gefallen. Es war uns dort zu voll, und die Liegen waren uns zu nah beieinander. Da wir aber generell sowieso lieber am Pool liegen, bewerten wir den Strand hier auch nicht. Mann konnte aber am Strand Volleyball oder Boccia spielen oder gegen Geld Paragliding (auch Tandem) machen oder auf der Banane fahren.

Direkt vor dem Hotel gibt es eine Dolmusch-Station, von wo aus man für 1,50 Euro z.B. nach Side fahren kann.

Im Hotel gibt es einen kleinen Shoppingbereich mit Juwelier, Optiker, Friseur, Souveniershop, Taschen- und Klamotten und einen Fotografen, der super Shootings macht. Haben wir auch getan. Das Shooting ist kostenlos und wurde am Strand und im Hotelgarten durchgeführt. Man zahlt nur die Bilder, die man haben möchte. Preis: 7.- Euro pro Bild (15x21 cm). Ein fairer Preis. Man kann im Hotel auch den Spa-Bereich mit Hamam usw. nutzen. Gibt es aber draußen in der Shoppingmeile auch deutlich günstiger.

Eine kleine Shoppingmeile liegt direkt vor dem Hotel, eine größere an der Hauptstraße, ca. 5 Gehminuten vom Hotel entfernt. Hier bekommt man alles, was es z.B. auch in Side oder Antalya bekommt, wenn man nicht gerade etws ganz außergewöhnliche sucht. Und teurer als in der Stadt waren die Läden auch nicht.

Die Fahrzeit mit dem Bus zum Flughafen Antalya beträgt ca. 1 Stunde (je nach dem, wie viele Hotels eben noch angefahren werde, um Gäste einzusammeln).

Zimmer5,0
Unser Zimmer mit Balkon war geräumig und gut ausgestattet. Wir hatten für uns ein Doppelbett und ein Einzelbett für unsere kleine Tochter (5 Jahre) zur Verfügung, die wir zu einem großen Bett einfach zusammengeschoben haben. Die Matratzen waren ordentlich fest. Im Zimmer standen außerdem ein kleiner Tisch und ein Sessel. Es gab ein Telefon und einen Fernseher mit etlichen deutschen Kanälen, sogar Sky Bundesliga war zu empfangen. WLAN wäre gegen Gebühr im Zimmer erhältlich. Uns hat aber das kostenlose WLAN im Lobbybereich völlig gereicht. Auch einen Safe kann man für 2.- Euo pro Tag mieten. Dazu gab es eine Minibar mit Softdrinks und Wasser sowie einen Wasserkocher, um sich einen Tee auf dem Zimmer zuzubereiten.

Das Bad (ebenfalls mit Telefon) war gut ausgestattet. Es verfügte über eine geräumige Dusche, einen Fön und einen Vergrößerungsspiegel, der für mich als Kontaktlinsenträger sehr praktisch war. Seife und Duschgel waren selbstverständlich vorhanden. Die Reinigung des Zimmers und des Bades wurde täglich sehr sorgfältig durchgeführt. Es gab täglich frische Handtücher, und sogar die Schlafhemden wurden dekorativ auf das Bett drapiert.

Es gab einige kleinere Mängel wie z.B. eine beschädigte Waschtischplatte oder eine leicht undichte Duschwanne, daher auch hier nur 5 Sonnen.
Zimmertyp:Mehrbettzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service6,0
Die Mitarbeiter des Hotels sind sehr freundlich. Mit Ausnahme eines Rezeptionsmitarbeiters, der wohl an dem Tag mit dem falschen Bein zuerst aufgestanden war, gab es durchgängig nur freundliche und gutgelaunte Serviceleute. Immer mit einem Lächeln und einem netten Spruch, besonders gegenüber den Kindern. Gut, man kann ja sagen, das ist auch ihr Job, aber trotzdem ist es ja nicht immer unbedingt eine Selbstverständlichkeit.

Bei den wichtigen Positionen wie Rezeption oder Küche / Bar waren die Deutschkenntnisse überall gut. Nur unser Zimmermädchen konnte kein deutsch, aber das war auch nicht weiter schlimm.

Im Hotel gibt es einen Arzt, der zu bestimmten Zeiten Sprechstunde hatte. Zum Glück brauchten wir diesen Service nicht in Anspruch nehmen.

Gastronomie5,0
Die Gastronomie gefiel uns sehr gut. Es gibt einen großen Speiseraum, der auch einen Außenbereich für die Raucher hat, sowie 4 weitere a la Card-Restaurants. An einem Abend haben wir dann unser A la card Menü genutzt, das im All inclusive enthalten war. Im türkischen Restaurant gab es dann ein Vier-Gänge Menü. Allerdings gab es dort ebenfalls einen Alleinunterhalter mit E-Gitarre und Keyboard, der wohl seinen Auftrittsort verwechselt hat. Anders kann ich mir nicht erklären, dass jemand beim Essen Helene Fischer und Deep Purple gibt und die Gäste penetrant zum Mitklatschen auffordert. Der war komplett fehl am Platze. Somit war dieser Abend ein Reinfall. Und das Essen: Naja, ging so. Am Buffett hätten wir sicher etwas besseres gefunden... Da dieser Abend aber selbst ausgewählt wurde und wir beim nächsten mal ganz bestimmt darauf verzichten werden, bekommt die Küche trotzdem 5 von 6 Sonnen.

Sport & Unterhaltung6,0
Das Highlight dieses Hotels ist für uns die Poolanlage! Der riesige Delfinpool ist einfach toll. Ich hänge ein paar Bilder an, dann kann man sich ein Bild davon machen. Unsere Tochter war gar nicht mehr aus dem Wasser zu bekommen, und sie hat im Urlaub schwimmen, tauchen und sogar den Kopfsprung vom Beckenrand gelernt! Es gibt außerdem einen Babypool mit Fliegenpilz-Wasserfall, einen wasserspeienden Delfin und Babyrutsche, einen Kinderpool mit 2 Rutschen und ein etwas tieferes Becken mit 3 Rutschen.

Ein Fitnessraum gibt Gelegenheit zum Laufen oder anderes. Haben wir nicht genutzt (war ja Urlaub ;-)

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Eigene Erfahrungen:

Wir haben am ersten Urlaubstag beim Reiseleiter einen Ausflug nach Antalya gebucht. Titel: Sunset Cruise. Es war eine Tour mit dem Bus nach Antalya, wo zuerst eine Goldschmiede besucht wurde. Nach ca. 15 Minuten Info wurde man dann in den Verkaufsraum geschickt. Wie die Heuschrecken fielen die Verkäufer , die allesamt nahezu perfekt deutsch sprachen, über die Reisenden her und versuchten mit aller Macht, sie zum Kaufen von Schmuck zu überreden. In unserem Fall war unsere Tochter das perfekte Opfer, denn sie zeigten ihr die tollesten Kinderohrringe usw. Das war schon sehr anstrengend, wenn man nichts kaufen wollte. Danach ging es dann ins Zentrum von Antalya mit 2 Stunden Aufenthalt zum Shoppen. Wie wir festgestellt haben, waren die Preise der typischen Dinge wie Shirts, Jacken, Schuhe etc. dort nicht günstiger als am Hotelort. Muss man also auch nicht haben. Zuletzt ging es dann zum Hafen auf ein größeres Schiff. Es gab etwas zu essen, was leider durchgängig kalt war, denn die Nudeln z.B. waren zwar in einem Warmhaltegefäß, aber ohne darunter gestellte Kerzen bringen die leider nichts. Und dann die Farce: Von wegen Sunset Cruise! Anstatt wie vom Reiseleiter versprochen mit dem Schiff in den Sonnenuntergang zu fahren, war es zum Zeitpunkt unserer Ankunft am Schiff bereits stockfinster. Immerhin hatten wir Vollmond... Alles in allem dauerte die Tour 11 Stunden. Ein für uns verschenkter Pooltag. Außerdem gibt es dieselbe Fahrt, nur ohne die Verkaufsaktion in der Goldschmiede, auch in der Shoppingmeile vor dem Hotel für 15.- Euro pro Nase. Wir haben 39.- pro Person gezahlt. Das war leider ein Satz mit X. Absolut nicht zu empfehlen!

Nur ein Tipp: Wer mit dem Handy ins Internet gehen will, sollte sich unbedingt vorher über die Roamingkosten seines Anbieters informieren! Ich habe nur 10 Minuten den Kicker-Liveticker genutzt, und das hat mich dann satte 60.- Euro gekostet. Eigene Dummheit, aber man kann es ja mal erwähnen.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Rudi
Alter:46-50
Bewertungen:1
NaNHilfreich