• artusundluna
    Dabei seit: 1108512000000
    Beiträge: 411
    geschrieben 1170087254000

    @'taiger.wutz' sagte:

    @ Karin

    Über den Tip mit der Tourist Information in Las Vegas bin ich Dir besonders dankbar. Das wußte ich garnicht. Meistens buche ich hier von D aus das Hotel und benutze auch hin und wieder die Promotion Rates.

    Jetzt im April sind wir erneut unter anderem dort und ich warte mal bis zur Ankunft in Las Vegas. Hoffentlich klappt`s. Wenn nicht, komme ich nach Bielefeld :D

    Hallo Taiger,

    gern geschehen: Die Tourist-Info scheint kaum jemand zu kennen, wir strandeten da zufällig gegen 16 Uhr nachmittags und es war kein Mensch dort (obwohl üppig ausgestattet, riesige Parkplätze, Klimananlage...). Mehrere freundliche und nicht ausgelastete Herren stürzten sich auf uns, um mit uns über die Vorzüge der Hotels zu disktuieren... Wir nahmen das Flamingo wegen der großen Hitze und dem Vorteil "besonders große Poollandschaft", aber die Auswahl der Hotels ist ja riesig. Das war die günstigste Übernachtung der ganzen Reise! Gilt aber wie gesagt nur an Wochentagen und außerhalb der "National Holidays", nicht, dass Du enttäuscht wirklich nach Bielefeld kommen und mich "hauen" mußt....

    Viel Spaß, Karin

  • taiger.wutz
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 791
    geschrieben 1170090732000

    Hallo Karin,

    mal so ganz unter uns - wo is`n die Tourist Information in Las Vegas?

    Soweit ich weiß, gibt`s eine am Airport und noch eine in einer Parallelstraße zum Strip. In welcher wart Ihr?

    Wir werden vom 18. - 20. April in Las Vegas sein, ist das Holiday-Zeit in den Staaten?

    Auf eine schöne große Poollandschaft legen wir natürlich auch wert, momentan liebäugeln wir mit dem The Orleans. Hat gute Preise, bietet gute und große Zimmer, hat eine recht sympatische Poollandschaft und recht gute Buffets.

    Liegt zwar nicht direkt am Strip, aber es gibt kostenlose Shuttles dorthin.

    Gruß in den Teuteburger Wald

    Taiger

    "Fußball ist wie Schach, nur mit Würfeln" L. Podolski
  • artusundluna
    Dabei seit: 1108512000000
    Beiträge: 411
    geschrieben 1170100257000

    @'taiger.wutz' sagte:

    Hallo Karin,

    mal so ganz unter uns - wo is`n die Tourist Information in Las Vegas?

    Soweit ich weiß, gibt`s eine am Airport und noch eine in einer Parallelstraße zum Strip. In welcher wart Ihr?

    Wir werden vom 18. - 20. April in Las Vegas sein, ist das Holiday-Zeit in den Staaten?

    Auf eine schöne große Poollandschaft legen wir natürlich auch wert, momentan liebäugeln wir mit dem The Orleans. Hat gute Preise, bietet gute und große Zimmer, hat eine recht sympatische Poollandschaft und recht gute Buffets.

    Liegt zwar nicht direkt am Strip, aber es gibt kostenlose Shuttles dorthin.

    Taiger

    Hallo Taiger,

    oh je, wenn ich das noch wüßte.... wir sind damals mit dem Wiganowski-Reiseführer gereist (oder so ähnlich) und haben uns dann durchgeschlagen... ich denke, es war die Info in der Nähe des Strip, von da aus war es nämlich nicht mehr weit bis zu den Hotels.

    Das Orleans kenne ich nicht. Die Preise in der Tourist-Info pendeln je nach Tagesauslastung der Hotels und die netten Herren dort haben auch noch etwas verhandelt für uns, glaube ich.

    Die National-Holidays sind offenbar sowas wie "bewegliche Feiertage", die an Wochenenden drangehangen werden. Und offenbar jedes Jahr anders fallen... Jedenfalls stand das nicht im Reiseführer und wir sind in Palm Springs gleich am Anfang der Reise (Stichwort Nationalpark Joshua Tree, der in diesem Threat schon diskutiert wurde) böse auf die Nase gefallen: Offenbar ist an diesen Holidays JEDER im Auto unterwegs und es gab kaum noch Zimmer und wenn, zum dreifachen Kurs... Aber soweit ich weiß, kommt das nur ca. dreimal im Jahr vor, man hat also gute Chancen, dem zu entgehen (alle Angaben ohne Gewähr und ohne Gewehr).

    Wenn ich noch einen Übernachtungstipp zum Zion beitragen darf: Direkt unterhalb gibt es einen kleinen Ort namens Springdale, Sommerdale oder so ähnlich (egal, es gibt nur EINEN), aber wir sind am Park vorbei immer weiter berauf gefahren und ganz oben in der Einsamkeit ist ein Golfplatz (!) und ein gepflegtes Best-Western mit Pool. Totel schräg, wir haben uns da sehr wohl geführt. Der "Ort" (zwei Motels, zwei Tankstellen) heißt "Great Junction", ist tatsächlich auf Karten eingezeichnet (mangels Konkurrenz) und in der Nähe kann man leuchtend rote Dünen (ehrlich!) besichtigen, die man für sich alleine hat, da dort sonst keine Touristen hinkommen...

    Weiterhin viel Spaß bei der Planung wünscht

    Karin

  • artusundluna
    Dabei seit: 1108512000000
    Beiträge: 411
    geschrieben 1170100580000

    @'martini7' sagte:

    Mein April - Tipp: Joshua tree; als alter freeclimber der 80ger Jahre werden dort immer noch Jugendträume war!

    Martin

    Hallo,

    im Joshua Tree kräftige Wanderschuhe nicht vergessen - auf dem ersten (asphaltierten!) Weg im ersten Nationalpark (in diesem Urlaub) stand ich gleich neben einer rasselnden Klapperschlange. (So, jetzt bin ich diese Anekdote auch noch losgeworden: Ich wollte auf dem West-Trip zwei Dinge unbedingt vermeiden - 1. einer Klapperschlange nahe zu kommen und 2. von einem Highway-Polizisten auf einsamer Straße gestoppt werden. Und - richtig!)

    Ging aber ohne Biß, nur mit 50 Dollar Strafe ab.....

  • taiger.wutz
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 791
    geschrieben 1170414619000

    Hallo Ulrike,

    also Dich findet man aber auch überall :D ;)

    Danke für Deine guten Infos, werde ich bestimmt beherzigen. Es ist auch schön zu wissen, daß es den einen oder anderen Menschen gibt, der "ähnlich" veranlagt ist, z.B. wandern!!!

    Schönes Wochenende

    Taiger

    "Fußball ist wie Schach, nur mit Würfeln" L. Podolski
  • taiger.wutz
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 791
    geschrieben 1170415113000

    Hallo Karin,

    der Reiseführer heißt übrigens "Iwanowski", weiß ich deshalb, weil wir ihn u.a. auch oft benutzen.

    Wie ich so rauslese, seid Ihr ja richtige "Südwest-Profis". Toll. Für den Tipp mit dem Motel im Zion bedanke ich mich extra. Wo und wie habt Ihr dieses gebucht? Oder just walk-in? Scheint nicht ganz billig zu sein. Na ja, hat ja scheinbar auch eine besondere Lage...

    Der "Gag" mit der Klapperschlange ist ja auch nicht ohne... der mit dem Cop geht ja noch...

    Nochmal genau, die Geschichte mit dem Golfplatz und den roten Dünen - wo genau war das nochmal? Nicht IM Park, sondern nördlich (außerhalb) davon, richtig?

    Ich werde Dich bestimmt noch öfter kontaktieren - wenn ich darf! Im übrigen ist Dein Avatar sehr sehenswert, tolle Figur ;)

    Dir und Deiner Familie noch ein schönes Wochenende.

    Gruß

    Taiger

    "Fußball ist wie Schach, nur mit Würfeln" L. Podolski
  • artusundluna
    Dabei seit: 1108512000000
    Beiträge: 411
    geschrieben 1170429328000

    Hallo Taiger,

    vielen Dank für die netten Worte und das Interesse, bin gerade sehr in Eile, melde mich in ein paar Tagen ausführlich mit Detailangaben, sobald ich meine Reiseunterlagen wieder hervorgekramt habe!

    Vielleicht gibt es auch Fotos!

    Ciao, Karin

  • artusundluna
    Dabei seit: 1108512000000
    Beiträge: 411
    geschrieben 1170609590000

    @'taiger.wutz' sagte:

    Wie ich so rauslese, seid Ihr ja richtige "Südwest-Profis". Toll. Für den Tipp mit dem Motel im Zion bedanke ich mich extra. Wo und wie habt Ihr dieses gebucht? Oder just walk-in? Scheint nicht ganz billig zu sein. Na ja, hat ja scheinbar auch eine besondere Lage...

    Nochmal genau, die Geschichte mit dem Golfplatz und den roten Dünen - wo genau war das nochmal? Nicht IM Park, sondern nördlich (außerhalb) davon, richtig?

    Hallo Taiger,

    so, bin wieder online, habe meine Reisenotizen und den "Iwanowski" neben mir liegen und mein Gatte schaut Handball, jetzt kann es losgehen!

    Also, wir erreichten den Zion NP "von unten" (es geht ja steil nach oben), d.h. wir durchquerten Springdale am hellichten Tag. Es war Mai aber trotzdem schon brüllheiß (ich kann Hitze echt nicht ab), das Örtchen lag verlassen in der Sonne, kein Pool zu sehen und ich dachte "wenn ich jetzt mehrmals aussteigen und in der Hitze verschiedene Motels abklappern muß, bleibt nur eine Pfütze auf dem Boden neben einem Sonnenhut übrig!"

    Also fuhren wir einfach immer weiter und weiter in höhere Regionen in der Hoffnung, dass es dort kühler sein möge.

    Nach 28 Meilen auf einer wunderschönen "Scenic Route" erreichten wir den Kreuzungsort "Mount Carmel Junction". Dort sahen wir dieses Best Western Motel mit dem schönen Namen "Thunderbird" wie aus dem Nichts aufragen. Erstens hatten wir mit Best Western in den USA immer gute Erfahrungen gemacht, zweitens tat der Golfplatz (er wurde angelegt, da die Besitzer irgendwas anlegen mußten, um die Wasserrechte zu behalten, komplizierte Geschichte) mit seinem Grün nach all den Steinen unseren Augen wohl, drittens gab es einen Pool und viertens war es ob der Tageszeit und der Höhe mittlerweile etwas kühler.

    Wir fühlen uns sehr wohl, es machte auch Spaß, auf der Terrasse zu sitzen, über den Golfplatz zu schauen, während die Abendsonne die Berge gegenüber zum Leuchten brachte.

    Ein Zimmer kostete 77 Dollar die Nacht.

    Die Dünen heißen "Coral Pink Sand Dunes State Park" und liegen am Highway 89 zehn Meilen südlich von Mt. Carmel Junction.

    Vom "Thunderbird" aus machten wir einen Tagesausflug zum Zion NP, übernachteten wieder, fuhren zum Grand Canyon, übernachteten dort in einer Lodge, fuhren zurück zum "Thunderbird", übernachteten nochmals und machten uns dann auf den Weg zum Bryce NP.

    Und nun zu Euch, denn was für uns gut war, muss ja noch lange nicht geschickt für Euch sein: Wenn Ihr es eilig habt, das schließe ich aus Eurer Frage "Zion ODER Bryce", wäre es für Euch wahrscheinlich albern, vom Zion nochmal 28 Milen Scenic Route zum Best Western zu fahren, sondern geschickter, direkt in Springdale oder in der Zion-Lodge selbst einzuchecken.

    Oder Ihr absolviert Zion, fahrt abends zum "Thunderbird" und von dort aus doch weiter zum Bryce.

    Es kann auch sein, dass Ihr im April eher froh seid, mehr im Tal zu logieren, wer weiß, wie kalt es noch oben in den Bergen ist. Bryce liegt übrigens RICHTIG hoch.

    Von Springdale weiß ich leider nicht viel, außer, dass dort mittags die meisten Restaurants geschlossen haben, man aber "beim Chinesen" ein Lunch-Special für 5 oder 6 Dollar haben kann - was man nach einer Zion-Wanderung auch gut gebrauchen kann!

    Auf Wunsch gebe ich gerne noch mehr Tipps, z.B. zu Wanderungen im Zion etc.

    Soltet Ihr in die LODGE wollen (801)772-3213, empfehle ich, sehr früh zu reservieren.

    Weiterhin viel Spaß beim Planen wünscht

    Karin

  • Amouage
    Dabei seit: 1138320000000
    Beiträge: 845
    geschrieben 1170692242000

    Hallo Taiger,

    ist doch nicht schlimm, oder? :D ;)

    Gruss Ulrike

    Mai 2018-Reunion-Mauritius- Dubai
  • taiger.wutz
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 791
    geschrieben 1180085545000

    Hi folks,

    hallo Barbara, Karin & Ulrike (bitte, man beachte die alphabetische Reihenfolge... :D) :D :D

    ja, schon ein paar Tage zurück aus dem Südwesten. Gleich vorneweg, das kann ich versprechen, es gibt sie noch alle, die wunderschönen und unvergleichlichen Nationalparks ;)

    zwei Dinge vielleicht noch: im Bryce Canyon NP kann man den Navajo Loop Trail nicht mehr umrunden, die eine Seite ist durch Hoodoos verschüttet und - das dauert. Stört aber nicht wirklich.

    Als zweites: im Organ Pipe Cactus NM kann man kaum noch wandern. Die meisten Trails sind "closed". Schade. Aus Sicherheitsgründen heißt es offiziell. Wir konnten außer dem Apache Trail (Auto) nur noch den Palo Verde Trail vom Visitor Center zum Camp Ground wandern. Auch einmalig!!!

    Ja, wir waren sowohl im Bryce als auch im Zion NP ;) und haben es nicht bereut. Phantastisch!!!

    Im übrigen möchte ich keinen unserer besuchten NP`s missen.

    Auch San Diego ist eine wunderschöne und entspannte Stadt mit einer tollen Umgebung (die vielen Strände u.a.).

    Unsere Route verlief letztendlich folgendermaßen:

    Flug Frankfurt - Newark, Übernachtung in Jersey City (Ramada Limited Jersey City!!!). 2 Übernachtungen

    Weiterflug via Chicago nach San Diego.

    In San Diego 4 Übernachtungen.

    Dann nach Arizona, Übernachtung in Ajo, Besuch des Organ Pipe NM. Weiterfahrt auf der US 86 nach Tucson. Auf dieser Straße haben wir entsetzlich viele Kreuze von Unfalltoten gesehen (bei hundert haben wir aufgehört zu zählen) und jede Menge leerer Bierflaschen rechts und links des Highways...

    Das war vollkommen neu für uns in den Staaten :disappointed:

    Tucson und San Xavier und Saguaro: unbeschreiblich schön.

    Tombstone und Bisbee sehenswert.

    Richtung Norden nach Page und Lake Powell. Page: na ja. Aber der Lake Powell und der Glen Canyon: toll.

    Über Kanab und Mount Carmel Junction (!) zum Bryce Canyon. Abends Schnee und am nächsten Morgen dicke Eissschicht auf den Autoscheiben, viele Minusgrade und dann viel Sonne. Aber mehr als arschkalt... :D

    Im Canyon den (restlichen) Navajo Loop Trail und den Queens Garden Trail als auch den Rim Trail gewandert. Der Bryce hat was...

    Weiter zum Zion NP, Übernachtung in Springdale, im Bumbleberry Inn. Wer weiß, was bumbleberries sind?

    Na ja, ich möchte jetzt nicht allzusehr ins Detail gehen, vom Zion dann südwestlich Richtung Lake Mead und dem Valley of Fire State Park nach Las Vegas.

    Dort für 2 Nächte im "The Orleans", Celine Dion erneut im Collosseum besucht (wow!!!).

    Zum Joshua Tree NP und dann nach Los Angeles und dann FRA.

    Es war wieder einmalig. So schön, daß wir im September erneut in diese Gegend wollen und - meine Frau möchte nochmals in die Show von Celine Dion...

    Viele liebe Grüße

    Taiger

    P.S. Frohe Pfingstfeiertage Euch allen!!!

    "Fußball ist wie Schach, nur mit Würfeln" L. Podolski
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!