• dtobias
    Dabei seit: 1189036800000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1199534883000

    Wir wollen im August eine Mietwagen-Rundreise durch Alaska unternehmen, doch beim 1. Stöbern im Internet entdeckte ich, dass die Mietwagenfirmen nicht nur eine Altersuntergrenze, sondern auch eine Obergrenze vorschreiben!

    Im RB sagte man uns, dass es bei in Deutschland von hiesigen RVs gebuchten Reisen keine obere Altersgrenze gäbe. In den Katalogen werden auch nur die Untergrenzen und evtl. Zuschläge für jüngere Reisende angegeben.

    Doch wir sind im August 71 und 72 Jahre alt -- also, was nun? Dürfen wir fahren oder nicht? Ich möchte nicht erst in Anchorage erfahren, ob wir nun einen Mietwagen bekommen oder hier nur einen Stadturlaub verbringen dürfen...

    Wer weiss Genaueres über diese Altersgrenze? Ich fühle mich wirklich diskriminiert ;)

  • taiger.wutz
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 791
    geschrieben 1199536923000

    Hallo lieber Senior,

    nun laß Dich bitte nicht verunsichern oder gar "verrückt machen". Nur weil Du mal im Internet irgend etwas "negatives" gelesen hast.

    Hier nun mein Vorschlag:

    Ich würde ohnehin IMMER in Deutschland ein Leih-Fahrzeug buchen. Das erspart Dir vor Ort manchmal viel Ärger. Hier in Deutschland wirst Du in der Regel im Reisebüro gut beraten und - wenn Du Dein Fahrzeug hier gebucht hast und Deinen Voucher in Händen hälst, kann Dir z.B. bei Alamo nichts mehr passieren.

    Von einer Altersbeschränkung nach oben ist mir in den Staaten überhaupt nichts bekannt.

    Gerade in den USA wird ERHEBLICH mehr für Senioren getan als hier (ja, man mag es kaum glauben...), übrigens auch für Behinderte!!!

    Ich bin häufig "drüben" und bin immer erstaunt, was da oft am Steuer sitzt. Vom Alter her Senioren, aber innerlich jung gebliebene. Davon siehst Du in den Staaten jede Menge Autofahrer.

    Bei der guten bis vorbildlichen Verkehrsdisziplin der Amis klappt das auch sehr sehr gut.

    Also bitte geh in ein gutes Reisebüro mit wirklich kompetenten Mitarbeitern und laß Dich dort letztendlich beraten um dann dann gegebenenfalls auch zu buchen.

    Viel Glück

    Taiger

    "Fußball ist wie Schach, nur mit Würfeln" L. Podolski
  • dtobias
    Dabei seit: 1189036800000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1199539905000

    Hallo, taiger.wutz

    danke für Deine tröstenden Worte. Wir buchen größere Reisen gerne in unserem (sehr guten) RB. Doch unser Problem ist bei dieser Reise, dass uns die hier für Alaska angebotenen Mietwagen-Rundreisen mit vorgebuchten Hotels nicht so gut gefallen, wie die amerikanischen Reisevorschläge. Na ja, wir werden also wahrscheinlich auf Nummer sicher gehen und eben hier buchen.

    Tschüss Dagmar

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3571
    geschrieben 1199540711000

    Hallo Dagmar,

    fragt doch mal bei Canusa an. www.canusa.de (Hoffentlich darf man den link angeben). Die planen Eure Reise wie ihr es wünscht. Ich glaube auch nicht, dass euer Alter ein Problem ist. Ich finde es toll!

    Liebe Grüße

    Elke

    Schöne Reise!
  • JoachimPabsch
    Dabei seit: 1181347200000
    Beiträge: 477
    geschrieben 1199561509000

    Die Herrschaften,

    Respekt ... bei dieser Mobilität mit 70Lenzen nur nicht bange machen lassen. Ich setz´dann mal noch einen drauf zur Aussage v. taiger wutz ( ;) , hallolele): als wir in Whitehorse unsere Verpflegung für Dawson gebunkert hatten, kam uns auf dem Parkplatz ein älteres Paar -so in Euren Jahrgängen- entgegen gefahren mit 32-Mobilhome, rückwärtig aufgesetzt ein Motorroller und auf dem Trailer ein in den Rotorblättern zusammengefalteter Hubschrauber !

    Nee, nee ... in der Alterskategorie seit ihr bestens aufgehoben!! Immer ran und fühlt Euch pudelwohl.

    Als Alternative hatten wir zu CANUSA folgenden Veranstalter gefunden:

    www.pioneertours.de Deren Tourprogramm gefiel uns wesentlich besser, da es sich nicht allzusehr an den Metropolen orientierte. Die Goldgräbershow im EstherGoldCamp bei Fairtanks war der Knaller, neben vielen anderen Highlights. Absolute Spitze: Mount McKinley im Sonnenlicht !!! Zusätzlich von Dt. aus den Tagestrip im Denali-Park buchen; muss ja nicht grad bis zum MirrorLake sein. Alt.: wenn ihr am Anreistag das Quartier in der Nähe des Denali aufsucht, vorher im Visitor-Center die Tickets buchen für die div. angebotenen Touren.

    Zur Reisezeit würde ich dringend anraten, anfangs August zu fahren. Ab Ende in den Sept. rein hält der Winter Einzug und -wesentlich wichtiger- ab Mitte August ist vielfach >> End of season !!!

    ... und besorgt Euch die Alaska - Bibel schlechthin: TheMilespost !!!

    Da steht alles, wahrhaftig alles drin, was "Tout le monde" / "Gott und die Welt" zum Überleben in Alaska braucht !!

    LG

    Joachim

    JP ** 08.04. - 20.04.16 AUD_BNE- SouthSea by CruiseShip ** 20.04. - 10.05. SYD - BNE **
  • dtobias
    Dabei seit: 1189036800000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1199628620000

    Hallo, Joachim und Elke

    und auch Euch ein Dankeschön! Unseren Campingbus haben wir vor 3 Jahren nur deshalb abgegeben, weil unsere Kinder + Enkelkinder leider keine Zeit für längere Campingfahrten haben. Wir weinen unserem braven "Muli" jetzt noch nach, aber in unserem Alter und dann noch ausserhalb der Saison auf einsamen Campingplätzen, das erschien uns inzwischen selbst in Skandinavien zu riskant. Gegen eine flotte Rollerfahrt hätte ich - in Erinnerung an herrliche Jahre als "Klammerbraut" - auch nichts einzuwenden. Alter schützt eben auch vor Torheit nicht...

    Tschüss und wenn alles (besonders auch gesundheitlich) klappt, werdet Ihr meine Erlebnisse in Reistipps lesen können LG Dagmar

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3571
    geschrieben 1199630789000

    Hallo Dagmar,

    wenn ihr schon Campingbuserfahrungen habt, dann könnt ihr doch auch über die Anmietung eines kl. RV (22ft) oder ein noch kleineres Fahrzeug nachdenken. Die RVs sind mit Heizung, Herd, Micro, allem was man braucht ausgestattet und die Campingplätze in Nordamerika sind schon klasse!

    Viele Grüße

    Elke

    Schöne Reise!
  • dtobias
    Dabei seit: 1189036800000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1199643440000

    Hallo, Elke-Maria

    die Idee hatten wir auch schon diskutiert, aber da wir die Anzahl der großen Reisen, die wir noch unternehmen wollen/können, wohl an den Fingern einer Hand abzählen müssen, haben wir uns für die gemütlichere Variante mit vorgebuchten Hotels entschieden.

    Das soll jetzt nicht weinerlich klingen, aber Fakt ist Fakt. Andererseits haben wir mal hoch oben im Norden auf der Varanger-Halbinsel ein Geologen-Ehepaar (80 bzw. 81 Jahre alt) getroffen. Sie waren fröhlich per Uralt-Campingbus unterwegs, obwohl sie schwer Zucker hatte. Ihre Meinung: Spritzen kann ich mir auch auf einem Gletscher setzen, dazu muss ich nicht zu Hause bleiben.... Diese Einstellung haben wir uns zu Herzen genommen. Vielleicht halten wir Biologen ja auch so lange durch.

    Gruß Dagmar

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3571
    geschrieben 1199644199000

    Hallo Dagmar,

    für mein Mann sind Auto und Hotel auch die gemütlichere Variante. Mein Sohn und ich schwärmen für das RV. Mein Mann fährt keinen Meter in USA bzw. Kanada. Da wir noch nie in Alaska waren, kann ich zu den Hotels nichts sagen. Da seid ihr durch Eure Planung schon weiter. Wir sind aber mal von Vancouver nach Whitehorse im Yukon gefahren und haben dabei die Hotels unterwegs angesehen und festgestellt, dass wir in diesen nicht hätten übernachten wollen. ;) Vermutlich sind die Hotels in Alaska besser. Ich hoffe, dass wir auch noch sehr lange weite Reisen unternehmen werden, deshalb freue ich mich über Euer Vorhaben!

    Alles Gute,

    Elke

    Schöne Reise!
  • JoachimPabsch
    Dabei seit: 1181347200000
    Beiträge: 477
    geschrieben 1199740576000

    Ladies,

    für die Reiszeit August -wobei mir noch nicht ganz klar ist: am Anfang, Mitte oder Ende für die beabsichtigten zwei Wochen- seit ihr mit der Variante Mietwagen-Rundreise besser bedient. Unser damaliger Mini-Van Montana hat sehr gute Dienste geleistet, insbesondere auf dem TOP of the world HW -Klondike Loop- nach Dawson. 22ft MH ist natürlich vom Platzgefühl besser, nur: die RV-Parks in Alaska sind nicht mit denen in den anderen US Staaten zu vergleichen. Das sind bis auf wenige Ausnahmen in oder bei größeren Städten Anchorage oder Fairbanks platte Schotterflächen mit Dumpstation.

    Wir waren größtenteils in kleineren Guesthouse untergebracht und hatten nur in Anchorage einen zwei Tages Aufenthalt im HolidayInn. Das originellste Quartier war in Glennallen in der historischen 1896 CopperCenterLodge: wie viktorianische Puppenstube. Den Prince-William-Sound haben wir von Valdez aus in Angriff genommen. Angesichts des Rummels ab Whittier auf der Seward Halbinsel war dies auch gut so.

    Absolut zu empfehlen: ein Abstecher von Whitehorse nach Skagway, entweder als Bus/Zug-Kombination oder per Pkw nach Skagway und anschl. separate Zugfahrt mit der White-Pass-Yukon-RR. Bei HainesJunction die unpaved road zum Aishihik-Lake fahren. Am Str.Ende ist ein BiologenCamp für Beobachtung freier Büffelherden. Angesichts der gewaltigen Fleischberge eines einzeln finster dreinblickenden Bullen haben wir behutsam den Rückzug angetreten.

    Bei Interesse kann ich Ihnen aus der Alaska-Milepost die entspr. Passagen kopieren und Ihnen per scan zusenden. PN zusenden mit den Eckwerten / Main-points ihrer Tour ... und ab geht´s ins Best-Ager-Country !!

    LG

    Joachim

    JP ** 08.04. - 20.04.16 AUD_BNE- SouthSea by CruiseShip ** 20.04. - 10.05. SYD - BNE **
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!