• tourri
    Dabei seit: 1237248000000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1240576818000

    Hallo zusammen!

    Bekanntlich kann man in USA je relativ viel mit Karte bezahlen (reicht da eine Mastercard?). Da ich aus unterschiedlichen Gründen sowenig $ wie möglich dabei haben will, stellt sich die Frage, was man für 2 Personen in 3 Wochen wirklich braucht, um auf der sicheren Seite zu sein.

    Mietwagen gibts schon am Flughafen in SF, Taxi brauchen wir also keines. Auch werden wir wohl das Auto bis zum Abflug in SF behalten (ist jetzt jedenfalls so reserviert) und vermutlich nicht mit ÖPNV in SF unterwegs sein.

    tourri

  • treets
    Dabei seit: 1126396800000
    Beiträge: 280
    geschrieben 1240578261000

    Ich würde Euch raten ca. 50 Dollar in kleinen Scheinen, möglichst

    1er mitzunehmen, da man diese immer für Trinkgeld oder mal was

    zu trinken o.ä.

    Ansonsten haben wir immer Beträge ab 20 Dollar mit der Kreditkarte

    bezahlt und Traveller Checks für Barausgaben wie z.B. Getränke,

    Tanken, Nationalpark-Eintritte mitgenommen und nie Probleme gehabt

    diese einzulösen. Der Vorteil ist, dass man so immer Kleingeld hat.

    Habt Ihr nur eine Kreditkarte für 2 oder habt Ihr 2 Mastercards?

    Es könnte ja mal passieren, dass die Karte nicht funktioniert,

    dann hätte man ein Problem, wenn man nur eine Karte dabei hat.

    Ansonsten haben wir nicht erlebt, dass man irgendwo die Mastercard

    nicht akzeptiert wurde.

    Wenn Du Traveller Checks zu einem guten Kurs kaufst wäre es

    ja nicht schlimm, wenn Du welche übrig behälst, da sie ja ihre

    Gültigkeit behalten.

    Gruß

    Treets

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12555
    geschrieben 1240578417000

    Wenn Du Traveller Checks zu einem guten Kurs kaufst wäre es

    ja nicht schlimm, wenn Du welche übrig behälst, da sie ja ihre

    Gültigkeit behalten.

    Die Bar-Dollars etwa nicht? :frowning:

    Fällt der Dollar, ist auch der TC weniger wert! :laughing:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1240579799000

    Hallo tourri,

    um wirklich auf der sicheren Seite zu sein, würde ich mich nicht auf eine einzige Kreditkarte und ein paar $ Bargeld beschränken. Vermutlich hat Euere Kreditkarte ja auch einen Kreditrahmen, der bei einem unvorhergesehenen Ereignis vielleicht nicht ausreicht (z.B. Krankheit). Aus meiner Sicht sind 2 Karten ein Muß (am besten pro Person), v.a. auch, wenn eine mal nicht funktionieren sollte. Neben der Mastercard würde ich mir noch die Visacard besorgen, die beiden werden ja auch oft im Paket angeboten.

    Ich habe auch, neben Kreditkarten, EC-Karte und Bargeld, immer ein paar hundert $ in Reiseschecks dabei, um zusätzlich abgesichert zu sein (bin aber auch meistens deutlich länger als 3 Wochen unterwegs). Eventuell kann man vor Ort mit der EC-Karte auch noch Geld abheben.

  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1240582716000

    Wir hatten für 2 Personen und 3 Wochen im Jahr 2007 die VISA Card mit, ca. $ 600,- Bargeld in verschiendenen Winkeln aufbewahrt und unsere zwei Bankomatkarten. Da wir das Mietauto und alle größeren Ausgaben mit der VISA Card zahlten, konnte ich dann (zum Glück erst daheim) nicht einmal mehr 2 Konzertkarten über die Karte bestellen, da der Rahmen mit € 3.000,- gesprengt war :? ;)

    Am Ende der Reise zahlten wir dann vieles Bar, damit wir das Bargeld noch "los wurden" und mussten am Ende sogar noch ein wenig Bares über den Bankomat beziehen. Das geht (wie wir jetzt wissen) auch schnell und einfach an jedem ATM Automaten und die stehen fast überall (Geschäfte, Tankstellen, usw.)

    Ich würde nie ohne Bargeld wegfahren. Mit $ 50,- hätten wir bereits am 2. Tag dumm aus der Wäsche geguckt. Wir mussten komischerweise den Annual Pass im Joshua Tree NP bar bezahlen - warum weiß ich nicht, aber der kostete schon 50 oder 60 Dollar und dort gab's auch keinen ATM Automaten - also - ein wenig Bargeld kann nicht schaden. :D

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2718
    geschrieben 1240600069000

    In Reiseführern und bei deutschen Banken grassiert der Tipp, dass man kaum US-Bargeld mitnehmen soll, sondern besser Reiseschecks in kleiner Stückelung. Der Tipp ist nicht uneingeschränkt sinnvoll, da das Bezahlen mit Reiseschecks komplizierter ist und hin und wieder auch unpraktisch. Das Zurücktauschen oder Bezahlen mit Traveller-Cheque ist zwar nicht unüblich, in der Regel ruft die Kassiererin aber den Chef, da sie sich unsicher fühlt (sogar in kleinen Banken!).

    Bei Einkäufen um 10 $ kann man fragen, ob man mit einem Reisescheck bezahlen kann. Es geht fast immer, wenn man einen Ausweis vorlegen kann (deutscher Führerschein reicht). Man bekommt Bargeld zurück, was natürlich Sinn der Sache ist. Oft nehmen auch die Banken Travellercheques zurück, bisher ohne Gebühr, sofern sie selbst die Art ausgeben (Marktführer ist wohl American Express). Traveller-Cheques sind also immer ein wenig kompliziert.

    Bei sehr vielen Gelegenheiten kann man die Kreditkarte einsetzen, bei anderen ist auch in den USA Barzahlung üblich (z. B. Fastfood, Parkgebühren, Kleinbeträge unter 5 Dollar). Die Hauptlast liegt natürlich auf der Kreditkarte (vieles über 5 $ kann damit bezahlt werden). Wie onem gesagt sollten es zwei Karten sein, falls mal eine verloren geht oder gesperrt wird (24-Stunden-Ersatz klappt wohl nicht immer).

    Natürlich nehmen wir auch US-Dollar in bar mit. Ich empfehle mindestens 100 $ pro Person und Woche, in kleinen Scheinen (maximal 50 $-Scheine).

    Wenn man ein Sicherheitsfreak ist, kann man eine Sicherheitsreserve in Travellercheques a 50 $ mitnehmen (möglichst American Express).

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3552
    geschrieben 1240600748000

    Selbst bei Starbucks habe ich schon öfter mit KK bezahlt. Ich habe auch nur ca. 250 $ Bargeld dabei. Hauptsächlich für Trinkgeld im Hotelzimmer, Kofferboy und sonstige Kleinigkeiten. Allerdings haben wir auch pro Person 2 Kreditkarten, wir sind bisher auch noch mit 2 Kindern gereist. Da auch Arztbehandlungen damit beglichen werden, sollte man den Kreditrahmen beachten. Es gibt auch die Möglichkeit mit der EC Karte oder KK Bargeld zu bekommen. Mit Travellerschecks reise ich seit einigen Jahr nicht mehr.

    Schöne Reise!
  • Redneck
    Dabei seit: 1197244800000
    Beiträge: 150
    geschrieben 1240605130000

    Ich würde empfehlen neben der mastercard die fast überall akzeptiert wird ca, 50 bis 100 Dollar in bar mitzunehmen. In Fast Food restaurants wie Mc Donald`s , Burger king usw. werden Kreditkarten meist nicht akzeptiert und als USA- Induvidual urlauber kommt man an Besuchen diverser restaurants nicht vorbei.

    Mit Traveller Schecks habe ich die Erfahrung gemacht das sie nicht überall akzeptiert werden.

    Ich habe immer 30 % der Ausgaben bar bezahlt Kreditkarte für größere Einkäufe ab 20 Dollar im Supermarkt, Shopping Mallusw. zum Tanken, Mietwagen und in Hotels und Motels.

    Bar bezahlt habe ich immer fast Food, kleine Souvenir- Einkäufe, den drink an der Bar usw.

    Du kannst ja jederzeit mit Mastercard und mittlerweile sogar mit Maestro- Card Bargeld an den Geldautomaten ziehen. Die Gebühr ist nicht höher als in Deutschland wenn Du bei einer "Fremdbank" am Automaten Geld abhebst

    Stefan
  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3552
    geschrieben 1240667032000

    Ich habe auch schon bei McDonalds und Subway mit KK bezahlt. Das wird überall akzeptiert.

    Mastercard und Visa werden überall akzeptiert. American Express ist das schon etwas schwieriger. So wie Susanne, habe ich auch 2 KK sowie mein Mann auch. Mit unserem Sohn mußten wir mal ambulant ins Krankenhaus, da wird die KK sofort stark belastet.

    Schöne Reise!
  • Walter_ZH
    Dabei seit: 1226188800000
    Beiträge: 196
    geschrieben 1241139661000

    Noch vor 10 Jahren war es kein grosses Problem, Traveller Checks in einer Bank in den USA zurückzutauschen, sofern der einzelne Check nicht über 100$ war. Bei meinen letzten Reisen (2007 / 2008) hatte ich noch einige American Express Checks bei mir. Ich habe jeweils bei einigen Versuchen keine Bank mehr gefunden, die zurücktauschte – es wurde jeweils verlangt, dass ich ein Konto bei der betreffenden Bank haben müsste. Bei American Express Reisebüros mit Wechselschalter war das Zurücktauschen möglich, das erforderte aber recht viel Schreibarbeit, einmal wurde neben dem Pass eine zweite "ID" verlangt. Traveller Checks lassen sich in den USA am aussichtsreichsten für Einkäufe verwenden, wie Gunnar das beschreibt. Ich werde jedenfalls keine neuen Traveller Checks mehr erwerben.

    Für den Bargeld-Bezug am Bankomat sollte man sich vor der Abreise über die Kosten der verschiedenen Karten informieren, um böse Überraschungen zu vermeiden. Zu den Kosten, welche der Karten-Anbieter ausweist, kommen leider immer häufiger noch wenige $ Zusatz-Kosten, welche der Betreiber des Bankomaten draufschlägt. Der Betrag wird angezeigt. Man wird danach gefragt, ob man das akzeptiert, oder ob man es bleiben lässt.

    Wo es Bankomaten hat, sieht man im Internet unter dem Begriff ATM Locator.

    Für die Kreditkarte konnte ich für die Reisen jeweils eine temporär erhöhte Bezugs-Limite vereinbaren. Je nach Zahlungsmodalitäten könnte man dafür auch eine Vorauszahlung in Betracht ziehen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!