Thomas (51-55)
Verreist als Paarim Februar 2019für 2 Wochen

traumhafte Malediveninsel im RAA Atoll

6,0/6
Sehr schöne Malidiveninsel mit Hausriff zum Schnorcheln. Da der Strand bis zum Hausriff im Norden der Insel nur ca. 1,5 bis 2m tief war, waren die Fische alle in greifbarer Nähe und vor allem gut sichtbar.

Lage & Umgebung6,0
In der Adaaran Lounge im Wasserflugzeugterminal haben wir bei Essen und gekühlten Getränken ca. 1,5 h auf unseren Flug gewartet. Mit dem Wasserflugzeug dauerte die Anreise ca 40 min. Hier wurden wir mit dem Golfcar abgeholt und in die Rezeption gebracht. Bei einem kühlen Getränk wurden dann die Formalitäten besprochen, dann wurden wir zum Zimmer gefahren. Unser zweiter Koffer wurde Nachmittags geliefert. Im Süden der Insel sind Wellenbrecher ins Meer gebaut, um die Insel zu schützen. Hier sind die Beachvillen sehr dicht am Strand von ca 10 bis 30m. Im Norden der Insel gibt es keine Wellenbrecher, dafür sind die Beachvillen min 50m vom Strand entfernt.
Wegen Korallenstücke im Norden und des doch zum Teil sehr heißem Sandes, sind Badeschuhe empfehlenswert.
Wir fanden die Sunrisebar im Osten als Geheimtipp. Kleine Bar mit sechs Tischen, leichtem Wind und wunderschönem Blick, durch Palmen aufs türkisfarbene Meer.

Zimmer6,0
Wir haben in einer großen renovierten Beachvilla im Süden der Insel übernachtet. Die Beachvillen sind als Doppelhaus ausgeführt und augenscheinlich alle renoviert. Die Räume sind mit Safe, Minibar, Deckenlüfter und leiser funktionierenden Klimaanlage ausgerüstet. Wir fanden die Zimmer nicht hellhörig. Vor dem Zimmer ist eine Terasse, diese ist mit zwei Sesseln und zwei Strandliegen ausgerüstet. Auf der Terasse steht noch ein kleiner Tisch und ein Wäscheständer zum Trocknen. Die massiven Holz-Strandliegen haben wir Richtung Meer unter einer schattenspendenden Palme gezogen. Zu den Holzstrandliegen gehört auch eine ca 10 cm dicke Schaumstoffauflage, somit konnte man angenehm liegen. Die Strandtücher wurden jeden Tag gewechselt. Auf den Matrazen im großen Kingsize Bett konnte man gut schlafen. Im Bad gab es zwei Duschen. Eine Aussendusche (schon tolles Gefühl unter freiem Himmel zu duschen) und eine Innendusche. Die beiden Waschbecken und die Toilette waren hier auch untergebracht. Wir hatten kein Ungeziefer in der Villa. Der Roomboy hat das Zimmer zweimal am Tag, wirklich gründlich gereinigt. Zwei Flaschen Wasser waren täglich zur freien Verfügung.

Service6,0
Auf der Insel ist man sichtlich bemüht dem Urlauber alles so schön wie möglich zu machen. Überall wird gefegt, gehegt und gepflegt. Die Mitarbeiter waren alle sehr freundlich und haben gelächelt. Es wirkt alles sehr einladend.
In den Bars wurde man am Tisch bedient und wenn das Getränk leer war, wurde man nach einem Neuen gefragt.
Es wurde hauptsächlich englisch auf der Insel gesprochen.

Gastronomie6,0
Im Main Restaurant bekommt man für die gesamte Urlaubszeit einen Tisch zugewiesen. Die Qualität der Speisen empfand ich als gut. Natürlich keine Sterneküche. Die Gerichte waren meistens asiatisch, indisch ausgelegt.
Es gab auch vegitarische Speisen.

Sport & Unterhaltung6,0
Es gibt einen schönen Pool, den wir bei dem MEER (kristallklares, türkisfarbens Wasser mit 29 Grad) nicht genutzt haben. Animation brauchen wir nicht und gab es auch nicht.
Wassersportmöglichkeiten (Jetski, Parasailing usw.) wurden angeboten, haben wir aber nicht genutzt.
Kleine Babyhaie schwimmen im Süden der Insel direkt am Strand. Beim Schnorcheln im Norden der Insel findet man auch im flachen Wasser (1-2m) ausreichend Fische. Clownfische in Anemonen, Muränen, Napoleons, Falterfische, Kugelfische, Papageienfische, Feuerfische, Trompetenfische, Süßlippen usw. um nur einige zu nennen, kann man hier sehen. Generell scheint sich das Riff von El Nino zu erholen, es gab schon einige Korallen usw. zu sehen. Abends am Südsteg leuchteten Scheinwerfer ins Meer. Hier tummelten sich Thunfische bis 1,5m und Rochen bis zu 2m Durchmesser im Wasser.
In der Mainbar wurden Abends Musikvideos gezeigt. Es gab einige Themenabende. Liveunterhalter spielten fast jeden Abend in einer Bar.
Die kostenpflichtigen BBQ Abende am Strand wurden nur spärlich besucht. Es werden diverse Ausflüge angeboten. Einen Wellnessbereich gibt es auch. Ein Arzt ist auf der Insel verfügbar. Es gibt eine Tausch-Bibliothek in mehreren Sprachen, wo fertig gelesene Bücher anderen Urlaubern zu Verfügung gestellt werden.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Februar 2019
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Thomas
Alter:51-55
Bewertungen:8
Kommentar des Hoteliers
Dear Guest,
Greetings from Adaaran Select Meedhupparu! Thank you very much for your review. We are glad you enjoyed your stay with us. Looking forward to seeing you again.
NaNHilfreich