• danielabirke
    Dabei seit: 1250553600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1250554556000

    Hallo :)

    ich muss meinem ärger hier jetzt wirklich luft machen...

    dieses jahr wollten wir mal was ganz neues ausprobieren - camping mit der ganzen familie - sprich 6 erwachsene, 6 kinder im alter von 1 jahr bis 10 jahren... sollte lustig werden, viel frische luft und gute laune...

    also suchten wir uns übers internet einen familiencampingplatz (extra -weil ja großfamilie), auf welchem somit auch kinder willkommen sind - angeblich - denn: weit gefehlt...

    dass der zeltplatz direkt am ungesicherten see lag (obwohl ich bei der buchung extra auf unsere kleinkinder hingewiesen habe) - geschenkt - dafür waren direkt gegenüber die spielplätze... dass wir unser auto nicht bei uns parken konnten, weil der "mitnutzer" auf unserem platz noch ein extrazelt aufgestellt hatte - auch damit kann man leben - wir konnten ja auf dem gesammten areal parken... so gingen die ersten 2 nächte schön vorbei.

    wie man sich allerdings denken konnte - 1 und 3jährige weinen nachts, wenn sie neue eindrücke und winterliche temparaturen (im juli/august) verkraften müssen. aber wir waren ja auf einem kinderfreundlichen familiencampingplatz - also dachten wir uns nix dabei - vor allem, weil 100m weiter jugendliche bis spät in die nacht feierten - und das lautstark...

    WEIT GEFEHLT - am nachmittag des 3. tages (wir waren den ganzen tag unterwegs und kamen erst spät zurück) wurden wir bereits vom platzwart erwartet. uns wurde das weinen unserer kinder vorgehalten, weitere camper hätten sich beschwert und eine familie wäre schon wegen uns abgereist. unsere nachbarn, welche wir dann auf die beschwerde ansprachen, haben dann auch noch geleugnet, uns angeschwärzt zu haben (eine familie mit teenie-kids)...

    da waren wir echt bedient und haben direkt unsere koffer gepackt und sind abgereist... positiverweise muss man bemerken, dass einer der angestellten, dem ich die ganze sache beim bezahlen der rechnung erzählt habe, mit uns nochmal zu der familie, die sich beschwert hatte, gehen wollte... doch da hatten wir dann auch keine lust mehr drauf...

    achja - auf dem campingplatz sollte (da ja sommerferien waren) den ganzen tag ein animateur für die kinder unterwegs sein - der war zwar da - sass aber in seinem zelt und für jeden kleinen luftballon wollte er 1 euro!!!! natürlich wurde das und anderes den kindern vor die nase gehalten und wieder weggenommen, wenn kein geld rüberkam! theater natürlich vorprogrammiert!

    als wir dann endlich "ausgecheckt" hatten, haben wir dann zum abschluss noch mitbekommen, dass am gleichen tag weitere 2 familien ihren urlaub abgebrochen haben - ebenso, weil sich andere camper über familien beschwert haben! das macht 5 familien an einem tag - und so etwas nennt sich dann "extra für familien".... aber bitte ohne kinder - sie könnten ja weinen! aber so mancher ist ja schon als erwachsener auf die welt gekommen... und bei jugendlichen sind wir natürlich ruhig - könnte ja unangenehm werden...

    also eines weiss ich: dieser campingplatz sieht uns nie wieder und ich kann diesen auch keinesfalls an familien mit kleinen kindern weiterempfehlen... echt schade um die anfahrt und das geld... so etwas zeigt mir auch wieder: lieber 5 hunde als 1 kind - armes deutschland...

    lg

    daniela

  • anita
    Dabei seit: 1088899200000
    Beiträge: 672
    geschrieben 1251238144000

    Wir haben vor Jahren auch mit Kindern ähnliche Erfahrungen in Plau gemacht:

    Jugendliche und junge Erwachsene haben bis in die Puppen gefeiert. 2 Stunden später fingen die ersten Frühaufsteher dann an, ihre Zelte abzubauen nach dem Motto:" wir schmeißen die Zeltstangen so lange lautstark übereinander, bis der Letzte erwacht ist."

    Dass Kinder dann weinen und auch Erwachsene nicht die beste Laune haben, ist sicher verständlich.

    Seit der Zeit weiß ich, wie wenig erholsam Campingurlaub sein kann. Aber mit Kindern passt man auch sowieso nicht so gut in das Dauercamper- Schema mit Gartenzwerg und samstags Rasen mähen.

    Schade für euch und um euren Urlaub!

    anita :disappointed:

  • die-maus
    Dabei seit: 1236988800000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1275750190000

    Hallo zusammen,

     

    ich fänd es klasse, wenn ihr eure schlechten Erlebnisse, in folgendem Campingführer veröffentlichen würdet:

     

    www.camping.info

     

    Ich informiere mich mittlerweile zum größten Teil über diese Seite, über mein angestrebtes Ferienziel, da ich ADAC etc. nach schlechten Erfahrungen nicht mehr traue.

    Je mehr hier ihre Eindrück vermerken, desto besser wird das Bild, dass man sich vom Platz machen kann.

     

    P.S.: Eignung für Familien wir hier auch abgefragt...

     

    LG die-maus

  • querenburg44801
    Dabei seit: 1231804800000
    Beiträge: 1254
    gesperrt
    geschrieben 1275819393000

    Warum nicht einen Holidaycheck nur für Campingplatze hier einrichten. Was für Hotels möglich ist, sollte auch für Campingplätze machbar sein.

  • fraenni
    Dabei seit: 1192924800000
    Beiträge: 7571
    geschrieben 1275822610000

    Warum einrichten ? ;)

    Warum nicht mal in die Suchfunktion > Camping > Campingplatz o.ä. eingeben ?

    Klick mal hier  wird man fündig und nicht nur für DE. :D

    "Indem man über andere schlecht redet, macht man sich selber nicht besser." (Chin. Sprichwort)
  • gerda1956
    Dabei seit: 1279324800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1279389571000

    Hallo, wir waren zwar nicht auf dem Campingplatz, sondern mit zwei Kleinkindern  im dazugehörigen Wohnpark. Bei der Buchung hatte es sich toll angehört, die Realität sah dann doch etwas anders aus. Unser Haus hatte laut Urkunde 4 Sterne ???. Die Einrichtung des Hauses war ok, die Ausstattung der überdachten Veranda bestand aber aus alten zusammengewürfelten Möbelstücken , von den Auflagen ganz zu schweigen. Hatte man Gefriergut mußte man den im Nebengebäude ( im Spielzimmer) befindlichen Froster, der für alle Urlauber war, nutzen. Nur war dieser überhaupt nicht angeschlossen.

    Eine Waschmaschine war da, aber auch nicht angeschlossen. Man beachte - 4 Sterne !!!

    Ein Spielplatz war da, aber erst auf unsere Nachfrage hin, wurde der leere Sandkasten mit etwas Sand gefüllt ( aber kein Spielsand) und das vorhandene Spielzeug war schon nicht mehr Flohmarkt reif .Die Idee eines Spielzimmers ist gut, wenn da aber auch Putz-und Waschmittel so gelagert sind, das Kinder sie erreichen können, ist das nicht so gut.

  • Minette61
    Dabei seit: 1186272000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1348863672000

    Der Beitrag ist zwar schon ziemlich alt, aber vielleicht interessiert es ja noch ein paar. Es wäre besser gewesen ein Stückchen weiter auf den Campingplatz Bankenhof zu gehen. Der liegt zwar nicht am See ist aber mit Abstand der beste Platz dort. Die haben auch eine Ferienwohnung und zwei Mietwohnwägen.

    Liebe Grüße

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!