• dauldo
    Dabei seit: 1130198400000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1236071238000

    @SuseZi sagte:

    Hallo!

    Jetzt macht ihr mich aber unsicher... Hatte mich eigentlich schon für die Gegend Meran 2000 entschieden.

    Welchen Vor-und Nachteil haben die zwei Gegenden?

    Gruß Susanne

    Guten Morgen, Suse:

    ich denke, der hauptsächliche Unterschied liegt darin, dass die Ecke um Meran 2000 und Hafling deutlich "erschlossener" ist: Man wandert halt auch mal unter im Sommerschlaf liegenden Liftanlagen und Bergbahnen, und ich denke das Touristenaufkommen ist dort oben, gerade auch wegen der Bergbahnen und der Sommerodelbahn deutlich höher. Der "Alpinfaktor" ist wegen des sanft geschwungenen Hochplateaus etwas "gemäßigter".

    Wir sind in der Regel immer im Vinschgau und Umgebung unterwegs, zum einen weil unser Hund keine Menschenansammlungen schätzt ;) und zum anderen weil wir eher auf die etwas urigeren, einsameren Touren und Wanderungen stehen. Vom Vinschgau aus kann man herrliche Wanderungen machen: Texelgruppe, Naturnser Wasserfälle, Schnalstal, Sonnenberg auf der einen Seite, das Martelltal, die Vermoigruppe, oder etwas weiter, das Ultental bieten herrliche Wandermöglichkeiten, kleine Dörfer mit sehr netten Hotels und Pensionen, und Almen mit Hütten und Kühen und Käse....

    Für uns eine klare Entscheidung: Vinschgau. Allerdings stimmt das mit der Reisezeit: Vorher etwas planen, welche Almen schon geöffnet sind, aber Ende Mai fängt mancherorts der Auftrieb schon an.

    Wir werden im Frühjahr sicher auch wieder ein paar -lange Wochenenden- dort verbringen- Viel Spass beim Aussuchen und dann beim Wandern.. ;)

    Dominik

    „Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge" Kurt Marti
  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 7821
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1236090568000

    Hallo Susanne,

    verunsichert brauchst du gar nicht sein ;) . Fahrt ins Vinschgau, so wie mein "Vorschreiber" beschrieben hat, sucht euch einen kleinen ruhigen Ort, und von dort aus könnt ihr jeden Tag ein anderes Wandergebiet erkunden. Es gibt so viele schöne " Ecken " dort, so dass, um alles zu sehen, ein Urlaub dafür sowieso nicht ausreicht ;) .

    Die Gegend um Meran herum bzw. oberhalb von Meran, ist gar nicht verkehrt. Von dort aus kannst du viele wunderbare "Landschaften" in kurzer Zeit erreichen.

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • mezzi
    Dabei seit: 1215993600000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1236875658000

    Hallo Susanne,

    falls Ihr noch nicht gebucht habt, könnte ich zu Deiner "Verunsicherung" noch etwas beitragen: das Schnalstal. Vom Reschenpass kommend kurz vor Meran links ab (direkt am Schloss Juval von Reinhold Messner) oder von Meran kommend in Gegenrichtung natürlich rechts ab. Sehr schöne Wandergebiete von leicht bis schwer. Diverse Ausgangspunkte sollte man jedoch mit dem Auto anfahren. Eine tolle Übernachtungsmöglichkeit kann ich auch empfehlen: den Oberraindl-Hof. Details darüber sh. meine Hotelbewertung.

    Viel Spaß beim Grübeln.

    Freundliche Grüße

    Peter

  • har
    Dabei seit: 1106697600000
    Beiträge: 492
    geschrieben 1236935430000

    Da ich beide Gebiete kenne, versuch ich es mal:

    Vinschgau: Hier sollte man unterscheiden zwischen dem oberen und unterem Vinschgau.

    Der obere, die Gegend so um Mals ist eigentlich ein sehr schönes und immer noch sehr ruhiges Wandergebiet. Ideal, wenn man bei seinen Wanderungen möglichst wenig Leute treffen will. Wanderungen so zwischen 1500 und ca. 2000 Metern sind hier sehr entspannend. Keine große "Klettertouren" sind notwendig. Allerdings gibt es in dieser Gegend relativ wenig Hütten zum Einkehren. Rucksackvesper ist daher hier eher angezeigt. Der Obere ist sozusagen der Talschluss. Weiter rauf geht es zum Reschen. Auch sehr "ruhig". Der Weg nach Meran und Bozen ist vom oberen Vinschau dann doch schon etwas weiter. Je nach Verkehr so 45-60 Min. Allerdings geht jetzt wieder eine gute Bahnverbindung nach Meran runter!

    Der Untere so die Gegend bei Naturns ist hingegen doch schon etwas belebter. Hinzu kommen die vielen Obstplantagen. Und die werden sehr oft künstlich bewässert. So kommt es schon mal vor, dass der Wanderer eine Dusche bekommt. Die Orte liegen "dichter" beisammen und die Nähe zu Meran und Bozen sind von Vorteil. Hier gibt es mehr an Einkehrmöglichkeiten. Wanderwege gibt es eigentlich überall sehr viele.

    Meran 2000: Die doch sehr zentrale Lage von Meran ist ein großer Vorteil. Bozen liegt vor der Tür. Die südtiroler Weinstraße vor der Haustür. Die Lage ist einfach günstig um in alle Himmelsrichtungen die Gegend zu erkunden. Für Neulinge eigentlich zum kennenlernen der bessere Standort. Meraner Höhenwege, das Uldental, Herr Messner mit seiner Burg und und und.

    Zusammengefasst:

    Abgeschiedenheit mit schönen Wanderungen in einsamer Natur. Das ist für mich der Obere Vinschagu.

    Etwas mehr an Möglichkeiten auch mit dem Auto mal etwas zu erkunden, das ist für mich die Meraner-Gegend.

    Mein Tipp für Einsteiger wäre die Meraner-Ecke. Muss aber jeder selbst entscheiden, denn jeder versteht unter Urlaub etwas anders.

    Viel Spass, wir sind in zwei Wochen wieder unten.

    Har

  • Barbara56
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 817
    geschrieben 1236967008000

    Har hat sehr gut zusammengefaßt.

    Mir persönlich gefällt es um Meran herum am besten. Nicht zu vergessen die landschaftlich wunderschön gelegenen Waalwege meist in Halbhöhenlage.

    Wir versuchen, einmal im Jahr dieses wunderschöne Gebiet zu erwandern.

    LG Barbara

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 7821
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1236968763000

    Hallo,

    da muss ich har und Barbara auch voll zustimmen. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass von der "Ecke" Meran aus, man in alle Himmelsrichtungen schöne Ausflüge und Wandertouren machen kann.

    Als Ergänzung wäre noch zu sagen, dass im oberen Vinschgau immer kühlere Temperaturen sind, und oft ein kalter Wind dort weht, auch im Mai.

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • SuseZi
    Dabei seit: 1172880000000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1237077031000

    oh, vielen dank für die antworten. schön, dass man hier so viele tipps bekommt. dann ist die entscheidung aber auch schwerer.

  • har
    Dabei seit: 1106697600000
    Beiträge: 492
    geschrieben 1237209648000

    Nimm eine Münze! Das ist für den Anfang die "beste" Lösung für eine Entscheidung.

    Wir fahren am 26.03. wieder nach Dorf Tirol sind aber genauso gerne bei Burgeis am Watles unterwegs. Mein Tipp wäre: Frühjahr bei Meran und im Herbst in den oberen Vinschgau.

    har

  • Barbara56
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 817
    geschrieben 1237212988000

    Aber har, der Herbst um Meran ist auch nicht zu verachten, denk an die vielen, vielen reifen Äpfel in den Apfelplantagen ...

    Noch einen schönen Nachmittag, Barbara.

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 7821
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1237365840000

    Hallo SuseZi,

    hast du dich schon entschieden?

    Übrigens, wenn du noch Fragen zu Südtirol hast, dann "darfst" du sie ruhig wieder im Südtirol-Forum stellen. Dann muss man nicht immer hin und her klicken ;) .

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!