• Herodots
    Dabei seit: 1384732800000
    Beiträge: 83
    gesperrt
    geschrieben 1400674460000

    @Malini , die Kassen der "Reisevereinigungen" ;) (Reisebüros/Veranstalter .... und alles was darunter fällt) klingeln bei uns schon.

    Wir sind immer schon zweigleisig gefahren resp. geflogen. Ich kenne sehr viele die an Pfingsten und Ostern mit dem Wohnmobil oder mit dem Zelt unterwegs sind aber ihren Haupturlaub immer noch anders planen.

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1400676298000

    Habe vorhin nochmal mit meinem Kumpel telefoniert.

    Es war nicht ganz richtig, was ich geschrieben hatte, denn erstens ist es kein Ford sondern ein Fiat Basis-Fahrzeug, wo ein Knaus drauf ist.

    Auch hat er schon ein paar km drauf, war bei Händler ein Aussteller mit Zulassung aus anfang Januar.

    Genaue Summe habe ich nicht rausbekommen, scheint aber sogar an die 50 Tsd. heranzukommen.

    Mein Kumpel sagte noch, dass so eine Kiste ganz neu noch über 10 Tsd. € teurer gewesen wäre......!

    Boah, was für Summen !

    Ist aber halt sein und sicher auch ihr Traum, wobei ich mir da nicht so ganz sicher bin.

    Die Nutzung will er sich vorerst mit seinem Bruder reinteilen, wenn er dann in 3 Jahren im Ruhestand ist, wollen sie intensiv unterwegs sein.

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 8778
    Verwarnt
    geschrieben 1400677867000

    @Herodots,

    okay - ich hab' immer den Eindruck, die Wohnwagen/Caravan-Urlauber wären Hardcore-Fans... 

    @holzmichl,

    ja, ja, was für Summen - und plötzlich braucht man für den Wohnwagen noch 'nen Mover (Rangierhilfe) usw. usf. ...  :D

    Nur mal so nebenbei bemerkt: Basis-Fahrzeug = Chassis bzw. Fahrgestell... ;)

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs) *** Menos mimimi, mais attitude!
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1400681887000

    @Malini, danke für die "nebenbei-Bemerkung" !

     Obwohl Autofan, kenne mich da nicht wirklich aus.

    Was er dann noch alles dazu gebrauchen wird - keine Ahnung.

    Eine Zugmaschine sicher nicht, wohl aber fast einen zweiten Hausrat zur Bestückung des Wohnmobils.

    Sorge um´s Bezahlen muß er übrigens nur wenig haben - er ist Beamter !

  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1400688268000

    Wir haben bereits 3 x einen Womo-Urlaub gemacht und das war eine tolle Sache. Allerdings mit einem gemieteten Womo, welches komplett ausgestattet war. Meiner Meinung nach macht es aber nur Sinn bei einer Rundreise. Man ist unabhängig, kann anhalten, wo man möchte  und muss nicht aus dem Koffer leben. Große Städte haben wir gemieden. Natürlich muss man auch hin und wieder Campingplätze aufsuchen, um Wasser zu tanken, Abwasser zu entleeren, Akkus wieder aufzuladen usw. Man darf auch nicht überall übernachten.

    Wenn ich eingefleischter Campingfan wäre (bin ich nicht) und an einem festen Platz bleiben wollte, dann wäre für mich ein Wohnwagen eine preisgünstigere Alternative. Das Ding bleibt auf seinem Platz stehen und man kann Tagestouren ohne dieses Anhängsel machen.

    Ein gutes Wohnmobil kostet ab ca. 40.000 €, nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Für uns käme das nicht infrage, denn für diesen Betrag können wir schon viele andere schöne Reisen machen. Ich kenne 3 Familien, die ein Womo bzw. einen Campingwagen haben und diese fahren auch überwiegend damit in den Urlaub. Da alle noch berufstätig sind, nutzen sie ihre Campingfahrzeuge aber gar nicht so häufig. Man hat ja nicht unbegrenzt Urlaub und auch nicht jedes WE Zeit, um wegzufahren.

    Wenn man in Rente ist und zeitlich unabhängig, stell ich es mir schon toll vor, ein Womo zu haben und damit wochen- oder monatelang durch die Gegend zu kutschieren.

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17683
    geschrieben 1400689238000

    Ich kenne ein Rentnerpaar, die haben mit Beginn seiner Rente, damals 55, Offizier bei der Bundeswehr, in den USA ein Wohnmobil gekauft und sind damit 2 Jahre durch alle Bundesstaaten bis auf Hawai, zusätzlich 1 Jahr Kanada, bevor sie sich in San Diego niederließen. Für mich ein faszinierender Gedanke :D

    Das Womo haben sie nie verkauft und machten jedes Jahr weitere ausgedehnte Touren.

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • uterd
    Dabei seit: 1247529600000
    Beiträge: 731
    gesperrt
    geschrieben 1400690377000

    :D Jeder Mensch hat Träume.Wenn ich mal die Rente erreichen sollte und dann auch noch welche bekomme geht es mit dem WoMo erst mal nach Italien den Stiefel runter.

    Hotels habe ich genug bis dahin gesehen und bewohnt.

    Nur wer gegen den Strom schwimmt kommt an die Quelle!
  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 7600
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1400692643000

    Hallo,

    Gott sei Dank hat mein Mann als "Neurentner" nicht diese Wünsche, denn dann würde es wohl zu einer Ehekrise kommen ;) . In jungen Jahren war ich einmal auf einem Campingplatz, und das reichte fürs Leben ;) . Ich hasse es, auf einem Campingplatz mit Toilettenpapierrolle und "Kulturbeutel" rumzulaufen. Wir hatten uns damals ein Womo gemietet, aber der " Toiletten/Dusche/Badezimmerraum"  diente als Abstellkammer, weil das Womo viel zu klein war :shock1: .

    Da setzen wir uns lieber ins Cabrio und düsen damit in den Süden, übernachten in schönen Hotels/Pensionen und genießen ein wenig Luxus.

    Mir reichen die Womos, die in den Alpen mit Tempo 30 vor uns herkriechen :p

    Aber jeder so wie er mag! :kuesse:

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1400709365000

    Bei den drei Familien mit eigenem Womo bzw. Wohnwagen, die ich persönlich kenne, ist es so:

    Familie A hat einen Wohnwagen und urlaubt damit 2 Wochen im Sommer und auch schon mal über Ostern. Zusätzlich fliegen sie im Herbst gerne für 1 Woche in die Türkei.

    Familie B hatte jahrelang einen Wohnwagen und nun seit ca. 3 Jahren ein Womo. Überwiegend machen sie  damit Urlaub, aber aktuell kamen sie gerade von einer Kreuzfahrt zurück.

    Familie C fährt nur noch mit dem Womo, weil sie da ihren Hund mitnehmen können.

    Dazu muss ich sagen, dass die Familien inzwischen alle erwachsene Kinder haben und diese meistens gar nicht mehr mitfahren.

    Und alle drei vermieten ihr Fahrzeug nicht weiter, sondern nutzen es ausschliesslich selbst.

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1400718885000

    Hallo,

    erstmal danke für Eure Meinungen.

    Ich habe vielleicht vergessen zu erwähnen, dass es bei meinen Bekannten nur ums Verreisen zu zweit geht !!

    Enkelkinder haben sie leider (noch) nicht!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!