• Infos von RVs/Usern zu Reisen nach Ägypten


    Mir gehts es auch so. Die AGbs sind nicht so eindeutig. Fliege in 9 Tagen.
  • @ch.bogner:
    Sorry, falls ich den Eindruck vermittelt haben sollte...es gibt keine "dummen Fragen"!
     
    Um welchen RV geht es denn?
     
    Ggfs. bist Du mit speziellen und gezielten Fragen auch im Forum "Reiserecht" hier bei HC besser aufgehoben.
    "Scheißegal, wer Dein Vater ist! Wenn ich den See fotografieren will, geht hier niemand über's Wasser!"
  • ...wenn eine Reisewarnung ausgesprochen werden würde, dann holen die RV die Urlauber zurück.
    Da dieses unter höhere Gewalt fällt, können die Kosten hierfür auf beide Parteien gleichmäßig verteilt werden. Rückzahlungen können nur auf u.U. nicht mehr in Anspruch genommene Leistungen (Unterbringung) gefordert werden, auf den ursprünglichen Rückflug hingegen nicht. Dazu hilft es sich einmal in die Problematik der RVs nach der Aschewolke einzulesen und wie dort verfahren wurde.

    Wird vor Antritt der Reise eben diese storniert, so erhält man sein Geld zurück. Auch können RV aufgrund der Situation dem Urlauber anbieten umzubuchen, in diesen Fällen erfolgt dieses dann i.d.R. ohne entsprechende Gebühren, aber das regeln die RV, eine Nachfrage dort wäre daher u.U. angebracht... ;)
  • Supi, gewohnt prompter, kompetenter Admin-Service!
    "Scheißegal, wer Dein Vater ist! Wenn ich den See fotografieren will, geht hier niemand über's Wasser!"
  • Aktueller Stand:
     
    Das ägyptische Innenministerium hat jede weitere Demonstration verboten und angekündigt, gegen jede Zuwiderhandlung mit voller Härte einzuschreiten.
     
    Mehrere Demo-Versuche wurden heute morgen wohl schon im Keim erstickt, die Versammlungen aufgelöst und/oder die Telnehmer verhaftet.
    "Scheißegal, wer Dein Vater ist! Wenn ich den See fotografieren will, geht hier niemand über's Wasser!"
  • Hi,
    unsere Reise nach Ägypten (Nilkreuzfahrt + Hotelaufenthalt in Hurgada) soll morgen früh starten.
    Nachdem es dzt. keine offizielle Reisewarnung gibt, gibt es keine kostenlose Stornomöglichkeit und auch keine Umbuchungsmöglichkeit - so die Auskünfte von meinem Reisebüro und auf vom Reiseveranstalter ETI, wobei ich auch schon mit einer Verschiebung der Reise einverstanden wäre, da ja ETI nur Ägypten anbietet.
     
    Auch die zusätzlich bestehende Stornoversicherung zahlt wegen Unruhen nichts, nur bei Erkrankung usw.
     
    Wir können jetzt wählen, ob wir die 100 % Stornokosten selber tragen oder trotz aller Berichte unsere Reise antreten :-(
     
    lg
    Maria
  • Twitter und auch Facebook in Ägypten blockiert.
  • @marille3,

    wieso 100 % Storno ?
    Auszug aus AGB´s ETI:
    ......ab 6. Tag bis 1. Tag vor Abreise 60% des Pauschalpreises; bei Nichtantritt der Reise („No-show“) am Abreisetag 80% des Pauschalpreises.
    ;)
    "Indem man über andere schlecht redet, macht man sich selber nicht besser." (Chin. Sprichwort)
  • Hi Maria!
     
    Die Entscheidung pro oder contra Antritt eurer Reise wird Dir hier niemand abnehmen können.
     
    Hurghada ist bisher ruhig und war auch in der Vergangenheit kein Brennpunkt.
     
    Wie es auf der Nilkreuzfahrt z.B. in Luxor und Assuan aussieht, kann niemand voraussehen.
    "Scheißegal, wer Dein Vater ist! Wenn ich den See fotografieren will, geht hier niemand über's Wasser!"
  • In Luxor ist gar nichts. Es wurde am Montag zu Protesten für Dienstag aufgerufen, niemand hat sich beteilgt. Auch in Aswan ist es wieder ruhig. Hier haben sich gestern gerade mal 200 Personen friedlich an den Protesten beteiligt.
Antworten
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!