• denkmal82
    Dabei seit: 1184284800000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1308219591000

    Hallo,

    mein Freund und ich wollten dieses Jahr (August/September) mal etwas anderes versuchen und einen "Abenteuerurlaub" unternehmen.

    Wir kamen auf die Idee mit dem Auto irgendwo hinzufahren und dann loszuwandern (natürlich mit vorheriger Planung). Zwischen den Etappen sollte es schöne Zeltplätze geben an denen wir übernachtenkönnen. Da wir keine geübten Wanderer sind sollten die Strecken nicht allzu lang und beschwerlich sein.

    Wir wohnen in der Nähe von Frankfurt und haben uns auf kein bestimmtes Ziel festgelegt.....hatten schon die Idee nach Italien zu fahren, aber kann man da schön wandern bzw. zelten?

    Außerdem sind wir auf einen ganz interessanten Anbieter (Scandtrack) gestoßen, der Kanutouren in Schweden anbietet. Gibt es auch andere Anbieter mit ähnlichem Angebot aber eher in Süden? :)

    Über eure Hilfe würde ich mich freuen

    Nina

  • kutte
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 769
    geschrieben 1308227800000

    Hallo!

     

    Wandern in Italien ist natürlich super. Insbesondere die Dolomiten bieten sich auch für Einsteiger durchaus an, etwas sportlich sollte man allerdings schon sein und eine gute Ausrüstung haben. Vernünftige Wanderschuhe und wetterfeste Kleidung sind unabdingbar.

    Vom Zelten würde ich allerdings deutlich abraten. Erstmal gibt es in den Bergen nur äußerst selten Campingplätze und wenn, dann sind diese eher für Wohnmobile ausgelegt. Noch wichtiger ist allerdings die Tatsache, dass das zu schleppende Gepäck eine Wanderung auf Dauer zur Tortur macht. Wenn ihr eine Woche unterwegs seit, gilt die Faustregel, dass pro Person eh ca. 20 KG Gepäck mitgeführt werden. Wenn dann noch die Campingausrüstung dazu kommt, wird es schon übel.

     

    In den Bergen bieten sich doch am besten Hüttenwanderungen an. Gerade für Einsteiger ist der Meraner Höhenweg sehr zu empfehlen. Da ihr in der Top-Wandersaison wandern wollt, solltet ihr auf jeden Fall die Unterkünfte reservieren, ansonsten wird es schwer, eine Unterkunft zu finden. Vom Hotel bis zur einfachen Berghütte mit Matratzenlager ist alles möglich.

    Über den Meraner Höhenweg gibt es im Netz auf der eigenen hp viele Informationen, einen Veranstalter braucht man nicht, einfach mal googeln.

  • denkmal82
    Dabei seit: 1184284800000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1308308158000

    Danke für die schnelle Antwort :)

    Der Meraner Höhenweg hört sich wirklich ganz nett an. Habe mir schonmal die HP angeschaut....

    Hat sonst noch jemand eine Idee? ;)

  • traveller4073
    Dabei seit: 1227657600000
    Beiträge: 1189
    geschrieben 1309795467000

    @kutte: welche "Regel" besagt denn, dass bei einer einwöchigen Trekkingtour pro Person 20 kg Gepäck anfallen :laughing: ?? Wenn wir per Bike eine Woche durch die Alpen fahren, dann haben wir ca. 7 kg am Rücken - inkl. Reserveschlauch und Werkzeug!

    Achtung: Posting kann Spuren von Ironie enthalten!
  • eichhorn36
    Dabei seit: 1309824000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1309871927000

    Hallo Nina,

    also ich bin eigentlich keine Forenschreiber, aber ich komme gerade aus einem Wanderurlaub in Kanada und bin total begeistert. Traumhaft, sehr zu empfehlen! Mehrere Tage Wildniswandern und dann einige Tage eine Kajaktour auf dem Meer (mit professioneller Begleitung) unternommen. War der Wahnsinn, wir sind sogar einem Finwal begegnet! Wir sind von Insel zu Insel gefahren und haben dort gezeltet. Menschenleer! Zugegeben, kein Luxus auf dieser Tour, aber Natur pur!

    Die Anbieter sind Deutsche (ausgewandert) und sehr freundlich und hilfsbereit. Das umgestalten der Wandertour, also das Erweitern um die Kajaktour war kein Problem. Kann ich nur empfehlen!! Einfach mal Wildniswandern + Kajak googlen.

    Viele Gruesse,

    Eichhorn

  • kutte
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 769
    geschrieben 1309964472000

    @traveller

    Vergleiche von Äpfeln mit Birnen gefallen mir immer am Besten, sie sind so schön nutzlos. Eine Radtour hat mit einer Wandertour nicht allzu viel gemein. Allein 2 Liter an Getränken, die der Radfahrer irgendwo an seinem Drahtesel befestigt, muss der Wanderer schon selbst Tragen. Ausrüstung wie Helm oder Klettergurt, die nur partiell benötigt wird, findet sich ebenso im Rucksack wie etwas zum Essen. Warme Kleidung, Fotoapparat, Erste-Hilfe-Set, Hüttenschlafsack, Waschzeug (in Hütten, nicht wie im Hotel, selbst mitbringen), Handtuch, Sonnenschutz, Taschenlampe, Mehrzweckmesser sowie die übliche Wechsel- sowie Hüttenkleidung brauchen nunmal für eine einwöchige Bergwanderung einiges an Gewicht. Mancher kommt mit weniger aus, andere brauchen mehr.

    Ich glaube, ich habe auch schonmal Berwanderer gesehen, die 7 KG an Gepäck dabei hatten, wobei, das Sehen war eher sekundär, "gerochen" war wohl der passendere Ausdruck.

    Und da kommen wir wieder zu den Äpfeln und den Birnen. In einer Hütte ist man meistens mit mehreren Menschen auf engstem Raum, schläft ggf. mit 20 Mann in einem Lager. Etwas Sauberkeit ist schon für die anderen Leute ganz angenehm. Radfahr-Hütten waren mir bisher unbekannt...

  • traveller4073
    Dabei seit: 1227657600000
    Beiträge: 1189
    geschrieben 1309966550000

    @kutte

    Schön, dass ich dich erheitern konnte. Mir gefallen jene mit den Äfpeln und Birnen vor den Augen am besten ;) .

    Wie der lesekundige meinem obigen Beitrag entnehmen konnte, schrieb ich von Biketouren durch die Alpen; damit meine ich Transalp-Touren - und zwar jene OHNE Gepäckstransfer.

    Ja richtig, wir haben da 0,7 Liter am Bike - den Rest inkl. natürlich Regenausrüstung, Hüttenschlafsack, Waschzeug, Verpflegung (vorwiegend Riegel), Sonnenschutz, Stirnlampe, Leatherman und sonstiges Werkzeug. Bei Maßhaltigkeit und Verwendung von Kleingebinden (Zahnpasta, Duschgel etc.) kommt der Geübte mit 7 kg aus.

    Ach ja: ich gehe auch Klettern und Klettersteige! Doch noch nie kam ich auf die Idee, dies mit einer Wochentour zu verbinden. Helm und Sitzgurt sind bei einer Trekkingtour (und von nichts anderem schrieb ich) absolut sinnlos und überflüssig.

    So long, mein Flachlandalpinist ;)

    Achtung: Posting kann Spuren von Ironie enthalten!
  • kutte
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 769
    geschrieben 1310050745000

    @traveller

    Hab gerade mal den Begriff "Maßstab" gegoogelt, deinen Namen habe ich in dem Zusammenhang nicht gefunden. Auch unter Abwandlungen wie "Maß aller Dinge" oder "Der dessen Meinung die Wesentlichste aller Meinungen ist" kamen keine Treffer.

    Evtl. solltest du da etwas sorgfältiger sein und dich registrieren lassen, schließlich könnten so viele andere Unwissende von deinem Wissen Honig saugen.

  • traveller4073
    Dabei seit: 1227657600000
    Beiträge: 1189
    geschrieben 1310052508000

    Oje, da bin ich einem Besserwisser auf den Schlips getreten :laughing: .

    Lass uns der Erheiterung des geneigten Publikums trotzdem die Fakten nochmals auf den Tisch legen:

    Du meinst, dass es "eine Faustregel" gäbe, nach welcher bei einer einwöchigen Wanderung 20 kg Gepäck normal seien. Ich weiß aus der Erfahrung, dass ich - wie zahlreiche andere - mit 7 kg (bei einer vergleichbaren Biketour = Mehrgewicht durch Werkzeug und Reserveschlauch) auskomme ;) .

    Du meinst weiters, dass auch nur irgendjemand bei einer einwöchigen Trekkingtour Steinschlaghelm und Klettergurt mitführt. Ich weiß aus der Praxis, dass kein "normaler Wanderer" eine Wochentour mit einer Klettertour verbindet (würde ja das Gewicht noch um Seil, Friends etc. erhöhen).

    Du kennst keine "Radfahr-Hütten" - zeugt einfach von deiner mangelnden alpinen Erfahrung. Ich weiß aus der Praxis, dass man per Bike zu Hütten kommt, welche Flachlandalpinisten nichtmal per Pedes erreichen. Ein Beispiel, welchem auch du gewachsen sein dürftest, ist das Karwendelhaus: hier findest du abends täglich an die 60 Bikes von Nächtigungsgästen - bei 120 Gesamt-Schlafplätzen.

    Sorry mein Freund - und auf die Gefahr der Zensur hin: halt doch einfach die Klappe, wenn du keine Ahnung hast! Google doch mal den Begriff alpine Erfahung - da wirst du mich finden :rofl:

    Achtung: Posting kann Spuren von Ironie enthalten!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!